Erinnerungen an die GK Hildebrandshausen und GK Schnellmannshausen GR1 1968 bis1971

26.01.2022 21:25
avatar  anjo
#1
avatar

Trotz intensiver Suche sind leider für diese Zeit keine ehemaligen Grenzer zu finden. In alten Beiträgen sind viele Nutzer als gelöscht gekennzeichnet. Da könnten sich welche befinden.
Meine Zeit

09.68 bis etwa 11.69 GK Hildebrandshausen
11.69 bis 04.71 GK Schnellmannshausen.
Bin Waffenuffz gewesen.

Es kann ja sein das von den gelöschten Nutzern der eine oder andere Mal als Gast schaut.

Ach so sollte es BGS ler oder vom Zoll jemanden geben, der in dieser Zeit im Bereich Eschwege gewesen ist, würde ganz toll sein.
Mehr erstmal nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2022 22:00
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Ja von Hildebrandshausen haben sich nicht viele User hier gemeldet. Vor einigen Jahren hat @elcramo hier etwas mitgeschrieben, ich weiß aber nicht ob noch angemeldet ist. Der war aber wimre erst nach 1980n in HH.

Uli


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2022 22:09
avatar  mibau83
#3
avatar

wird schwierig bei deinen jahrgang, aber du bist ja auch mehrgleisig unterwegs.

ich habe hier im forum schon mehrere gefunden die mit mir zusammen an der grenze waren.

Kameradensuche


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2022 06:51 (zuletzt bearbeitet: 27.01.2022 07:03)
#4
avatar

Zitat von anjo im Beitrag #1
Trotz intensiver Suche sind leider für diese Zeit keine ehemaligen Grenzer zu finden. In alten Beiträgen sind viele Nutzer als gelöscht gekennzeichnet. Da könnten sich welche befinden.
Meine Zeit

09.68 bis etwa 11.69 GK Hildebrandshausen
11.69 bis 04.71 GK Schnellmannshausen.
Bin Waffenuffz gewesen.

Es kann ja sein das von den gelöschten Nutzern der eine oder andere Mal als Gast schaut.



Moin,

du bist nicht der, einzige der hier ehemalige Kameraden aus seiner Zeit sucht.
Das geht vielen alten Knaben, so auch mir und ich bin schon paar Jährchen länger hier, hab noch viele der gelöschten erlebt, war auch keiner meines Jahrganges hier angemeldet.

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!


 Antworten

 Beitrag melden
28.01.2022 16:18
avatar  anjo
#5
avatar

Na, Harsberg mal schauen. Wer die Hoffnung verliert, hat schon verloren. Mal sehen bei dem Sauwetter schaut ja vielleicht auch mal ein Gast.


 Antworten

 Beitrag melden
29.01.2022 20:25
avatar  anjo
#6
avatar

Na, Hallo alle, mal schauen. Wer die Hoffnung verliert, hat schon verloren. Mal sehen bei dem Sauwetter schaut ja vielleicht auch mal ein Gast.

Ja die Zeit und die beiden Orte, und das GR 1 in der Mitte besonders. Was gab es da??? Das solch eine Ruhe herrscht. Wenn einer das auch vermutet, kann rd das auch per PN tun. Wenn er dies nicht im Forum tun will. Die Hoffnung stirbt zuletzt.


 Antworten

 Beitrag melden
04.02.2022 18:46
avatar  anjo
#7
avatar

Will den Beitrag wieder vor holen. bei der Anzahl von Gästen, vielleicht ist ja doch einmal einer dabei!

Besucherzähler
Heute waren 3789 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3288 Gäste und 161 Mitglieder online.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2022 10:53
#8
avatar

Hallo,

1968 war ich gerade geboren, aber dafür 1987/88 in Hildebrandshausen (zu dieser Zeit war auch der genannte @elcramo dort, er war eine Zeit lang mein Zugführer).
Ich war als Kradmelder unterwegs und hatte in Schnellmannshausen die Fahrschule für das Schneemobil BURAN, das dann in der Praxis aber leider nie zum Einsatz kam (dafür erinnere ich mich an so manche Schlitterpartie + zerbrochene Thermosflaschen mit der ETZ250 im Schneematsch).

An die Namen der Älteren der Stammbelegschaft kann ich mich mehr erinnern, unser Spieß hätte vielleicht auch schon 20 Jahre dort sein können - ich glaube aber fast nicht, das jemand solch lange Zeit auf der gleichen Kompanie war.
Zu meiner Zeit hatten wir schon länger Kompaniesicherung und "betreuten" den Abschnitt zwischen Katharinenberg und Kella mit dem Hülfensberg bzw. dem Eichsfelder Kreuz als Event - Location in der Mitte.
Es gab keine Minen mehr, dafür an einigen Stellen wildabweisenden Elektro - Grenzsignalzaun.
Direkt neben der Kompanie Hildebrandshausen war die Stabskompanie untergebracht - möglicherweise schon zu deiner Zeit.

Ein Besuch lohnt sich auch heute noch, die Gebäude sind noch da - nur die Kneipen von damals (Eichsfelder Hof & Bauernhaus in LuSt) sind weg bzw. haben geschlossen. Die Kapelle Kella ist schön saniert und auf dem Hülfensberg leben immer noch Mönche. Zu meiner Grenzerzeit gab es dort einen Pater Erwin, zu dem unsere Kompanieführung sehr guten Kontakt pflegte. Er war eine Instanz, den könntest du vielleicht noch kennen.

Ja soweit in Kürze das "Neueste" von vor 35 Jahren aus Hildebrandshausen.

Beste Grüße
Tino


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2022 11:16
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Der Bataillonsstab war bei meiner Entlassung 77/1 noch in Geismar. Die neuen Gebäude dafür in HH waren aber schon so gut wie fertig erstellt.

Uli


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2022 12:01
avatar  anjo
#10
avatar

Hallo Tino und Uli, vielen Dank für Eure Bemerkungen. Da steht also fest bis 1977 ist HH eine normale GK gewesen. GB also später.
Mal sehen vielleicht schaut doch mal ein Gast hier rein der in meiner Zeit dort gewesen ist. Ist halt nun etwa 53 Jahre her.


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2022 18:40
avatar  anjo
#11
avatar

Ja hallo, will das Thema noch mal hochschieben. bei der Zahl von Gästen. Vielleicht ist ja doch einmal jemand aus der Zeit von 09.1968 bis 04.1971, aus den GKs Hildebrandshausen oder Schnellmannshausen dabei!!!!!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!