Der Befehl 36/86 des MfNV vom 31.03.1986 und die Ausweitung des Einflusses des MfS auf die Grenzsicherung

  • Seite 2 von 13
23.12.2021 13:35 (zuletzt bearbeitet: 23.12.2021 13:40)
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Zitat von Lutze im Beitrag #15
Gut möglich,
die Krone setzte Honecker bei seinen Besuch in der Bundesrepublik auf,
als er was von noch 100 Jahre Mauerbestehen faselte,
das die nachrückenden Generationen so lange warten wollten,ich glaube eher,diese hatten einfach
die Faxen dicke vom real-existierenden Sozialismus
Lutze


@Lutze Ich verstehe zwar was Du ausdrücken willst, aber diese Beiträge passen nicht unter diese Themen Überschrift.

Hier geht es um einen konkreten Befehl und dessen Umsetzung.

Da muss man erst lesen, dann nachdenken und danach kann man seine Meinung dazu darlegen.

Ich persönlich werde es lesen, aber nicht beurteilen, denn so viel ist mir der Befehl nicht wert, dass ich mir nach über 35 Jahren darüber Gedanken mache.

Das Ergebnis kennen wir ja alle aus dem Jahr 89.

Uli


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 13:41
avatar  berndk5
#17
avatar

Nur ganz kurz vorab, in diesem Befehl geht es darum, die Wirksamkeit des Dienstes der GT an der Grenze zu erhöhen, das MfS in einer mir nie zuvor bekannten Stärke und Durchsetzungskraft befehlsmäßig zu etablieren, um Grenzdurchbrüche möglichst wirklich auszuschließen.
Es hat also mit Schnüffelei im herkömmlichen Sinn nur ganz entfernt zu tun. Mit Zwang auf die Militärs schon sehr direkt.
Mehr dazu später.
Auch die kritischen Sprüche von @Lutze und anderen hier schreibenden Usern sind absolut zutreffend, hatten aber in der Zeit des Befehls leider noch nicht wirken können. Passen aber trotzdem!


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 15:09
avatar  Alfred
#18
avatar

 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 15:11
avatar  ( gelöscht )
#19
avatar
( gelöscht )

Bin gespannt darauf zu erfahren, wie das MfS in den End-80iger Jahren noch mehr als in den 60iger und 70iger Jahren die GT beherrschen bzw. unterwandern wollte.
Es ist schwer vorstellbar, das die gegen das System zum Teil rebellierende Jugend (Friedensbewegung, Punker, Skin Heads, G
und andere Strömungen) sich zum Dienst mit der Waffe an der Grenze motivieren ließ.
Ebenso ist schwer vorstellbar, dass es im MfS leicht war, kadermässig geeignete junge Leute zu rekrutieren.
In den 80iger Jahren war der Druck im Kessel DDR gewaltig angestiegen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 15:19
#20
avatar

Hallo Alfred, natürlich ist alles, was die DDR betrifft, Geschichte bzw. ein alter Hut. Aber dadurch, dass sich mit Bernd ein Akteur von damals damit analysierend und wohl auch wertend (damals - heutzutage) auseinandersetzt, wird dieser alte Hut für User wie mich erst wirklich interessant.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 16:17
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

Ohne berndk5 vorgreifen zu wollen, der Befehl ist schon rein quantitativ (seitenmässiger Umfang) schwer verdauliche Lektüre.
Inhaltlich überlasse ich berndk5 als Leidtragendem (Befehlsumsetzer) die Bewertung/Beurteilung des Befehls.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 16:28 (zuletzt bearbeitet: 23.12.2021 16:51)
avatar  ( gelöscht )
#22
avatar
( gelöscht )

Und genau dies war Logisch das die MfS-Fraktion aufschlägt und dies mit einen Teil großer Überheblichkeit.
Ich hatte mich deshalb vorerst zurückgehalten. Nachdem ich ich die Einlassung von @Alfred im Posting #18 hier gelesen habe.

Nein @Alfred konstruktiver in solch überheblicher Antwort geht es halt nicht.

@berndk5, schade für deine einführenden Beiträge . Du erkennst hoffentlich den tieferen Sinn. Das natürlich es schon einen User gibt der die Zusammenarbeit dieser Art mit "danke" im #18 versieht ist unvorstellbar.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 16:34
avatar  Alfred
#23
avatar

Es gab ja dann noch eine gemeinsame Vereinbarung der 3 Minister.

https://www.stasi-unterlagen-archiv.de/a...n_ohne_Pag_.pdf


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 16:59
#24
avatar

Hallo @Alfred
Als wissenschaftlich geschulter Mensch finde ich Quellenhinweise natürlich grundsätzlich gut.
Aber mit Blick auf Bernds/Erichs Intention in diesem Thema halte ich Dein "Vorpreschen" zum jetzigen Zeitpunkt für unfair.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 17:05
#25
avatar

zu #20
Da warst Du schneller als ich .
Was da alles in diesem Befehl steht kann man ja jetzt nachlesen. Es ist ja im feinsten "NVA-Deutsch" geschrieben, für mich als "Außenstehenden" schwer zu verstehen. Wenn dann berndk5 als "Beteiligter" dazu Ausführungen macht ist das für mich von Interesse. In absehbarer Zeit wird es keine Möglichkeit mehr geben mit damals agierenden sich darüber sich auszutauschen. Dann bleibt nur noch solche Texte zu lesen und sie selbst zu werten. Ob man dann auch richtig liegt wird man dann nicht mehr erfahren.

Klauwida


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 17:16
avatar  Ebro
#26
avatar

Ich fand das Vorgreifen von @Alfred auch nicht glücklich und durchdacht. Lass doch den @berndk5 erstmal zum Zuge kommen!!

ich werde nicht mehr diskutieren mit dummen Menschen, um meine Argumente zu erklären. Hat hier sowieso keinen Sinn. Ich werde lernen, diese Menschen zu meiden. Nichts ist wichtiger, als die persönliche Ausgeglichenheit im Alter


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 17:27
#27
avatar

Man, man kann es kaum noch erwarten was da kommen wird. Ist ja wie Weihnachten.

Démerde-toi !


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 17:35
avatar  Alfred
#28
avatar

Zitat von Westfale63 im Beitrag #24
Hallo @Alfred
Als wissenschaftlich geschulter Mensch finde ich Quellenhinweise natürlich grundsätzlich gut.
Aber mit Blick auf Bernds/Erichs Intention in diesem Thema halte ich Dein "Vorpreschen" zum jetzigen Zeitpunkt für unfair.




Man kann den Befehl erst einmal lesen. Ist doch kein Problem.

Fakt ist aber auch, dass das Thema so und "die Ausweitung des Einflusses des MfS auf die Grenzsicherung" nicht korrekt ist. Es geht nicht nur um das MfS, wie jeder lesen kann.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 17:41 (zuletzt bearbeitet: 23.12.2021 17:48)
avatar  ( gelöscht )
#29
avatar
( gelöscht )

Vielleich kann @Alfred dazu ein eigenes Thema, dies des MfS und dessen Sichtweise aufmachen und uns in Ruhe den Ausführungen von @berndk5 zu folgen.
Wie kann man einen Zeitzeugen aus der Praxis wie @berndk5 so mit Geschwafel vorgreifen.


 Antworten

 Beitrag melden
23.12.2021 17:55
avatar  ( gelöscht )
#30
avatar
( gelöscht )

Alfred kann seinen Standpunkt/ Interpretation der Befehle nach berndk5 Standpunkt/ Interpretation darlegen.
Dann haben wir eine interessante Diskussionsgrundlage für eine sachliche Diskussion zu dem Thema, ohne verbale Angriffe die unter die Gürtellinie gehen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!