Mal wieder der Botschafter

  • Seite 5 von 27
27.04.2022 08:48
avatar  furry
#61
avatar

Zitat von Fox im Beitrag #60
Oskar Fischer trug in Diplomatenkreisen den Spitznamen "der Hölzerne".
Er konnte aber dafür in Wien z.B. einen abgerissenen Knopf an seinem Sakko selbstständig annähen.


In welchen grundgesetzkonformen Qualitätsmedien der ehemaligen Bundesrepublik konnte man solche Internas lesen?

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 08:49
#62
avatar

Mal wieder zum Thema:

CDU fordert Entlassung Straetmanns

Normalerweise sind Staatssekretäre im Justizministerium höchst zurückhaltend und maximal unauffällig. Dass Linken-Politiker Straetmanns offenbar eine Ausnahme macht, lässt ihm die Opposition nicht durchgehen. Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Sebastian Ehlers, fordert Konsequenzen. "Diese Entgleisungen hätten für jeden normalen Beamten disziplinarrechtliche Folgen, denn für die gilt das Mäßigungsgebot", sagte Ehlers. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) müsse Straetmanns entlassen, er sei nicht mehr tragbar.

Beleidigender Tweet gelöscht

Schwesigs Staatskanzlei hat bisher nicht reagiert. Im Justizministerium ließen Straetmanns Äußerungen die Alarmglocken läuten - Ministerin Bernhardt war um eine schnelle Schadensbegrenzung bemüht und drängte Straetmanns am Dienstagvormittag, den Tweet zu löschen. Die Äußerung sei nicht mir ihr abgestimmt gewesen, stellte sie schriftlich klar. Außerdem stehe der Tweet "nicht im Zusammenhang mit seinen Aufgaben als Staatssekretär".

Ehlers: Problematisch ist die Haltung, nicht die Wortwahl

Straetmanns ergänzte kleinlaut: "Ich entschuldige mich für meinen Tweet am Sonntagnachmittag, der falsch in der Wortwahl und unangemessen war. Deshalb habe ich ihn gelöscht." Es ist fraglich, ob die Angelegenheit damit ausgestanden ist. In den Augen der CDU-Fraktion macht es sich Straetmanns mit seiner Erklärung zu leicht. Der CDU-Abgeordnete Ehlers sagte, das Problem an Straetmanns Aussagen sei "eben nicht die Wortwahl, sondern seine Haltung". Die habe sich nicht geändert und deshalb müsse Schwesig ihn entlassen. Der Ruf des Landes stehe auf dem Spiel.
https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenbu...etmanns100.html

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 08:59
avatar  ( gelöscht )
#63
avatar
( gelöscht )

Buschgespenst,

wir kannten in Frankfurt/Main einen guten Bekannten, der jahrelang als leitender Botschaftsmitarbeiter im Ausland in verschiedenen Botschaften der Bundesrepublik gearbeitet hat. Er erzählte uns, den Spitznamen (der Hölzerne) von Oskar Fischer.


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 09:01
#64
avatar

Zitat von furry im Beitrag #61
Zitat von Fox im Beitrag #60
Oskar Fischer trug in Diplomatenkreisen den Spitznamen "der Hölzerne".
Er konnte aber dafür in Wien z.B. einen abgerissenen Knopf an seinem Sakko selbstständig annähen.


In welchen grundgesetzkonformen Qualitätsmedien der ehemaligen Bundesrepublik konnte man solche Internas lesen?


BILD, natürlich.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 09:08
avatar  ( gelöscht )
#65
avatar
( gelöscht )

sieben-seen,
können Sie nicht lesen!
ich schrieb gerade, woher ich die Information zum "hölzernen Oskar" habe.


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 09:17
avatar  ( gelöscht )
#66
avatar
( gelöscht )

#64

Herr Sieben Seen,
die tägliche Lektüre der "Bild" mag Ihr Niveau sein.
Ich lese dieses Springer-Blatt nicht!
Meine Lektüre sind: FAZ, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung und hin und wieder die Züricher Zeitung.
Ich gehe davon aus, dass Ihnen diese in Ihren Augen "Boulevard-Blätter" gänzlich unbekannt sind.


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 09:23
#67
avatar

"BILD" soll man ja auch nicht lesen, sondern sich nur die Bilder angucken. Warum wohl sonst der Name? Na gut weiter im Thema!

Démerde-toi !


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 09:34
avatar  Ebro
#68
avatar

Zitat von mibau83 im Beitrag #52
blaues häckchen ist kinderkacke!


Mag so sein. Ist sicher als Sicherheit gegen dieses komischen Klientel , welches hier seit relativ kurzer Zeit das "Treiben" verrückt macht, gedacht.
Sei es drum...!

ich werde nicht mehr diskutieren mit dummen Menschen, um meine Argumente zu erklären. Hat hier sowieso keinen Sinn. Ich werde lernen, diese Menschen zu meiden. Nichts ist wichtiger, als die persönliche Ausgeglichenheit im Alter


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 09:39
avatar  EK69
#69
avatar

Der eigentliche Sinn des Forums ist nur noch Nebensache.Vorwiegend werden politische Themen gechrieben,ausgeschlachtet und jeder versucht seine Meinung zu behaupten.
Über Politik,Konflikte und angespannte Lage wird ausreichend in den Medien berichtet.
Hier noch mal der Sinn des Forums:

"Darum gibt es das Forum DDR Grenze ?

Wir im Forum DDR Grenze befassen uns mit der ehemaligen Staatsgrenze zu DDR,wir betreiben keine DDR Politik, sondern versuchen,die Vergangenheit des geteilten Deutschland aufzuarbeiten.Wir sind ein offenes Forum wo jeder, egal ob aus Ost oder West herzlich willkommen ist. Auch Menschen die nach 1989 geboren sind, dürfen sich aktiv in unserem Forum, mit Fragen über die innerdeutsche Grenze beteiligen. Wir haben im Forum DDR Grenze, eine große Anzahl von Zeitzeugen die unmittelbar an der innerdeutschen Grenze ihren Dienst verrichtet haben. Nunmehr 11 Jahre tragen wir alle Erfahrungen,Bilder und Ereignisse in diesem Forum zusammen um der Bevölkerung von Deutschland die Möglichkeit zu geben,zu sehen und zu begreifen was 40 Jahre im geteilten Deutschland vor sich ging. In den Schulen ist die DDR und deren Grenze heute kaum noch ein Thema, viele Generationen nach 1989 wissen nicht einmal mehr, das Deutschland aus 2 Staaten bestanden hat. Genau aus diesem Grund betreiben wir hier im Forum DDR Grenze aktive Aufklärungsarbeit zum nutzen aller, die es in Anspruch nehmen möchten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Forum DDR Grenze."

Mit den vielen politischen Themen müßte der Sinn des Forums umbenannt oder erweitert werden.
Der EK69


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 09:52 (zuletzt bearbeitet: 27.04.2022 10:29)
avatar  ( gelöscht )
#70
avatar
( gelöscht )

Ich verstehe die ganze Diskussion um einen blauen Haken nicht!
Die missliebigen nicht gewünschten und nicht stromlinienförmigen User, werden doch in einer avisierten baldigen "Bereinigungsaktion" von den insgesamt zwischenzeitlich 11? "auserwählten Berechtigten" entsorgt.
Also keinen Stress deshalb machen!
Jeder kommt hier im Forum zu seinem Recht, mancher eventuell leider nicht.

@Fox, jetzt reicht es mit deinen Unterstellungen und Beschuldigungen. Da du ja scheinbar Beratungsresistent bist werde ich dich erst einmal aus dem Verkehr ziehen! Altmark01


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 10:00
avatar  ( gelöscht )
#71
avatar
( gelöscht )

#68
Im Forum geht alles grundsätzlich transparent und demokratisch von statten, auch das mit den blauen Haken unter der Userbezeichnung.
Transparenz und Demokratie sind nicht einfach umzusetzen, deshalb braucht gut Ding (blauer Haken) seine Zeit!
Wir sind hier nicht bei der Bildzeitung, wo ein inzwischen gefeuerter Chefredakteur z.B. unter der weiblichen Belegschaft sexistisch agieren konnte nach Lust und Laune.


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 10:04 (zuletzt bearbeitet: 27.04.2022 10:07)
#72
avatar

Hallo Guten Morgen Anton, #69
ich verstehe Dein Anliegen gut, weil Du natürlich Recht hast. Aber ich bin der Meinung, dass wir uns auch über politische Themen äußern sollten, weil die eine Vielfalt für jeden garantieren. Natürlich sollte das Forum nicht zu einer Beschönigung oder zu einer Realatievierung von Systemen führen. Ich habe ja eine längere Zeit nicht geschrieben, weil ich einfach die Nase voll hatte.Aber ich habe jetzt für mich entschieden, mich nicht vertreiben zu lassen. Wenn ich merke, dass User nur auf meine Beiträge reagieren, um zu Stänkern, dann reagiere ich einfach nicht mehr. Das hat natürlich nichts mit der freien Meinungsäußerung zu tun, dies ist natürlich jeden gegeben.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 10:08
#73
avatar

Zitat von EK69 im Beitrag #69
Der eigentliche Sinn des Forums ist nur noch Nebensache.Vorwiegend werden politische Themen gechrieben,ausgeschlachtet und jeder versucht seine Meinung zu behaupten.
Über Politik,Konflikte und angespannte Lage wird ausreichend in den Medien berichtet.
Hier noch mal der Sinn des Forums:

"Darum gibt es das Forum DDR Grenze ?

Wir im Forum DDR Grenze befassen uns mit der ehemaligen Staatsgrenze zu DDR,wir betreiben keine DDR Politik, sondern versuchen,die Vergangenheit des geteilten Deutschland aufzuarbeiten.Wir sind ein offenes Forum wo jeder, egal ob aus Ost oder West herzlich willkommen ist. Auch Menschen die nach 1989 geboren sind, dürfen sich aktiv in unserem Forum, mit Fragen über die innerdeutsche Grenze beteiligen. Wir haben im Forum DDR Grenze, eine große Anzahl von Zeitzeugen die unmittelbar an der innerdeutschen Grenze ihren Dienst verrichtet haben. Nunmehr 11 Jahre tragen wir alle Erfahrungen,Bilder und Ereignisse in diesem Forum zusammen um der Bevölkerung von Deutschland die Möglichkeit zu geben,zu sehen und zu begreifen was 40 Jahre im geteilten Deutschland vor sich ging. In den Schulen ist die DDR und deren Grenze heute kaum noch ein Thema, viele Generationen nach 1989 wissen nicht einmal mehr, das Deutschland aus 2 Staaten bestanden hat. Genau aus diesem Grund betreiben wir hier im Forum DDR Grenze aktive Aufklärungsarbeit zum nutzen aller, die es in Anspruch nehmen möchten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Forum DDR Grenze."

Mit den vielen politischen Themen müßte der Sinn des Forums umbenannt oder erweitert werden.
Der EK69


So eine ähnliche Diskussion hatten wir auch mal im Forum Digitalfernsehen, als damals der Politiktalk eingerichtet wurde. Heute hat man sich geeinigt und wer sich mit gewissen Bereichen nicht identifizieren kann, der schreibt dort eben nicht. Das Forum heißt Digitalfernsehen. Hier im Forum wurde auch eine Art Smalltalk Bereich eingerichtet. So einen Politiktalk einzurichten oder abzuschaffen ist Sache des Forenbetreibers. Man muss das Forum hier nicht umbenenne oder erweitern, wie schon geschrieben, wer sich mit den Themen der aktuellen Tagespolitik nicht identifizieren kann, schreibt dort eben nicht. Kleine Anmerkung noch, ich kenne nur zwei Foren wo man auf Tagespolitik verzichtet, das ist das Eisenbahn Forum und ein Computerforum.

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 10:17
#74
avatar

Wobei bei DSO, einem Eisenbahnerforum dies nur möglich ist, weil dort die Admins sehr scharf durchgreifen

Das Problem über die Eisenbahn gibt es aktuell natürlich viel zu reden, beim Thema Grenze ist das was anderes.
Vielleicht Mal über neue Museen oder Bücher.
Wenn man alle aktuellen Themen rausnimmt, wird es etwas schwierig.


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2022 10:31 (zuletzt bearbeitet: 27.04.2022 10:36)
#75
avatar

wech wurscht


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!