Der VEB Handelstransport der DDR war

14.11.2021 09:49
#1
avatar

ein großer Spediteur mit vielen Fahrzeugen und in jedem Bezirk und Kreis unterwegs.Wer kann denn mit Bildern oder Beiträgen
zu diesem interessanten Betrieb beitragen.Sind doch bestimmt einige HT Kutscher hier unterwegs.Ich hoffe auf regen Austausch.
Danke


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2021 09:56
#2
avatar

Hallo @Tankural , warum stellst du dich nicht erst einmal vor? Es gibt hier einen Fred der da "Vorstellung" neuer Mitglieder heißt.

gruß h.


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2021 10:19
#3
avatar

Haste Recht...Bin 60, an der Grenze gedient,alle Vor und Nachteile der DDR kennengelernt und interessiere mich für Betriebe der DDR.
Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2021 10:26 (zuletzt bearbeitet: 14.11.2021 10:30)
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

@Tankural
Schön das du dich mit solch Thema beschäftigst.
Ich habe mal kurz im Net nachgeschaut. Den VEB Handelstransport gab es wohl in allen Bezirken der ehemaligen DDR.
Sie waren für den Großhandel wohl ein wichtiges Bindeglied.
Schau einfach mal ins Net, dort werden sogar in Lost Places Lager und ehemalige Verteilerzentren gezeigt. Viel Erfolg.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 11:16
#5
avatar

vielen Dank für diesen Beitrag!


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 12:37
#6
avatar

Hallo,
mit einem Bild kann ich dienen. Von 2 Geraern perfekt restaurierter W 50. Gesehen in Werdau 2015.

(eigenes Foto)

Schönen Tag, Gruß C.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 17:57
#7
avatar

Danke Euch für`s Interesse und auch für`s Foto,vieleicht kommt ja noch was.
Grüße


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 18:26
#8
avatar

Hat VEB Handelstransport nicht auch die ganzen Geschäfte beliefert.? Spedition hört sich so an wie Fernfahrtunternehmen, Asphalt Cowboy, Deutrans whatever.

Démerde-toi !


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 19:53
#9
avatar

Der VEB Handelstransport hatte Betriebsteile in allen Bezirken der DDR und Berlin und hatte vornehmlich die Aufgabe die Versorgung der Bevölkerung durch das beliefern der Einkaufsmöglichkeiten vorzunehmen.Dabei waren alle Geschäftsmöglichkeiten abgedeckt,Lebensmittel,Technik, Farbe,Spielwaren,Textilien etc.
Das war ein sehr gut organisiertes System mit vielen Fahrzeugen und jeweils eigenen Werkstätten.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 19:55 (zuletzt bearbeitet: 15.11.2021 21:17)
avatar  Ehli
#10
avatar

Der VEB Handelstransport stellte den LKW und den Fahrer, der Großhandel den Beifahrer.
Nach der Beladung wurde der Einzelhandel beliefert.
Ehli
Worte entfernt.

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 20:06
#11
avatar

Ja,und manchmal hatten se keine Beifahrer,da mustest de alleine fahren und selber abladen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 20:10 (zuletzt bearbeitet: 16.11.2021 12:30)
avatar  anjo
#12
avatar

Zitat von Tankural im Beitrag #3
Haste Recht...Bin 60, an der Grenze gedient,alle Vor und Nachteile der DDR kennengelernt und interessiere mich für Betriebe der DDR.
Gruß


Hallo Tankural, ein klein bisschen mehr sollte doch möglich sein. In welchem Betriebsteil von VEB Gleichritt hast Du Deinen "freiwilligen" Wehrdienst geleistet? GR, GB,GK??


anjo


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 21:50
#13
avatar

Ja, und manchmal kamen die mit abgelumperten Printen um die Ecke, da hatte ich echt Bedenken, ob die auch wieder vom Hof wegkämen...

Und manchmal saßen da Typen mit drauf, da habe ich automatisch komplette Vollzähligkeitskontrolle laut Lieferliste gemacht.


Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2021 22:06
#14
avatar

Guten Abend,
ich kann das Buch "Nutzfahrzeuge in der DDR" Band 2 empfehlen. ISBN 3-613-87210-2.
8 Seiten über den Handelstransport. Authentisch, denn es sind Beiträge aus dem "Motorjahr `79".

Gruß C.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!