Burg Strauf

22.05.2022 17:22
#1
avatar

Moin,

bin wieder aus dem Urlaub in Thüringen zurück.
Dabei fand ich die Burg Strauf in der Nähe von Heldburg, und dort in den Steinen diverse Grafitti, die ich in dem Album hier eingestellt habe:
g1495-EK-Graffiti-Burg-Strauf.html

kann jemand was zur Burg als postenpunkt oder so sagen oder ist sogar jemand hier, der sich da ertappt fühlt, was er in den 70er Jahren dort verzapft hat.

Ich bin gespannt
Schnorchel

mors corporis poena peccati est


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2022 20:29
avatar  mibau83
#2
avatar

gib mal in der forumssuche straufhain ein, da kommt ein bißchen was hoch.


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2022 10:12
avatar  ( gelöscht )
#3
23.05.2022 14:07
#4
avatar

Moin,
ja, schöne Links, aber nichts was hilft.
Es geht NICHT um die Geschichte der Burg oder die Geologie des Berges, das kann ich alles selbst recherchieren.
Im Forum steht einiges zu Straufhain, aber eben auch nichts substanzielles.
Deswegen noch mal die Frage klar formuliert:

kann jemand was zur Burg als Postenpunkt oder so sagen oder ist sogar jemand hier, der sich da ertappt fühlt, was er in den 70er Jahren dort verzapft hat.

müssen ja regelmäßig Grenzer dort gewesen sein, sonst wären die Grafitti ja nicht da.
Allein: was macht ein Posten da für einen Sinn? Der GV wird kaum erst auf den Berg klettern um runter zu sehen, der Posten, der dort evtl. war, erkennt unten kaum was.
Vielleicht kam man auch nur zur Kontrolle USM vorbei.
Fragen über Fragen

mors corporis poena peccati est


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2022 15:55
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Hast eine PN.


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2022 16:52
#6
avatar

Ist das nicht Gravur statt Graffiti nur nebenbei bemerkt 🤔🙋‍♂️

=========================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2022 17:18
#7
avatar

Zitat von Schreiber im Beitrag #6
Ist das nicht Gravur statt Graffiti nur nebenbei bemerkt 🤔🙋‍♂️


Das Einkratzen von Zeichnungen oder Schrift in Oberflächen ist die vermutlich älteste Form von Graffiti. Hier mal die Wiki dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Graffiti

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2022 17:54
#8
avatar

Zitat von schnorchel im Beitrag #4
kann jemand was zur Burg als Postenpunkt oder so sagen oder ist sogar jemand hier, der sich da ertappt fühlt, was er in den 70er Jahren dort verzapft hat.


Also zu dieser Burg kann ich leider nichts sagen.
Aber wir hatten etwas Ähnliches im Abschnitt. Und es war so eine Art Mutprobe, sich vom eigentlichen Postenpunkt zu entfernen und dieses "Objekt" zu begutachten. Ich kann mir gut vorstellen, dass man in diesem Rahmen auch seine Markierung dort hinterlassen hat. Das sind natürlich alles nur Vermutungen, bestimmt kenn die Burg jemand wirklich.

Grüße


 Antworten

 Beitrag melden
23.05.2022 19:45 (zuletzt bearbeitet: 23.05.2022 19:52)
avatar  mibau83
#9
avatar

na z.b. hier g916-Streufdorf-heute.html#modal haben zwei in den kommentaren geschrieben, dass sie früher da nicht hoch gekommen sind.

paula3 hatte mir bei einen treffen mal erzählt das es auf grund der meldezeiten unmöglich war auf den straufhain hoch zu steigen und wieder runter zu kommen innerhalb der gängigen meldezeit.

fischerhütte hatte ja mal ein bild eingestellt, befindet sich wenn ich mich recht entsinne, im zweiländermuseum rodachtal in streufdorf.auf welchen neben einen trigometrischen turm auch ein beobachtungsstand zu sehen war.
g1396-Berge-im-Grenznaehe-Eisfeld-Heldburg-Fichtelgebirge.html#modal


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!