Prozess gegen ehem. KZ-Sekretärin wegem Beihilfe

  • Seite 1 von 5
01.10.2021 09:25
#1
avatar

Nach Flucht vor Prozessbeginn: Ehemalige KZ-Sekretärin in U-Haft

Zitat
Um 10 Uhr sollte der Prozess gegen eine ehemalige KZ-Sekretärin beginnen. Die Anklage konnte allerdings nicht verlesen werden, weil die Angeklagte nicht erschienen war. Auch in ihrem Pflegeheim in Quickborn (Kreis Pinneberg) konnten Polizisten sie nicht finden. Sie war nach Angaben des Gerichts am Morgen mit einem Taxi geflüchtet. Am frühen Nachmittag gab Gerichtssprecherin Frederike Milhoffer bekannt, dass die Angeklagte gefunden wurde. Nach Informationen von NDR 90,3 konnten Polizisten die 96-Jährige in der Langenhorner Chaussee in Hamburg finden. Mit einem Zivilfahrzeug wurde die Rentnerin zum Itzehoer Landgericht gebracht. Am Abend teilte das Gericht mit, dass die Angeklagte in Untersuchungshaft muss.



https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig...tutthof204.html

Wie in der Quelle beschrieben, wurde sie bereits 1954 und 1962 in der Sache einvernommen. Sie ist also seit fast 70 Jahren in ihrer damaligen Rolle amtsbekannt.

Was hat die deutsche Justiz in der Zwischenzeit unternommen?

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 09:41 (zuletzt bearbeitet: 01.10.2021 10:29)
avatar  Fred.S.
#2
avatar

zu 1
Das Thema in der heutigen politischen Zeit, lenkt von vielen innerpolitischen Problemen ab. Da auch die Weltpresse mit eingebunden ist, kann man in Ruhe in den Hinterzimmer politische Ereignisse klären ohne das die Öffentlichkeit es mit bekommt.. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 10:15
avatar  Gert
#3
avatar

ich habe auch gestaunt. Da wird eine 96 jährige Sekretärin aus einem KZ angeklagt, heute nach mehr als 76 Jahren. In den 50 er und 60 er Jahren hat die braune Justiz die Hauptkriegsverbrecher laufen lassen oder gar geschützt und nun soll diese Sekretärin den Kopf hinhalten für all das Leid, das sie den Menschen zugefügt haben ? Es is tnicht zu fassen.

Stil ist nicht das Ende des Besens.

 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 10:20 (zuletzt bearbeitet: 01.10.2021 10:22)
#4
avatar

Hat sie ihnen Leid zugefügt, hatte sie überhaupt einen Einfluss? Schreibtischtäter mit Empfang, Bearbeitung für die Ablage. Bei Mitwisser ?!
Sie war nur ein Rad im NS Getriebe.
Im S-H wurden ja sehr lange Zeit NS Richter und NS, hohe Angehörige im Land in ausschlaggebenden Funktionen beschäftigt.
Bei dem heutigen Fall horcht man schon gewaltig auf.

Es ist besser, wenig zu wissen und dafür denken zu können. Dies zweifeln manche Leute an.


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 11:01 (zuletzt bearbeitet: 01.10.2021 11:01)
avatar  Fall 80
#5
avatar

Wenn man jemandem Mittäterschaft nachweisen kann, dann soll man auch etwas unternehmen.

Wer soll denn nach so langer Zeit noch einen Vorgang bestätigen können?

In den letzten 70 Jahren war genug Zeit ehemalige Täter zur Verantwortung zu ziehen, aber man hat es einfach bewusst unterlassen.

Sekretärinnen sind zwar Rädchen in einem funktionierendem Getriebe, aber an den wirklichen Entscheidungen sehr selten beteiligt.

Irgendwann kommt noch jemand auf die Idee jeden Deutschen anzuklagen, welcher im III. Reich nicht emigriert ist oder selber im KZ gesessen hat.

Auch der Bäcker in seiner Backstube hat am Ende das System mit erhalten. Auch dann, wenn er wirklich nur sein Brot gebacken hat. Es könnte ja sein, dass es Nazis gab, welche sich von seinem Brot ernährt haben.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 11:23
avatar  Gert
#6
avatar

Zitat von Fall 80 im Beitrag #5
Wenn man jemandem Mittäterschaft nachweisen kann, dann soll man auch etwas unternehmen.

Wer soll denn nach so langer Zeit noch einen Vorgang bestätigen können?

In den letzten 70 Jahren war genug Zeit ehemalige Täter zur Verantwortung zu ziehen, aber man hat es einfach bewusst unterlassen.

Sekretärinnen sind zwar Rädchen in einem funktionierendem Getriebe, aber an den wirklichen Entscheidungen sehr selten beteiligt.

Irgendwann kommt noch jemand auf die Idee jeden Deutschen anzuklagen, welcher im III. Reich nicht emigriert ist oder selber im KZ gesessen hat.

Auch der Bäcker in seiner Backstube hat am Ende das System mit erhalten. Auch dann, wenn er wirklich nur sein Brot gebacken hat. Es könnte ja sein, dass es Nazis gab, welche sich von seinem Brot ernährt haben.

Uli


ich denke, da irrst du aber gewaltig. Ich habe in meinem Beruf die Wirkung und Macht von Sekretärinnen kennengelernt. Wenn ich meine Gesprächspartner in meinem Arbeitsbereich als AD der chem. Industrie erreichen wollte, ging der Weg immer über diese Damen. Wenn du es mit einer Sekretärin verschxxen hattest, bekamst du in den meisten Fällen bei dem Kunden kein Bein mehr auf den Boden. Sie waren auch oft an Entscheidungen mit beteiligt.

Stil ist nicht das Ende des Besens.

 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 11:28 (zuletzt bearbeitet: 01.10.2021 12:27)
avatar  Fall 80
#7
avatar

@Gert

Es mag schon stimmen, dass der Zugang zu einem Entscheider durch eine Sekretärin beeinflusst werden kann, aber die wesentlichen Entscheidungen werden selten von Sekretärinnen getroffen.

Sekretärinnen sind ja auch keine Schreibkräfte sondern oftmals die Organisatoren für den Ablauf im Büro und bei vielen Chefs auch die Planer für Termine.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 11:49
#8
avatar

Zitat von Fall 80 im Beitrag #7
Sekretärinnen sind ja auch keine Schreibkräfte sondern oftmals die Organisatoren für den Ablauf im Büro und bei vielen Chefs auch die planer für Termine.


..... und soweiter

https://www.youtube.com/watch?v=XG_p7L6CnXY

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 11:54
#9
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #3
ich habe auch gestaunt. Da wird eine 96 jährige Sekretärin aus einem KZ angeklagt, heute nach mehr als 76 Jahren. In den 50 er und 60 er Jahren hat die braune Justiz die Hauptkriegsverbrecher laufen lassen oder gar geschützt und nun soll diese Sekretärin den Kopf hinhalten für all das Leid, das sie den Menschen zugefügt haben ? Es is tnicht zu fassen.


Dann müssten die Richter der 50er und 60er heute auch vor Gericht ...so richtig fassen kann ich das alles nicht.
Verschleppte Anklagen und Urteile weil die Justiz nicht voran kommt oder kommen will, ein Mensch kann sich nach Jahren so verändert haben das manch Urteil aus meiner Sicht sehr ungerecht ist.

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 12:04
#10
avatar

Eigentlich sollten wir uns doch nur schämen wir wir mit unseren Vorfahren umgehen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 12:07
#11
avatar

Durchaus erst jetzt möglich weil sie jetzt "Betreutes Wohnen mit Pflegestation" im Knast eingeführt haben.

Es ist besser, wenig zu wissen und dafür denken zu können. Dies zweifeln manche Leute an.


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 16:01 (zuletzt bearbeitet: 01.10.2021 16:02)
avatar  TOMMI
#12
avatar

Eine Sekretärin mit 96 Jahren? Nee, oder? Während man lange Zeit nach dem Krieg es verpennt hat, die wirklich Schuldigen dran zu kriegen, jetzt so etwas! Was will man damit beweisen? Es gibt so viele Beispiele: Der Massenmörder Freisler galt lange noch als rechtmäßiger Beamter, seine Witwe erhielt bis in die 80ger Jahre dessen Richterpension als Witwenrente. Ehemalige Gestapo-Beamte durften unbehelligt bei der Kripo arbeiten, usw. Mal eine ketzerische Bemerkung: Vielleicht sind wir ja auch bald dran, wenn die blose Zugehörigkeit zu den Grenztruppen ausreicht, um uns wegen der Todesschüsse an der Grenze zu beschuldigen. Oder vielleicht die Klofrau bei der Stasi, die für die Hygiene derer Ärsche sorgte?

EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 16:29
avatar  Mike59
#13
avatar

Als ich die Nachricht von der "Flucht" gelesen hatte dachte ich sofort an "Der 100jährigen der aus dem Fenster stieg und verschwand". Aber so richtig lachen konnte ich nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 17:13
avatar  Mannix
#14
avatar

Bis 1989 wurde kaum ein Naziverbrecher verfolgt. Nach dem Krieg gab es SS - Kameradschaften. Verbrecher wurden verbeamtet und jetzt will man noch einer Mitläuferin den Prozess machen.


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 17:26
avatar  hslauch
#15
avatar

Ich sag es mal so ..... der Rechtsstaat macht jetzt wieder mal auf " wir kriegen Euch alle ......" auch mit 140 noch !!!

Ganz dolle Sache !! meinen Respekt hierfür !! und was soll das ganze ?????
die "offizielle Feststellung" der Haftunfähigkeit mit 96 Jahren ... ????

Ganz großes Kino ......was die Taten, Mittäterschaft oder ähnliches angeht ... .was nach mindestens 76 Jahren sicher heute einfacher zu beweisen ist als evt. 1962 ?!?!!...naja ...

Selbstverständlich wäre es richtig gewesen !! die Schuld oder Unschuld dieser "Sekretärin" festzustellen ... aber bitte als Sie noch 40, 50 oder spätestens 60 Jahre alt gewesen wäre ...... Sie soll wohl jetzt eventuell noch zu lebenslanger Haft verurteilt werden ???

Naja ... ich wollte und will mich ja nicht aufregen ......

Lasst die Frau in Ruhe ... es kostet inkl. Prozess nur noch (meiner Meinung nach) sinnlos Steuergeld ... und wer weiß schon, ob sie morgen überhaupt noch am Leben ist...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!