Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

  • Seite 3 von 14
22.10.2009 14:33von Angelo
Frage
Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

Wie sah das eigentlich mit Unfälle während dem Dienst an der innerdeutschen Grenze aus ? Gab es in eure Dienstzeit schwere Unfälle ? Was war dann zu tun ? Und was waren das für Unfälle ?

23.10.2009 19:57von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Thunderhorse

Zitat von maja64

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Nomex
Bei http://books.google.de/books?id=Rnp-UlOv...page&q=&f=false ist alledings auch von Toten die Rede und Grafe wird als Literatur angeführt.


Es gab (wimre) 5 Tote.



Anzahl der ums Leben gekommenen Soldaten stimmt,aber das Datum passt nicht.Unfall ereignete sich am Freitag den 24. August 1962.




Ja es war der Freitag.

Tsts.


Donnerwetter , das weisst du noch (auch )?






TH



avatar
( gelöscht )
23.10.2009 19:58von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Alter_Fritz

Zitat von Thunderhorse

Zitat von maja64

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Nomex
Bei http://books.google.de/books?id=Rnp-UlOv...page&q=&f=false ist alledings auch von Toten die Rede und Grafe wird als Literatur angeführt.


Es gab (wimre) 5 Tote.



Anzahl der ums Leben gekommenen Soldaten stimmt,aber das Datum passt nicht.Unfall ereignete sich am Freitag den 24. August 1962.




Ja es war der Freitag.

Tsts.


Donnerwetter , das weisst du noch (auch )?

Ich werd immer baffer!!!!!!!! Sogar den Tag weisst du




TH





avatar
( gelöscht )
23.10.2009 20:08von Thunderhorse
Antwort

0

0

Zitat von Alter_Fritz

Zitat von Alter_Fritz

Zitat von Thunderhorse

Zitat von maja64

Zitat von Thunderhorse
[quote="Nomex"]Bei http://books.google.de/books?id=Rnp-UlOv...page&q=&f=false ist alledings auch von Toten die Rede und Grafe wird als Literatur angeführt.


Es gab (wimre) 5 Tote.



Anzahl der ums Leben gekommenen Soldaten stimmt,aber das Datum passt nicht.Unfall ereignete sich am Freitag den 24. August 1962.



Ja es war der Freitag.
Tsts.
Donnerwetter , das weisst du noch (auch )?
Ich werd immer baffer!!!!!!!! Sogar den Tag weisst du
TH





[/quote]

Tsts.

Maja hat aufmerksam gelesen.
Und Ihm ist es aufgefallen.

24.10.2009 11:04von josy95
Antwort

0

0

Zitat von Patriot
@josy95, das Ereignis im KTT geschah im Frühjahr 1978, erinnere mich, denn zu der Zeit lief gerade "Baker Street" von Gerry Rafferty sowohl im "Feindsender" als auch DT64 hoch und runter. Du bist Ilsenburger, gibts denn hinter dem Bahnhof am Stahlwerk noch das kleine Grenzmuseum? Wurde Anfang der Neunziger von einem BO eröffnet und später leider durch die Proteste einiger "Bürgerbewegter" in der örtlichen Schmuddelpresse hochgekocht. War 1993 drin und damals war sicher alles noch zu frisch, um sich mit dem Thema gelassen zu befassen, wo heute ein Grenztourismus fast wie in alten Zeiten auf der Aussichtsterrasse Eckertal mit zu Hauf angekarrten Bussen boomte. Selbst ehemalige gediente Offiziere, meist noch am Marholzberg lebend wie Battalioner, SC oder auch ein KC und "Rosenzüchter" vom Suental aber auch Zugführer waren sehr argwöhnisch, wenn man damals an ihrer Wohnungstür klingelte ..

Blick auf den Brocken vom Torfhaus aus und die Kompanie im Suental heute als florierendes Hotel!




Patriot und Thunderhorse, danke Euch für die Ergänzungen!

Patriot, das kleine Grenzmuseum gibt es schon seit einigen Jahren nicht mehr, es waren wohl mehr wirtschaftliche Erwägungen des Betreibers, das dies geschlossen wurde. Von derart ernsthaften Protesten gegen dieses Museum ist mir eigentlich nichts bekannt. Gab es zwar, wurden aber in dere Öffentlichkeit nicht so überbewertet, weil meißtenteils schon die Erkenntnis da war, das das nun mal auch ein Teil deutscher Geschichte ist und dokumentiert werden muß...!
Nebenbei: Der damalige Betreiber ist wieder nach Ilsenburg zurückgekehrt und hat dieses Jahr in der Innenstadt, Marienhöfer Straße (zu DDR- Zeiten Ernst- Thälmann- Str.) ein kleines Fotogeschäft neu eröffnet. Super Fundgrube, Besuch absolut empfehlenswert!

josy95

24.10.2009 13:12von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Patriot
... Selbst ehemalige gediente Offiziere, meist noch am Marholzberg lebend wie Battalioner, SC oder auch ein KC und "Rosenzüchter" vom Suental aber auch Zugführer waren sehr argwöhnisch, wenn man damals an ihrer Wohnungstür klingelte ...



Hallo Patriot

Mitte der 80iger sind nur die Posten, die zu Fuß unterwegs waren über das KTT in den Abschnitt gegangen. Die motorisierten Posten fuhren meist über Trompeterkopf oder Sandtal in den Abschnitt.

Ich selbst hatte auch einen kleineren Unfall.
Auf der Rückfahrt von einer Nachtschicht am Maitzenkopf konnte mein Fahrer auf vereister Fahrbahn (Ilsetal) die ETZ nicht mehr halten und wir sind einige Meter seitlich über die Fahrbahn gerutscht.
Zum Glück ist nicht viel passiert.
Ich hatte nur eine Schürfwunde am Arm und am Motorrad war der Spiegel verbogen.

Der von Dir erwähnte rosenzüchtende KC kann doch nur Major L. sein, mein Kompaniechef.

Gruß vom Suentaler

avatar
( gelöscht )
24.10.2009 14:05von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Darf ich mal eine blöde Frage stellen:

Wer oder was ist (wimre) ?



avatar
( gelöscht )
24.10.2009 14:26von ( gelöscht )
Antwort

0

0

[quote="Sauerländer"]Darf ich mal eine blöde Frage stellen:

Wer oder was ist (wimre) ?

Sauerländer,
erstmal es gibt keine dummen oder blöden Fragen, nur die sind die hier immer wieder irgeneine Abkürzung einfügen, wimre: wenn ich mich recht entsinne, erinnere , der User bringt hiermit zum Ausdruck, es kann auch anders sein,
Gruß aus Berlin

avatar
( gelöscht )
24.10.2009 14:46von Thunderhorse
Antwort

0

0

Zitat von dein1945
[quote="Sauerländer"]Darf ich mal eine blöde Frage stellen:
Wer oder was ist (wimre) ?
Sauerländer,
erstmal es gibt keine dummen oder blöden Fragen, nur die sind die hier immer wieder irgeneine Abkürzung einfügen, wimre: wenn ich mich recht entsinne, erinnere , der User bringt hiermit zum Ausdruck, es kann auch anders sein,
Gruß aus Berlin



wimre:
Danke für die nette Bezeichnung 1945er.

24.10.2009 15:15von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von dein1945
erstmal es gibt keine dummen oder blöden Fragen,



Es gibt keine dummen Fragen --- es gibt nur Dumme, die nicht fragen

In Antwort auf:
wimre: wenn ich mich recht entsinne, erinnere , der User bringt hiermit zum Ausdruck, es kann auch anders sein,



Üblicherweise schreibt man dann IIRC (if I remember correctly) --- aber speziell in diesem Forum sind die englischen Kürzel eher unüblich, habe ich festgestellt.

avatar
( gelöscht )
24.10.2009 15:23von Büdinger
Antwort

0

0

Hallo @ all ,

hier mal eine Liste der Abkürzungen:

Abkürzungen "Netzjargon"

Quelle: Wikipedia

Tschüß

24.10.2009 17:47von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Es hat allerdings nicht immer geheißen "Waffe entladen...... usw." Es muß etwa 1978 im Winter gewesen sein.
Der Suchposten der 12.GK Probstzella kam nachts aus dem Abschnitt zurück. Beide stellten sich ca. 20 m vom Entladeplatz
hin, der Soldat zog die Knarre durch ohne das Magazin rausgenommen zu haben. In diesem Moment kam der Frühzug von
Pzella nach Saalfeld, die Bahnlinie führte direkt an der Kompanie vorbei...... Zum Glück keine Verlewtzten oder Schlimmeres, nur eine kaputte Scheibe und ein strafversetzter Uffz.

avatar
( gelöscht )
24.10.2009 18:25von TOMMI
Antwort

0

0

Bei uns gab es einmal einen regelrechten Verkehrsunfall
auf dem Kolonnenweg am Pferdeberg (Teistungen, 5.GK/GR4).
Auf der dortigen Führungsstelle wurde die A-Gruppe abgelöst.
Die abgelöste A-Gruppe schickte sich an, mit ihren LO in
die Einheit zurück zu fahren. Der LO-Fahrer nahm allerdings
eine Kurve auf dem Kolonnenweg den Pferdeberg abwärts etwas
zu schnell, so dass der LKW aus der Kurve getragen wurde und
verkehrt herum auf dem K6 zum Liegen kam. Hierbei war es von
Bedeutung, dass sich alle im Führerhaus befanden. So wurde
niemand verletzt. Hätten sich welche, wie manchmal üblich, auf
der Ladefläche befunden, so hätte es schlimm ausgehen können.
Das ganze verursachte natürlich großes Tohuwabo. Vom Dach der
Kaserne beaobachteten viele das ganze mit Ferngläsern.
Laut einer Legende sollen herbeigeeilte Regimentsoffiziere
gefragt haben, was an dem Fahrzeug kaputt sei, anstatt sich
nach dem Befinden der Unfallopfer zu erkundigen.

24.10.2009 18:47von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Ist mal ein Kollege von einem BT 9 oder BT 11 abgestürzt,aus welchen Gründen auch immer-weiss einer was ?

avatar
( gelöscht )
24.10.2009 19:45von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Zitat von Zermatt
Ist mal ein Kollege von einem BT 9 oder BT 11 abgestürzt,aus welchen Gründen auch immer-weiss einer was ?





Wie meinste den das, nach außen durch die Fenster???Kann ich mir nicht vorstellen.
Oder mehr im inneren,die Leitern runter?
Ja da gab es einige.

avatar
( gelöscht )
24.10.2009 19:50von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Nach aussen natürlich,der BT 9 hatte doch eine Plattform,stand selber mal drauf.

avatar
( gelöscht )
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!