Vorstellung

27.12.2021 17:51
avatar  klausen
#1
avatar

Hallo, ich bin Klaus,
ich hoffe auf einen guten Gedankenaustausch im Forum, und vielleicht auf ein Wiedersehen nach 40 Jahren. Wehrdienst von Mai 1980 bis Oktober 1981
GRENZAUSBILDUNGSREGIMENT - 40 "Hans Coppi" Oranienburg (Schloss schleifenstein) danach GRENZREGIMENT - 38 "Clara Zetkin" Hennigsdorf
Bootskompanie , Grenzsicherungsboot auf Nieder Neuendorfer See und Hafelkanal, ab und zu aufn Turm.

Überheblichkeit und Dummheit sind sonderbare Krankheiten, der Kranke leidet niemals unter ihnen, seine Mitmenschen umso mehr.

 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2021 18:14
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Willkommen im Forum und besonders gut deine Internetseite. Habe sie mir mal angeschaut. Das Thema Insekten nur einmal Spitze.


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2021 18:39
avatar  Beri70
#3
avatar

Hallo Klaus.
Sei willkommen im Forum. Auch ich war in Nieder Neuendorf zur Maschinisten Ausbildung. Aber leider war es gut 10 Jahre vor deiner Zeit. Auch ich bin Obermatrose und bin dann in Potsdam als Maschinist auf dem GSB 066 gefahren. Vielleicht gibt es ja doch noch Gemeinsamkeiten. Du kannst ja mal unter Bootkompanie Potsdam im Forum suchen.
Gruß Beri70


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2021 19:04
avatar  furry
#4
avatar

Ein Willkommen auch meinerseits.
Lese gerade auf Deiner Hompage, dass Du zur See gefahren bist, u.a. auch auf der Prignitz.
Als Begleiter eines Tiertransportes auf der Magdeburg nach Vietnam 1986 ist uns die Prignitz in der Biskaya begegnet. Irgendwo muss auch noch ein Dia von der Begegnung schlummern.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2021 19:36
#5
avatar

Hallo Klausen,
na endlich wieder einmal einer vom GR 38. Ich war auch im GR 38 und zwar in der 1.GK, praktisch in Sichtweite von Euch. Ach so, um Deine Zeit waren wir ja schon in Eurem Objekt mit einquartiert. Ich war 67/68 dort und wir "wohnten" noch in der Baracke im Oberjägerweg. Erst in den letzten zwei Monaten meiner Dienstzeit, also März/April 68 sind wir zu Euch umgezogen. Sicher weißt Du, wo das ist. Euch nannten wir nur die "U-Bootfahrer". Kennst Du die Hintergründe ? Zwei Boote von Euch machten mal Autoscooterfahren auf dem Wasser. Sich im spitzen Winkel rammen. Der Winkel war wohl doch nicht so spitz, jedenfalls wurde eines der Boote in Grund und Boden gerammt. Bei uns gab es auch noch die beiden Exklaven Fichtewiese und Erlengrund. Eine interessante Zeit, Kontakte mit den Westberlinern, die dort ihre Laube hatten. Sog. "kleiner Grenzverkehr" war üblich.
Vor ca. 5 Jahren war ich mit zwei anderen Ehemaligen mal dort. Das Objekt Bootskompanie existiert nicht mehr. Dort stehen jetzt Ein- und Mehrfamilienhäuser. Nur den Bootsschuppen gibt es noch. Der wird jetzt von einem Jachtclub genutzt.


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2021 20:08
avatar  Hans55
#6
avatar

Hallo Klausen!Wir nannten euch immer "Mollys"!
Sei Willkommen hier! Hast du auch Germendorf kennengelernt?


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2021 20:51
avatar  klausen
#7
avatar

Hallo
Vielen Dank für die Freundliche Aufnahme hier im Forum.
DoreHolm, die Enklave gab es zu meiner Zeit auch, dort war ich aber nie eingesetzt.
Hans55
Ja, Germendorf ist mir ein Begriff, immer zu Fuß, mit vollen Marschgepäck und im Hochsommer mit Marscherleichterung (Ärmel hochkrempeln)!

Überheblichkeit und Dummheit sind sonderbare Krankheiten, der Kranke leidet niemals unter ihnen, seine Mitmenschen umso mehr.

 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2021 20:52
#8
avatar

... Willkommen! ...

____________________________________________________________
Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

Die Dummheit ist wie das Meer. Sie bedeckt sieben Zehntel der Erde, wirft gern hohe Wellen ... und manche baden wohlig darin!

.


 Antworten

 Beitrag melden
27.12.2021 21:07
avatar  klausen
#9
avatar

Hallo Beri70
Ich als Funker? Ich weiß nicht mehr, ob es so genannt wurde auf dem GSB 066.

Überheblichkeit und Dummheit sind sonderbare Krankheiten, der Kranke leidet niemals unter ihnen, seine Mitmenschen umso mehr.

 Antworten

 Beitrag melden
16.02.2022 17:16
avatar  Heroen
#10
avatar

Ich war auch in der Bootskompanie in Nieder Neuendorf vom Frühjahr 1971 bis Okt.1973. Als ich dort ankam stand vor den Garagen der 1. Grenzkompanie, auf Böcken ein 066 mit einem Loch, Steuerbord im Bug. Ich glaube aber nicht das dies von einem Unfall im Jahr 1988 stammte.
Bei der Havarie wäre eines von 2 Booten gesunken. Das soll auf dem Weg zur Ablösung passiert sein, sagte man damals.
Gruß Heroen


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2022 09:59
avatar  Uwesor
#11
avatar

Hallo, ist hier vielleicht jemand der in Niederschönhausen gedient hat.
Uffz.Schule 1982 danach von 83 bis 85 in Niederschönhausen beim Güstsicherungsregiment 26 .
Schönen Tag noch


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!