Wer baute mit am Palast der Republik?

22.02.2022 12:59
#1
avatar

Hallo,
beim Bau des Palasts der Republik waren auch Angehörige von NVA, GT und Co. beteiligt. Sind hier im Forum ehemalige dazu abbeorderte "Bausoldaten"?
Gruß
Markus


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 13:17
#2
avatar

Unsere Fa.VEB IHB hat den Ballast und viele andere wichtigen Sachen in Berlin gebaut.Charite Friedrichstadtpalast usw.Auf diesen Baustellen ,im Zentrum der Hauptstadt,wurden viele Bausoldaten eingesetzt.An Soldaten der Gt usw.kann ich nicht erinnern.


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 13:27
#3
avatar

Hat nicht das Wachregiment die Baustelle bewacht?

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 13:47
#4
avatar

Wir haben seinerzeit im Stahlbau unseres Betriebes (Hauptwerkstatt Espenhain) irgendwelche
Treppengeländer und verschiedene Metallbauteile gebaut, die dann nach Berlin zum Palast
geliefert wurden. Es waren wohl damals auch Kollegen gewisse zeit dahin, zur Arbeit abgestellt.

__________________________________________________________________________________________
Haltet aus und bleibt gesund !
Grüße vom Geierfahrer


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 14:19 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2022 14:19)
avatar  Hebor
#5
avatar

Zitat von Geierfahrer-P3 im Beitrag #4
Wir haben seinerzeit im Stahlbau unseres Betriebes (Hauptwerkstatt Espenhain) irgendwelche Treppengeländer und verschiedene Metallbauteile gebaut, die dann nach Berlin zum Palast geliefert wurden. Es waren wohl damals auch Kollegen gewisse zeit dahin, zur Arbeit abgestellt.


Das Stahl-Skelett des "Ballast" an sich hat der damalige
VEB Metalleichtbaukombinat, Werk Industriemontagen Leipzig(IMO Leipzig) erstellt, durchaus eine fachlich kompetente Truppe damals am Wirken!
Die größten Rolltreppen kamen aus Schweden und für die Lüftung, Klimatisierung sorgten Österreicher.

Für alle dort tätigen Ausländer gab's extra eine Kantine, wobei die Preise in allen, auch in der für uns Zonis trotz eines tollen Angebotes durchaus passabel waren.

Und auch wahr ist, dass der IHB Berlin dort den großen Hut auf hatte.

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 14:24
#6
avatar

IHB oder SHB?


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 14:28 (zuletzt bearbeitet: 22.02.2022 14:50)
avatar  Hebor
#7
avatar

Zitat von Magdeburg88 im Beitrag #6
IHB oder SHB?


Der Ingenieurhochbau Berlin(IHB Berlin), genau wie es @Leisterförde in seiner 2 schrieb!


PS: An Bausoldaten(Uniformierte) fehlt mir dort im Sommer 1973(74?) irgendwie die Erinnerung, ebenso an eine großartige Bewachung seitens eines WR.

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 15:31
#8
avatar

Zu 6# SHB? Willst Du mir unterstellen dort gearbeitet zu haben?


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 15:34
#9
avatar

Die ersten Antworten sind interessant - wer war von Euch als Soldat vor Ort?


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 18:56
avatar  mibau83
#10
avatar
22.02.2022 19:00
#11
avatar

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2022 09:22
avatar  Leo2
#12
avatar

Tut mir leid Markus, ich war nicht vor Ort, kannte aber Jemanden. Er war mit seinem G5 abgestellt, um Material und Bauleute von und zu den Unterkünften zu fahren. Er sprach immer von einer hervorragenden Versorgung, in den Kantinen! Für ihn war es die beste Zeit in der NVA! Mehr weiß ich darüber aber auch nicht! Worauf deine Frage wahrscheinlich abzielt, ob reguläre Bautrupps der NVA vor Ort waren, entzieht sich meiner Kenntnis!


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2022 09:42
#13
avatar

Hallo Leo2,
die Frage ist allgemeiner Natur. Da zum Grubeausheben angebl. 200 NVA-und SU-Soldaten dabei gewesen sein sollen, es im Buch "Volksmarine auf Wacht" auch ein Foto eines Marinesoldaten am Palast gibt und ich von einer Handvoll AGT weiß, die Beton gefahren haben, wäre es doch möglich, dass noch mehr dabei gewesen sind! :-)
Gruß
Markus


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2022 10:11
avatar  Lutze
#14
avatar

Für mich eigentlich egal,wer da an Erich's Lampenladen rumgewerkelt hat,nun isser wech,viel Geld und Arbeit in diesem Bau sind futsch,das ist das Tragische in meinen Augen, geliebt hab ich diesen "Palast" nie
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2022 10:30
avatar  Hebor
#15
avatar

Zitat von buschgespenst im Beitrag #11
Zitat von mibau83 im Beitrag #10
Zitat von buschgespenst im Beitrag #3
Hat nicht das Wachregiment die Baustelle bewacht?


welches ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Wachregime...Engels%E2%80%9C

https://de.wikipedia.org/wiki/Wachregime...erlein%E2%80%9C

oder
https://de.wikipedia.org/wiki/Wachregime...zynski%E2%80%9C


Wachregiment „Feliks Dzierzynski“
https://www.berliner-zeitung.de/mensch-m...wachte-li.65200


Nun, wie hätte man sich denn eine solche Bewachung durch Feliks vorstellen können?

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!