Muss Serbien unbedingt in die EU?

11.06.2022 07:09
avatar  Dirk
#1
avatar

Die Voraussetzungen für eine Aufnahme in die EU sind ja bekannt. Warum Scholz jetzt in Serbien aktiv wird ist unverständlich. Die Staaten müssen sich schon entscheiden was sie wollen. Diese Rosinenpickerei kann man doch nicht noch unterstützen?


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 07:22
#2
avatar

Olaf Scholz auf twitter:
>>Es wird auch um unsere gemeinsame Antwort auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine gehen.<<

Muss man unbedingt eine "gemeinsame" Antwort mit Serbien haben? Serbien fühlt sich Russland nahe.
Die EU sollte die Beitrittsverhandlungen beenden, Serbien alles Gute für die Zusammenarbeit mit Russland wünschen und froh sein, nicht noch einen ehemals sozialistischen Staat mit Unsummen an Geld unterstützen zu müssen.


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 08:10
avatar  R-363
#3
avatar

So lange Serbien gemeinsam mit „Putinien-Russland“ mehr oder weniger heimlich vom alten „Panslavismus“ träumt haben die in der EU nichts zu suchen - genauso wenig wie die Türkei mit Erdowahns Großmachtfantasien und dessen Phobie allem westlich Demokratischen gegenüber. Ach ja, da wir schon dabei sind: aus der NATO gehört die Türkei auch raus.

Soldat vom 01.11.1971 bis 30.06.2006 StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 09:14 (zuletzt bearbeitet: 11.06.2022 09:17)
avatar  Fred.S.
#4
avatar

Ja, man befürchtet in der EU das sich Serbien zu sehr an Rußland annähert.
Und das will man auf jeden all verhindern. Fred

Alle Länder rund um Rußland heim ins Reich... ach der EU.


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 10:02
avatar  Dirk
#5
avatar

Das sollte doch jedem Land selber überlassen bleiben wem es sich anschließt. Für eine EU Aufnahme gibt es Kriterien, die jeder einhalten sollte. Es sind schon zu viele Staaten aufgenommen worden, welche da getrickst haben oder nach der Aufnahme nur die Hand aufhalten und sonst gegen die EU agieren.
Die EU braucht Serbien nicht und eine serbische Hinwendung zu Russland geht uns nichts an. Man sollte das nur im Kopf behalten wenn sich der Wind einmal dreht und die Stimmung in Serbien umschwenkt. Dann kann man immer noch sagen, jetzt kommt ihr auf eine lange Warteliste.


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 10:09
avatar  PF75
#6
avatar

lieber den Mafia Staat kosovo aufnehmen.


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 10:21
#7
avatar

Offensichtlich hat sich Scholz das als Projekt außenpolitisch vorgenommen, den Balkan in die EU zu führen.

Dabei gibt es hier genug Probleme, die Anerkennung des Kosovo und die Rolle Albaniens.

Vom Problem Bosnien - Herzegowina gar nicht zu reden.

Schnelle Erfolge können hier nicht erwartet werden.


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 10:40
avatar  Fred.S.
#8
avatar

zu 7
Da fällt mir bei Deinen Beitrag, axelloko nur Eins ein: " Deutschland, Deutschland über alles " Fred


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 10:48 (zuletzt bearbeitet: 11.06.2022 10:49)
avatar  Fred.S.
#9
avatar

zu 5
Doch, doch, Dirk, braucht die EU Serbien im Kampf gegen Rußland. Man lockt mit allen Mitteln.
Siehe die vergeudeten Milliarden deutscher Steuergelder von Scholz an Indien um deren Kurs von Rußland abzubringen.
Die Herren in Indien werden aber hoch erfreut über die Geldspende gewesen sein. Neue Paläste u.s.w. können dadurch entstehen.
Der politische Kurs Indien zu Rußland bleibt dabei der Gleiche. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 12:00
avatar  Dirk
#10
avatar

Ja, dass ist fast das einzige was Deutschland noch kann, Geld überweisen. Wobei die Betonung auf noch liegt, denn lange geht das nicht mehr gut. Wir merken die falsche Politik an den Negativzinsen der letzten Jahre und an der Inflation.
Es gibt eindeutige Kriterien für die EU und wer die nicht einhalten kann oder will, muss draußen bleiben. Ob ihnen Russland auf Dauer etwas schenkt bleibt abzuwarten. Keine Henne scharrt umsonst.


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2022 20:09
avatar  Mike59
#11
avatar

Themen Überschrift:
Antwort: Nein.
Ich halte es da eher mit Bismarck.

Zitat
Der Balkan ist mir nicht die gesunden Knochen eines einzigen pommerschen Grenadiers wert.


 Antworten

 Beitrag melden
12.06.2022 18:03 (zuletzt bearbeitet: 12.06.2022 18:29)
#12
avatar

Bevor es jetzt zu weiteren Aufnahmen in die EU gibt, sollte viel mehr die EU intern reformiert werden. Die Beschlussfähigkeit wird durch neue Länder immer mehr erschwert.
Was bedeutet dies?
Abschaffung der einstimmigen Beschlussfassung, Änderung in eine 2/3 Mehrheitsbeschlussfassung.
Dies wird natürlich sehr schwierig werden.
Für diese Änderung müssen alle EU-Länder erst einmal zustimmen, auch Orbán.

Ist eine 2/3 Mehrheit beschlossen, dann müssen auch alle Länder diesen Beschluss auch bedingungslos durchführen.
Wer es nicht macht, bekommt eine saftige Strafe und muss Kohle auf den Tisch legen oder bekommt entsprechende finanzielle Sanktionen.
Nur mit Geld kannst du heute noch etwas erreichen, gute Worte sind wie Schall und Rauch.


 Antworten

 Beitrag melden
12.06.2022 19:04
#13
avatar

Serbien dürfte es schwer haben, in absehbarer Zeit in die EU zu kommen, auch wenn es bereits den Status "Beitrittskandidat" hat. Diesen Status hat die Türkei schon 23 Jahre lang.
Noch unwahrscheinlicher ist aber die Aufnahme des Kosovos. Denn nicht nur Serbien erkennt diesen Staat nicht an, sondern auch für die EU-Mitglieder Spanien, Rumänien, Slowakei, Griechenland und Zypern existiert dieser Staat nicht.

Montenegro dürfte vermutlich noch die besten Chancen haben, in näherer Zukunft der EU beizutreten, da ja der Beitritt von Nordmazedonien durch Bulgarien blockiert wird.

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
12.06.2022 19:32 (zuletzt bearbeitet: 12.06.2022 19:34)
avatar  Mike59
#14
avatar

Wenn der Balkan in die EU kommt ist das eine reine politische Entscheidung wider besserem Wissens . Schon Griechenland /Malta und Zypern sind in der EU fehl am Platze.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!