Armeegeneral H. Keßler / Versteigerung Orden etc.

  • Seite 5 von 8
18.10.2021 21:25
avatar  Alfred
#61
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #57
Alfred, waren nicht auch nordkoreanische Orden bei der versteigerten Sammlung dabei ?



Na sicher.

Das hat doch mit dem Thema nichts zu schaffen. Ich mache ja auch kein Thema darüber auf, welche hohen und höchste Orden die BRD z.B. an den Staatschef von Rumänien verliehen hat.


 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2021 21:26
avatar  R-363
#62
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #56
Mit der NVA haben die ja nun nichts zu schaffen.

Der hier auch nicht direkt, verlinke ich aber trotzdem: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...on_Erich_Mielke

Soldat vom 01.11.1971 bis 30.06.2006 StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2021 21:31
avatar  ( gelöscht )
#63
avatar
( gelöscht )

Zitat von R-363 im Beitrag #62
Zitat von Alfred im Beitrag #56
Mit der NVA haben die ja nun nichts zu schaffen.

Der hier auch nicht direkt, verlinke ich aber trotzdem: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...on_Erich_Mielke


@R-363
Schon die Auflistung der Orden zeigt doch, dass die Verleihung meist nicht für eine Leistung erfolgte, sondern nur eine Formalität war um sein Ego zu streicheln.

Uli


 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2021 21:57
avatar  Gert
#64
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #56
Mit der NVA haben die ja nun nichts zu schaffen.


also @Alfred als ich in den 50er Jahren zur Schule ging, wurden sie immer als soz. Bruderstaat bezeichnet. Jedenfalls wurde sehr wohlwollend über sie berichtet einschließlich ihres heldenhaften Kampfes gegen die amerikanischen Aggressoren. Dass sie 1950 den 38.Breitengrad überschritten hatten und Südkorea überfallen haben, hat man in der DDR unter den Tisch fallen lassen. Sah nicht so gut aus, vermute ich.
Gab es da keine internationalistische Verbrüderung ?

Stil ist nicht das Ende des Besens.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten!


 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2021 22:01
avatar  Hebor
#65
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #53
...Es sollte aber nicht vergessen werden, dass auch einiges geleistet wurde...und das ein Chef einer Division oder der Chef einer Teilstreitkraft andere Auszeichnungen bekommt als ein Soldat ist wohl normal...


Einbildung ist auch Bildung!

Was haben die denn mehr geleistet?

Sich in den Kasernen von weißbefrackten Grundwehrdienstlern das Essen servieren lassen, draußen wenn bei Übungen o.ä. Soldaten bis hoch zu ihren z.B. KC in Kälte und Dreck lagen, sich zur Ruhe in bewachten und beheizten Zelten oder Fahrzeugen betten, sich dann morgens das warme Waschwasser von Soldaten vor den Bobo tragen lassen und ansonsten nur Sprüche klopfen von soldatischen Klassenbrüdern, von Klassenfeinden und so einem Zeugs...meinst Du dies?

Dieses Standesdünkel, etwas Besseres zu sein passte nicht zu der propagierten und "sich zum Sozialismus hin entwickelnden Gesellschaft", ein jeder per Gesetz zum Pflichtdienst vergatterte Klassenbruder, sprich Soldat dachte so.

Aber passiert eben, wenn solche menschlichen Typen wie Honecker und Mielke plötzlich Macht über Millionen von Menschen bekommen(sich aneignen) und von besseren, also hochdekorierteren Blechordenträgern wie Götter gehuldigt werden.

Howgh

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2021 22:07 (zuletzt bearbeitet: 18.10.2021 22:07)
avatar  R-363
#66
avatar

Zitat
… Da frage ich mich wirklich, für was sie diese ganzen Orden erhalten haben. …



Für die unfallfreie Teilnahme an der Truppenverpflegung.

Soldat vom 01.11.1971 bis 30.06.2006 StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2021 22:10
avatar  ( gelöscht )
#67
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hohenstücken7072 im Beitrag #65
Zitat von Alfred im Beitrag #53
...Es sollte aber nicht vergessen werden, dass auch einiges geleistet wurde...und das ein Chef einer Division oder der Chef einer Teilstreitkraft andere Auszeichnungen bekommt als ein Soldat ist wohl normal...


Einbildung ist auch Bildung!

Was haben die denn mehr geleistet?

Sich in den Kasernen von weißbefrackten Grundwehrdienstlern das Essen servieren lassen, draußen wenn bei Übungen o.ä. Soldaten bis hoch zu ihren z.B. KC in Kälte und Dreck lagen, sich zur Ruhe in bewachten und beheizten Zelten oder Fahrzeugen betten, sich dann morgens das warme Waschwasser von Soldaten vor den Bobo tragen lassen und ansonsten nur Sprüche klopfen von soldatischen Klassenbrüdern, von Klassenfeinden und so einem Zeugs...meinst Du dies?

Dieses Standesdünkel, etwas Besseres zu sein passte nicht zu der propagierten und "sich zum Sozialismus hin entwickelnden Gesellschaft", ein jeder per Gesetz zum Pflichtdienst vergatterte Klassenbruder, sprich Soldat dachte so.

Aber passiert eben, wenn solche menschlichen Typen wie Honecker und Mielke plötzlich Macht über Millionen von Menschen bekommen(sich aneignen) und von besseren, also hochdekorierteren Blechordenträgern wie Götter gehuldigt werden.

Howgh


@Hohenstücken7072

Standesdünkel gab es schon bei der Kaiserlichen Armee und auch im III. Reich.

In einer Volksarmee eines Arbeiter- und Bauernstaates sollte das eigentlich nicht mehr zelebriert werden.

Die Herren haben aber bei den alten Systemen sich die angenehmsten Dinge ausgesucht und nachgeahmt.

War doch mit dem gebaren auf der Jagd genau so.

Uli


 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2021 22:18 (zuletzt bearbeitet: 18.10.2021 22:19)
avatar  Hebor
#68
avatar

@Fall 80,

hab ich die Reithosen gehasst, hab sie damals immer in Verbindung mit Hitlers Krieg gebracht, Fotos gabs ja damals zuhauf...und Zuhause einen schwerbeschädigten kriegsinvaliden Vater.

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2021 22:22
avatar  icke46
#69
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #61
Zitat von birx20 im Beitrag #57
Alfred, waren nicht auch nordkoreanische Orden bei der versteigerten Sammlung dabei ?



Na sicher.

Das hat doch mit dem Thema nichts zu schaffen. Ich mache ja auch kein Thema darüber auf, welche hohen und höchste Orden die BRD z.B. an den Staatschef von Rumänien verliehen hat.


Nur als Info: Nicolae Ceausescu war seit 1971 Träger des Großkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, und, nebenbei bemerkt, ist er es immer noch, da der Orden verstorbenen Personen nicht aberkannt werden kann….


 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2021 02:30 (zuletzt bearbeitet: 19.10.2021 02:51)
#70
avatar

Ich habe mich um sone Regimentsfeier, wenn es ging immer gedrück . War aber auch lächerlich wenn de RD Osl sich mit seinem Fahrad zu decken wollte.Hatte beimir höchste Priorität und wenn er Diensthatte für unseren qelten, dann schickte erseine OO in die einheiten raus und ich hatte meine Ruhe, da ich der einzige war, der sich im Abschnitt auskannte,
Das schlimmste war, als ich als Ltn,. aus dem Nachdiest im GR--42 kam und nachder Grenznachbereitung eine Kontrolle aus dem GR mit Wartburg auffufr.
Der Melder klingelte Sturm und ich sollte ein schweres Vorkommnis untrsuchen( 2leere Bierflasschen) In meiner Wut ließ ich den ergrauten MJ. stehen, er solle den Mist alleine untersuchen, da ich keinen Bock hatte nach 24 St. Dienst mich mit soche Lapalien abzugebeben wären Hfw und Panzertechnicker unter Wissen des KC, Stabes am Konsum#
feierte.


 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2021 08:13
avatar  ( gelöscht )
#71
avatar
( gelöscht )

Dar Alte Fritz war ja nicht gerade als Pazifist bekannt, soll aber mal folgenden Spruch gesagt haben:

https://www.aphorismen.de/zitat/108193

Der hatte die Klientel der Berufsoffiziere schon damals durchschaut.

Uli


 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2021 09:20
avatar  Alfred
#72
avatar

Zitat von Hohenstücken7072 im Beitrag #65
Zitat von Alfred im Beitrag #53
...Es sollte aber nicht vergessen werden, dass auch einiges geleistet wurde...und das ein Chef einer Division oder der Chef einer Teilstreitkraft andere Auszeichnungen bekommt als ein Soldat ist wohl normal...


Einbildung ist auch Bildung!

Was haben die denn mehr geleistet?

Sich in den Kasernen von weißbefrackten Grundwehrdienstlern das Essen servieren lassen, draußen wenn bei Übungen o.ä. Soldaten bis hoch zu ihren z.B. KC in Kälte und Dreck lagen, sich zur Ruhe in bewachten und beheizten Zelten oder Fahrzeugen betten, sich dann morgens das warme Waschwasser von Soldaten vor den Bobo tragen lassen und ansonsten nur Sprüche klopfen von soldatischen Klassenbrüdern, von Klassenfeinden und so einem Zeugs...meinst Du dies?

Dieses Standesdünkel, etwas Besseres zu sein passte nicht zu der propagierten und "sich zum Sozialismus hin entwickelnden Gesellschaft", ein jeder per Gesetz zum Pflichtdienst vergatterte Klassenbruder, sprich Soldat dachte so.

Aber passiert eben, wenn solche menschlichen Typen wie Honecker und Mielke plötzlich Macht über Millionen von Menschen bekommen(sich aneignen) und von besseren, also hochdekorierteren Blechordenträgern wie Götter gehuldigt werden.

Howgh


Du kannst z.B. die Arbeitb eines GO Stechbarth einschätzen ?

Das war wohl ein wenig mehr als von dir beschrieben .


 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2021 09:32 (zuletzt bearbeitet: 19.10.2021 09:49)
avatar  ( gelöscht )
#73
avatar
( gelöscht )

@Alfred wie kann man nur so starsinnig sein?
Sie haben am Volk vorbei auf deren Rücken in saus und braus gelebt. Haben sogar extra einen Hubschrauber wenn nötig abgezweigt und Erichs Frau von x nach y geflogen um etwas vergessenes zu holen usw. (privat) Andere bekommen den Orden für drei Genickschüsse aufgebaut auf eine Fadenscheinige Beweiskette dazu noch 2000.00 D-Mark. Es gibt noch Literatur die einige gerne verbrennen würden weil diese auf der realen Basis aufgebaut sind. Nein nicht geschönt! Diese Literatur sollte man auch lesen, eine solche hatte ich hier vor kurzer Zeit hier eingestellt. Es ist die Aufarbeitung mit kritischer Sicht daraus von mir die Ableitung zu einigen Dingen die da mit Quellen und Zitaten unterlegt sind.
Ich vergleiche mal die Arbeit, Schwerstarbeit eines Stahlkocher die entgehen dabei die Realität.

@Alfred jedes der Menschenverachtung nahestehendes System hat seine Fehler.
Auch die DDR hat sich da eingereiht. Kann ja sein das hier der Stolz der Ordensbesitzer überwiegt. Nur ist man da auch nicht etwas bereit dieses System von ewig gestrigen zu hoffieren? Ich sehe dies als Erniedrigung der unterdrückten.


 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2021 09:49
avatar  Alfred
#74
avatar

[Auch heute gibt es eine Flugbereitschaft für Mitglieder der Regierung. Und ob es einen nun gefällt oder nicht, Frau Honecker gehörte nun mal zur Regierung. Ob alle Flüge gerechtfertigt waren steht auf einen anderen Blatt, genau wie heute. Da gab es ja ach schon genügend Beispiele.
Und Saus und Braus. der war so hoch, dass Z.B. keiner von der Bundeswehr in das Haus von Keßler einziehen wollte. Auch andere Häuser in der " Bonzensiedlung"" in Strausberg wurden dankend abgelehnt..


 Antworten

 Beitrag melden
19.10.2021 09:58 (zuletzt bearbeitet: 19.10.2021 10:31)
avatar  Hebor
#75
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #72
...Du kannst z.B. die Arbeitb eines GO Stechbarth einschätzen ?

Das war wohl ein wenig mehr als von dir beschrieben .


Nein, kann ich sicher nicht aber ob seine Arbeit letztendlich so umfangreicher, so besonders intensiver, mehr oder wertvoller war wie die z.B. unseres KC in der damaigen 1. in Hohenstücken zweifele ich schon stark an. Aber darum ging es doch im Grund gar nicht, es ging um Dein "...das ein Chef einer Division oder der Chef einer Teilstreitkraft andere Auszeichnungen bekommt als ein Soldat ist wohl normal...".

Im Ergebnis hat seine Tätigkeit der damaligen Gesellschaft keinen Deut mehr gebracht, hatte sie keinen höheren Nutzen als die eines guten Bauarbeiter, eines guten LPG-Bauern, einer Krankenschwester oder Busfahrers... oder?


Übrigens habe ich gegenwärtig noch sehr guten Kontakt mit einem solchen ehemaligen "Chef einer Division" und ich muss Dir sagen, dass ist genau so ein Mensch wie wir es alle andern damals auch waren!

Auch Stechbarth war nur ein Bausteinchen im Mosaik der Gesellschaft, nicht mehr und nicht weniger, gewiss aber kein kleiner Gott.

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!