Die Problematik der Klimaerwärmung ist schon lange bekannt.

14.10.2021 12:43
avatar  Fall 80
#1
avatar

https://www.youtube.com/watch?v=G86wu0BOOJI

Harald Lesch lässt die wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten 200 Jahre Revue passieren und zeigt auch Ausschnitte aus der Fernsehsendung "Querschnitte" von Hoimar von Ditfurth aus dem Jahre 1978 . Diese Fernsehsendung war frei zugänglich und kam zu bester Sendezeit.

Wer die Realität nicht erkennen will, der steckt den Kopf in den Sand wie es der überwiegende Teil der Politiker und (ein) gebildeten Bürger seit über 40 Jahren tun.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.

 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2021 21:32
avatar  Fall 80
#2
avatar

Die Doku über die Dürre in Europa heute um 20:15 auf Arte war einerseits deprimierend, zeigte aber auch andererseits, dass es gangbare Wege für Veränderungen gibt.

Der Beitrag des Biobauern räumt auch mit dem Gespenst auf, dass man mit biologischer Landwirtschaft die Ernährung nicht sichern könne.

Das beschämende ist eigentlich, dass die fatalen Fehlentwicklungen in der konventionellen Landwirtschaft eben auch oftmals durch EU Förderungen beschleunigt wurden.

Hoffentlich werden Landwirte und Verbraucher bald munter und beschreiten nachhaltige Wege.

Der Verbraucher kann zumindest mit seinem Kaufverhalten seinen Teil an notwendigen Veränderungen beisteuern.

Landwirtschaft selber muss wieder in Generationen denken und die Fruchtfolge nicht nach den Weltmarktpreisen ausrichten.

Der Staat kann mit dem Verteilschlüssel für die Fördergelder die Weichen auf Nachhaltigkeit und den Schutz von Boden, Wasser und Luft stellen.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!