Rätselhaftes Ausweiskonvolut (?)

  • Seite 3 von 3
30.09.2021 11:48
#31
avatar

Zitat von Altmark01 im Beitrag #30
Die letzten Beiträge haben nichts mit dem Thema zu tun.

Zurück zum Thema!




Ich wollte gerade fragen, was an den gezeigten Ausweisen rätselhaft sein soll?

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 11:58
avatar  ( gelöscht )
#32
avatar
( gelöscht )

Mir erscheint rätselhaft das diese Ausweise Handelsware sein könnten.
Da hat vielleicht jemand das komplette Handgelenktäschel verkauft.


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 12:02
#33
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #32
Mir erscheint rätselhaft das diese Ausweise Handelsware sein könnten.
Da hat vielleicht jemand das komplette Handgelenktäschel verkauft.


Interessanter Aspekt. Ich hätte beim Einstellen zu mindestens den Namen und das Bild verpixelt.

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 12:06 (zuletzt bearbeitet: 30.09.2021 12:09)
avatar  ( gelöscht )
#34
avatar
( gelöscht )

Zumal die Ausweise teilweise auf 1989 datiert sind.
Der ehemalige Inhaber könnte durchaus noch über die Erde wandeln.
Und auch wenn nicht, stellt man so etwas nicht öffentlich ein.


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 12:18
avatar  Ebro
#35
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #29
Habe ich ja auch so kommuniziert.


Oha, man lernt immer wieder dazu, der User kann sich ja auch mal zivilisiert ausdrücken...!

ich werde nicht mehr diskutieren mit dummen Menschen, um meine Argumente zu erklären. Hat hier sowieso keinen Sinn. Ich werde lernen, diese Menschen zu meiden. Nichts ist wichtiger, als die persönliche Ausgeglichenheit im Alter


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 13:51
avatar  Alfred
#36
avatar

Hier findet man etwas zu der HA II und auch zur entsprechenden Abteilung 11.

https://www.stasi-unterlagen-archiv.de/a...Weiss_HA-II.pdf


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 16:07
#37
avatar

Vielen Dank Altmark01, sicherlich möchte jeder gern mal einen Schwank aus seiner Jugend loswerden, aber dazu ist dieser Thread nicht der richtige.
Alfred, nach meinen Erkenntnissen war der Ausweisinhaber Leiter(!) der Abt 11 (Überwachung ausländischer Vertretungen in der DDR) in der Hauptabteilung 11. Sicherlich schaute er in Ausübung seiner Funktion ab und zu beim Außenministerium (siehe Ausweise und Parkkarte) und beim Zoll vorbei. Immerhin saß im Zollamt Berlin I in Rummelsburg (für Diplomaten zuständig) ein OibE, nämlich der stellvertretende Leiter Karl Nüchter. Man kann davon ausgehen, daß der auf der Betretungskarte genannte Dienstausweis, ein Ausweis der Zollverwaltung war.


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 16:13
#38
avatar

Ich habe die Ausweise nicht zum Verkauf angeboten. Der Name des Inhabers taucht übrigens auch in diversen Publikationen auf.


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 16:44
avatar  Alfred
#39
avatar

Zitat von Objektleiter im Beitrag #37
Vielen Dank Altmark01, sicherlich möchte jeder gern mal einen Schwank aus seiner Jugend loswerden, aber dazu ist dieser Thread nicht der richtige.
Alfred, nach meinen Erkenntnissen war der Ausweisinhaber Leiter(!) der Abt 11 (Überwachung ausländischer Vertretungen in der DDR) in der Hauptabteilung 11. Sicherlich schaute er in Ausübung seiner Funktion ab und zu beim Außenministerium (siehe Ausweise und Parkkarte) und beim Zoll vorbei. Immerhin saß im Zollamt Berlin I in Rummelsburg (für Diplomaten zuständig) ein OibE, nämlich der stellvertretende Leiter Karl Nüchter. Man kann davon ausgehen, daß der auf der Betretungskarte genannte Dienstausweis, ein Ausweis der Zollverwaltung war.


Hallo,

eine Hauptabteilung 11 gab es nicht.
Ich habe einen Link gesetzt, da kannst du nachlesen, dass er Leiter der Abt. 11 in der Hauptabteilung II war. Da ist auch einiges zu den Aufgaben der Abteilung zu finden.


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2021 17:50
#40
avatar

Stimmt, das war mein Fehler. Aus den Aufgaben der Abteilung 11 der Hauptabteilung II ergeben sich natürlich die entsprechenden Notwendigkeiten der "Tarnung" unter Anderem mittels Ausweisen.

Kennt jemand von den "alten" Zöllnern die Bedeutung von "Objekt II" (siehe Betretungsausweis)? Lag es innerhalb der HV oder oder außerhalb?


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 15:03 (zuletzt bearbeitet: 01.10.2021 19:56)
avatar  Kalubke
#41
avatar

In den 60ern war OSL W. Jacob bei der HA IX und hatte mit Untersuchungsvorgängen zu tun, bei denen es um die Abwerbung von DDR-Bürgern durch Fluchthilfegruppen und westliche Nachrichtendienste ging (siehe Diplomarbeit vom Juli 1965).

Lt. der BSTU Dokumentation über die HA II scheint die HA II/11 für die Überwachung der dipl. Vertretungen von Bulgarien der CSSR, Laos, Kampuchea, Mongolei und Vietnam verantwortlich gewesen zu sein (siehe Tabelle 1). Auf S. 20 steht jedoch verantwortlich für die Außenüberwachung aller Vertretungen in Berlin Mitte.
Des Weiteren:
- Betreuung von dipl. Protokollveranstaltungen (deshalb auch der MfAA- und Diplomatenclubausweis) und
- Überwachung der Ein- und Ausfuhr von Zollgütern durch die Diplomaten i.Z.m. Zollamt Berlin I (deshalb der Dienstausweis für das Objekt II der Zollverwaltung der DDR)

In der Doku "Schieber, Schätze, Staatsgrenze" https://youtu.be/-mhJ6ymsVs8 wird ab 25:30 der Fall des BRD Diplomaten Hans-Dieter Bennühr (Wirtschaftsabt. StäV der BRD in der DDR) beschrieben der vom MfS im OV "Benno" XV 4208/77 bearbeitet wurde. Seine Antiquitätensammelleidenschaft sollte als Grundlage für eine Anwerbung auf kompromittierender Basis dienen. Es ist denkbar, dass die HA II/11 die vorgangsführende DE war, wobei auch die HA II/12 (Überwachung StäV) in Frage kommt.


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2021 20:12 (zuletzt bearbeitet: 01.10.2021 20:13)
#42
avatar

Abteilung 11 der HA II (HA II/11), bestand aus 2 Referaten.

Leiter: OSL Jacob

Stellvertreter: OSL Fröhlich

Aufgabenstellung:

- Gewährleistung des Schutzes und der Sicherheit der diplomatischen Missionen vor terroristischen und anderen Gewaltakten,

- Abwehr generischer Angriffe gegen den Personalbestand des Wachkommando Missionsschutz (des Präsidiums der Volkspolizei Berlin) der Deutschen Volkspolizei,

- Allseitige Informationsgewinnung zur Bekämpfung subversiver und krimineller Handlungen durch bevorrechtigte Personen,

- Enges Zusammenwirken mit der Protokollabteilung des Ministeriums für Auswertige Angelegenheiten, dem Zollamt Berlin I sowie der Arbeitsgruppe Ausländer des Präsidiums der Volkspolizei Berlin

Referat 1

Unterstellung: Stellvertreter des Leiters der Abteilung

Leiter: Hauptmann Schuhmann

Aufgabenstellung:

- Schutz und Sicherheit der diplomatischen Missionen,

- Abwehr im WKM der Deutschen Volkspolizei (WKM - Wachkommando Missionsschutz)

Referat 2

Unterstellung: Leiter der Abteilung

Leiter: Hauptmann Bräunling

Aufgabenstellung:

- Sicherung von Protokollveranstaltungen, Exkursionen sowie Realisierung anderer Sicherungseinsätze,

- Zusammenwirken mit der Protokollabteilung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten, dem Zollamt Berlin I sowie der Arbeitsgruppe Ausländer des Präsidiums der Volkspolizei Berlin

Quelle: Henry Nitschke, Die Spionageabwehr der DDR I, Seite 69.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

 Antworten

 Beitrag melden
10.10.2021 12:36
#43
avatar

@Kalubke und @Sieben-Seen, ich danke herzlichst für die erhellenden Beiträge!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!