Menschenraub im Kalten Krieg

17.06.2022 18:02 (zuletzt bearbeitet: 17.06.2022 18:05)
avatar  Dirk
#1
avatar

Quelle SWR2 Wissen
https://www.bing.com/ck/a?!&&p=3e663bcaf...DAuaHRtbA&ntb=1

Hunderte wurden entweder mit List noch Ostberlin gelockt und einkassiert oder mit brutaler Gewalt verschleppt.
Hier geht es Beispielhaft um Kurt Müller Abgeordneter der KPD
https://www.bing.com/ck/a?!&&p=a232dba49...AwLmh0bWw&ntb=1
Heinz Brand Gewerkschafter
https://www.bing.com/ck/a?!&&p=b041e7d1b...mxpbi0xMA&ntb=1


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2022 18:06
avatar  Dirk
#2
avatar

Den Link von dem Journalisten Walter Linse
https://www.bing.com/ck/a?!&&p=4f5344a5c...yX0xpbnNl&ntb=1

hatte er im Beitrag eins nicht angenommen.


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2022 11:58
avatar  Gert
#3
avatar

Zitat von Dirk im Beitrag #1
Quelle SWR2 Wissen
https://www.bing.com/ck/a?!&&p=3e663bcaf...DAuaHRtbA&ntb=1

Hunderte wurden entweder mit List noch Ostberlin gelockt und einkassiert oder mit brutaler Gewalt verschleppt.
Hier geht es Beispielhaft um Kurt Müller Abgeordneter der KPD
https://www.bing.com/ck/a?!&&p=a232dba49...AwLmh0bWw&ntb=1
Heinz Brand Gewerkschafter
https://www.bing.com/ck/a?!&&p=b041e7d1b...mxpbi0xMA&ntb=1


interessant mit welcher Bezeichnung man damals das MfS benannte, SS D, ein Schelm der da etwas Böses denkt

Stil ist nicht das Ende des Besens.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten!


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2022 12:34
avatar  Merkur
#4
avatar

Die Erklärung ist ja relativ einfach. Im Westen gab es beispielsweise einen Gehlen-Dienst (umgangssprachlich), später Bundesnachrichtendienst, einen Friedrich-Wilhelm Heinz Dienst oder einen Militärischen Abschirmdienst. Und da der Westen Dienste hatte, hat man dort diese Bezeichnung auch auf die Staatssicherheit bezogen. Daher die West-Begrifflichkeit „Staatssicherheitsdienst“.


 Antworten

 Beitrag melden
19.06.2022 16:25
#5
avatar

#3
interessant mit welcher Bezeichnung man damals das MfS benannte, SS D, ein Schelm der da etwas Böses denkt

Im Sprachgebrauch - übrigens auch im Osten bis ca. in die 60er Jahre - wurde zwischen dem zweiten und dritten Buchstaben natürlich keine Pause eingelegt,
der Begriff Stasi kam erst etwas später auf


 Antworten

 Beitrag melden
19.06.2022 19:55
avatar  Gert
#6
avatar

Zitat von diefenbaker im Beitrag #5
#3
interessant mit welcher Bezeichnung man damals das MfS benannte, SS D, ein Schelm der da etwas Böses denkt

Im Sprachgebrauch - übrigens auch im Osten bis ca. in die 60er Jahre - wurde zwischen dem zweiten und dritten Buchstaben natürlich keine Pause eingelegt,
der Begriff Stasi kam erst etwas später auf


die Pause, @diefenbaker , ist meine Erfindung. Ich möchte einen Bezug zu einer verbrecherischen Organisation in der vorangegangen Staatsform damit anklingen lassen. Ist offenbar nicht so angekommen, meine Idee.

Stil ist nicht das Ende des Besens.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten!


 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2022 22:43
avatar  Dirk
#7
avatar

Der Antikommunist Linse war einer von rund 400 Fällen von Zwangsverschleppung im Auftrag des SED-Regimes. Linse wurde später in Moskau hingerichtet.

https://webcache.googleusercontent.com/s...e&ct=clnk&gl=de


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!