Konflikt zwischen Taiwan und VR China

  • Seite 1 von 3
15.10.2021 10:49
#1
avatar

Der Konflikt Taiwan - VR China

Was wissen wir über Taiwan?
Einen ganz groben Überblick liefert der Wiki-Artikel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Taiwan-Konflikt

Aktuell kommt es wiederholt zu Drohgesten der VR China gegenüber Taiwan. Wie ernst diese Affronts sind, wird sich zeigen. Beruhigend finde ich diesen Konfliktherd jedenfalls nicht, auch weil ich mich an das Verhalten Chinas gegenüber Hongkong erinnert fühle.

SZ: China dringt mit 38 Kampfflugzeugen in taiwanesische Luftverteidigungszone ein
https://www.sueddeutsche.de/politik/chin...traum-1.5428293

Zitat
Taiwans Ministerpräsident Su Tseng-chang erhebt nach der bislang größten Überflugsaktion heftige Vorwürfe gegen China. "China betreibt mutwillig militärische Aggressionen und beschädigt den Frieden in der Region", sagte Su am Samstag vor Journalisten.



Welt: Kampf um den „gefährlichsten Ort der Welt“
https://www.welt.de/politik/ausland/arti...t-der-Welt.html

Zitat
China will den Inselstaat Taiwan, den die Volksrepublik als ihr Territorium betrachtet, notfalls mit Gewalt an sich binden. Taiwans Jugend fürchtet nichts mehr als das – und kämpft für eine unabhängige Identität. Aus Peking kommt eine unmissverständliche Warnung.



TAZ: „Bis zum letzten Tag verteidigen“
https://taz.de/Konflikt-zwischen-Taiwan-und-China/!5764443/

Zitat
PEKING taz | Für den kleinen Inselstaat Taiwan gehört das militärische Säbelrasseln der chinesischen Staatsführung längst zum Alltag; eine Bedrohung, die ein Großteil der Bevölkerung im Alltag lediglich als Hintergrundrauschen wahrnimmt.

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2021 11:31
avatar  Gert
#2
avatar

klassisches Beispiel für eine, kommunistische, imperialistische Macht. Ich habe kürzlich einen Artikel gelesen, dass Taiwan allerdings eine sehr gute und nahezu monopolistische Stellung bei der Entwicklung und Produktion von Halbleitern und Chips in der Welt hat. Sollte also VR China militärisch an die Angelegenheit herangehen so werden die Taiwanesen diese Kapazitäten zerstören. Dann gehen in vielen Produktionsstraßen der Welt einschl VR China die Lichter aus. Ob sie das riskieren? Das ist so eine Art Lebensversicherung für Taiwan

Stil ist nicht das Ende des Besens.

 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2021 12:08 (zuletzt bearbeitet: 15.10.2021 12:22)
avatar  marc
#3
avatar



Vielleicht sollte man mal anmerken, dass Teile der
Luftverteidigungszone Taiwans (ADIZ) bis weit über chinesisches Festland reichen ...

Die ADIZ ist im Übrigen kein Territorial-Luftraum !!


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2021 12:25
#4
avatar

China dringt mit 38 Kampfflugzeugen in taiwanesische Luftverteidigungszone ein

Eine Luftverteidigungszone ist ein Gebiet wo An - und vorbeifliegende Maschinen geortet und identifiziert werden. Jedes Flugzeug, ob Passagier, Fracht oder Militärmaschinen, dürfen sich dort frei bewegen !!!

Das Staatsgebiet mit Lufthoheitsraum ist eine klare völkerrechtlich definierte Angelegenheit. Für die Bundesrepublik ist es das Luftverkehrsgesetz.


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2021 12:33
avatar  Lutze
#5
avatar

Hoffentlich hält sich Deutschland raus diesen Konflikt
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2021 12:34
#6
avatar

Wer Tom Clancy mal gelesen hat kennt den Taiwan Konflikt
Sicherlich ein gefährlicher Konflikt, da Chinas Traum schon immer die "Wiedervereinigung" ist, wie sie es nennen. Bisher wussten sie aber immer dass sie sich dafür mit uncle sam anlegen müssen und haben sich das nicht getraut. Ob das auch in Zukunft so bleibt wird sich zeigen ....
https://www.amazon.de/Gefahrenzone-Thril...k/dp/B00G92NB2C

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2021 15:46
avatar  Mike59
#7
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #5
Hoffentlich hält sich Deutschland raus diesen Konflikt
Lutze


Deine Bitte kommt wohl zu spät.
Eine deutsche Fregatte im Südchinesischem Meer.

Zitat
Mit der Entsendung der Fregatte "Bayern" will Deutschland ein Zeichen im Konflikt um das Südchinesische Meer setzen. Um Peking mit der Aktion nicht zu vergraulen, ist ein Halt des Kriegsschiffes in Shanghai geplant. Doch nach langer Überlegung lehnt die Volksrepublik einen Besuch ab.


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2021 15:51 (zuletzt bearbeitet: 15.10.2021 15:52)
avatar  marc
#8
avatar

Na ja, die deutsche Marine will ja auch mal ein nationales Winkelement 🏳 im Chinesischen Meer präsentieren.😅

Schon ein Wunder, dass es der Kahn überhaupt bis dahin schafft, ohne technischen Schaden. 😲


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2021 00:04
#9
avatar

Die Drohgebärden VR China gegenüber Taiwan sind ja nicht neu. Doch dabei wird es bleiben. Taiwan hat starke Freunde und China wird es auf keine Konfrontation mit den USA ankommen lassen.
Die Fregatte Bayern wurde auf Wunsch der USA zur Verstärkung der US-Flotte entsendet.


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2021 08:02
#10
avatar

Einerseits große Unterschiede.
Andererseits aber dieselbe Konstellation wie in Afghanistan.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2021 10:04
#11
avatar

Zitat von Fähnrich im Beitrag #9
Die Drohgebärden VR China gegenüber Taiwan sind ja nicht neu. Doch dabei wird es bleiben. Taiwan hat starke Freunde und China wird es auf keine Konfrontation mit den USA ankommen lassen.
Die Fregatte Bayern wurde auf Wunsch der USA zur Verstärkung der US-Flotte entsendet.


Ein chinesischer Politiker hatte mal behauptet, überall dort, wo Chinesen in der Vergangenheit einmal ihren Fuß auf fremde Territorien gesetzt hatten, ist China. Mit solchen Ansichten hat China allerdings kein Alleinstellungsmerkmal. Das ist Nationalismus und Größenwahn höchster Potenz. Von einem Groß- XXXX haben schon Politiker anderer Nationen gefaselt und dabei die Überlegenheitsgefühle vieler Bürger ihrer Nationalitäten angesprochen.
Ich befürchte nur, daß mit der steigenden wirtschaftlichen und militärischen Macht Chinas das Ende der Drohgebärden gegenüber Taiwan noch nicht erreicht ist. Sie werden es mit militärischen Provokationen so weit treiben, bis Taiwan nicht anders kann als sich zu wehren. Mit der immer weiter getriebenen medialen Abschottung Chinas kann an das dann auch der eigenen Bevölkerung so vermitteln, daß Taiwan provoziert hat und die Menschen damit reif für einen größeren Waffengang gemacht werden. Hat ja im 3.Reich auch so geklappt. Sie würden eine direkte Konfrontation mit den USA riskieren angesichts des schier unerschöpflichen Reservoirs an Menschen/Soldaten und Rohstoffen. Ich hoffe nicht, daß es so weit kommt, aber die Tendenz in den ganzen Jahrzehnten bisher läuft darauf hinaus.


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2021 10:56
avatar  birx20
#12
avatar

Das Grossmachtstreben Chinas wird nur schwer zu bändigen sein.
Ein militärischer Konflikt wegen Taiwan (Annektion Taiwans durch China) könnte zu einem 3. Weltkrieg führen, mit unabsehbaren katastrophalen Folgen für die Menschheit.
China kann nur ökonomisch unter Druck gesetzt werden, in dem es nicht mehr als verlängerte billige Werkbank des Westens genutzt wird.
Auch ein ungebremster Know How Export von Hochtechnologien nach China darf nicht mehr stattfinden.
All dies muss in einer konzentrierten Aktion vieler Länder stattfinden, mit der Folge das Chinas Wirtschaftswachstumsraten und die damit einhergehende Umweltzerstörung (Kohleförderung und anderes) mit globalen Auswirkungen gebremst werden könnte.


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2021 11:18
#13
avatar

Hallo,
China macht nicht anderes wie z.B die USA schon immer.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2021 11:41
#14
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #12
Ein militärischer Konflikt wegen Taiwan (Annektion Taiwans durch China) könnte zu einem 3. Weltkrieg führen, mit unabsehbaren katastrophalen Folgen für die Menschheit.


Na ob man nun wegen der unbeteudenden Insel Taiwan einen 3.WK entfacht, wage ich zu bezweifeln.
Geht wohl eher militärisch-taktisch um das Chinesische Meer und das dürften größtenteils internationale Gewässer sein.

Démerde-toi !

 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2021 14:20
avatar  RalphT
#15
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #12
Das Grossmachtstreben Chinas wird nur schwer zu bändigen sein.
Ein militärischer Konflikt wegen Taiwan (Annektion Taiwans durch China) könnte zu einem 3. Weltkrieg führen, mit unabsehbaren katastrophalen Folgen für die Menschheit.
China kann nur ökonomisch unter Druck gesetzt werden, in dem es nicht mehr als verlängerte billige Werkbank des Westens genutzt wird.
Auch ein ungebremster Know How Export von Hochtechnologien nach China darf nicht mehr stattfinden.
All dies muss in einer konzentrierten Aktion vieler Länder stattfinden, mit der Folge das Chinas Wirtschaftswachstumsraten und die damit einhergehende Umweltzerstörung (Kohleförderung und anderes) mit globalen Auswirkungen gebremst werden könnte.


Kann ich so unterstreichen! China hatte sich in den letzten Jahren vom dummen Reisbauern zu einem ernst zunehmenden Partner/Gegner entwickelt.
China kauft sich überall in Europa KnowHow ein. Und die blöden Firmen in Europa verkaufen. Kann ich nicht gut heißen. Man darf nicht alles aus der Hand geben. Irgendwann bestimmt der Chinese, wo es hier lang geht. Und zwar ohne Waffen.
Und militärisch will keiner mit China einen Streit anfangen. Da weiß wohl jeder, dass beide Seiten verlieren würden. Vielleicht schnüfffeln die Chinesen mal die Lage in Taiwan an, um zu sehen, wo derzeit die Grenzen sind.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!