60 Jahre Mauerbau

  • Seite 1 von 12
02.08.2021 17:10
#1
avatar

Highlights des multimedialen Angebots im Ersten zum Thema "Mauerbau" sind der Eventfilm "3 ½ Stunden" und die Doku "Wir Kinder der Mauer".
https://www.presseportal.de/pm/6694/4983643

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2021 17:35
avatar  GKUS64
#2
avatar

Das Thema reizt mich natürlich (auch wenn einige stöhnen) meinen alten Beitrag aus "50 Jahre Mauerbau..."
zu verlinken.
Kinder wie die Zeit vergeht!

50 Jahre Mauerbau, wie ich ihn erlebte


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2021 17:50 (zuletzt bearbeitet: 02.08.2021 17:50)
#3
avatar

Über den Film " 3 1/2 Stunden " wird im Eisenbahnforum schon heftig gelästert, weil da eine Lokführerin vorkommt, die auf einer Dampflok Dienst tut und das 1961. Das gab es aber auch bei der DR nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2021 18:34
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von axelloko im Beitrag #3
Über den Film " 3 1/2 Stunden " wird im Eisenbahnforum schon heftig gelästert, weil da eine Lokführerin vorkommt, die auf einer Dampflok Dienst tut und das 1961. Das gab es aber auch bei der DR nicht.

Gendergerecht aufgearbeitet...


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2021 21:13
avatar  Ehli
#5
avatar

Vorschau: 3 1/2 Stunden
07.08.2021 ∙ Filme im Ersten ∙ Das Erste
https://www.ardmediathek.de/video/filme-...ZmZTkyYTRlZGY2/

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
05.08.2021 09:54
#6
avatar

Guten Morgen zusammen

.Der vollständige Film wird jetzt auf der Seite der ARD-Bibliothek gezeigt.

Grüße
Steve


 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2021 20:02
avatar  Ehli
#7
avatar

Wir Kinder der Mauer
"Wir Kinder der Mauer" erzählt die Geschichte von Heranwachsenden zwischen 1961 und 1989. In der ganzen Bundesrepublik sind heute Menschen verstreut, die unmittelbar vom Mauerbau und der Teilung geprägt wurden.
https://www.ardmediathek.de/video/dokus-...NmVlYTRiNzE2OA/
Ehli

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2021 20:06
avatar  Ehli
#8
avatar

3 1/2 Stunden
eiterfahren oder aussteigen: Vor dieser schicksalhaften Entscheidung stehen Zugreisende nach Ost-Berlin am Tag des Mauerbaus, dem 13. August 1961. Der Film verdichtet die Zerrissenheit des geteilten Landes in einer dramatischen Fahrt.
https://www.ardmediathek.de/video/filme-...IwNzY1ZDBmYWZm/
Ehli

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2021 20:17
avatar  Ehli
#9
avatar

Der 15jährige Gert Könenkamp aus Schwerin will 1962 die DDR verlassen und zu seinem Vater nach Hamburg. Er ertrinkt bei seinem Fluchtversuch in der Elbe. Sein Schulfreund Hermann Burkert, der mit ihm zusammen in den Westen will, darf Gert nicht zu Hilfe kommen, als dieser droht unterzugehen. Er wird festgenommen und später wegen versuchtem Grenzdurchbruch auf Bewährung verurteilt. Auf den anderen Schulfreund Johannes Richter wird geschossen, als er durch die Elbe schwimmt. Er schafft es dennoch auf die andere Seite.
Der bewegende Film von Sylvia Nagel und Carsten Opitz erzählt von minderjährigen Todesopfern, ihren Familien und Freunden, von staatlich autorisierter Gewaltanwendung und unterlassener Hilfeleistung.
Es sind insgesamt über 30 Kinder und Jugendliche, die an der Berliner Sektorengrenze und an der innerdeutschen Grenze ums Leben kommen. Der Film besucht ihre Schicksalsorte und erzählt anhand von eindrücklichem Archivmaterial vom Mauerbau und dem System DDR. An den Grenzen wurden keine Unterschiede zwischen Kindern und Erwachsenen gemacht.
https://www.ardmediathek.de/video/planet...ExMDc0X3ZpZGVv/
Ehli

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2021 20:27
avatar  Ehli
#10
avatar

Die jüngsten Opfer der Mauer
Sie sind noch Kinder, als sie an der Berliner Sektorengrenze und an der innerdeutschen Grenze zu Tode kommen. Der bewegende Film erzählt von minderjährigen Todesopfern, ihren Familien und Freunden, von staatlich autorisierter Gewaltanwendung und unterlassener Hilfeleistung.
https://www.ardmediathek.de/video/dokume...20Hilfeleistung.
Ehli

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2021 22:43
avatar  Ehli
#11
avatar

Sollte jemand Interesse haben, dann einfach mal hier reinschauen, viele interessante Beiträge von 1960- 1990.
Videos über die Mauer, Fluchten, Zeitzeugen usw.
Ein Video mit Burkhart Veigel, im Video, zwei Bilder des Autos.
https://www.berlin-mauer.de/
Ehli

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2021 22:49
avatar  Ehli
#12
avatar


Ehli

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
08.08.2021 11:26
#13
avatar

Zitat von Ehli im Beitrag #11
Sollte jemand Interesse haben, dann einfach mal hier reinschauen, viele interessante Beiträge von 1960- 1990.
Videos über die Mauer, Fluchten, Zeitzeugen usw.
Ein Video mit Burkhart Veigel, im Video, zwei Bilder des Autos.
https://www.berlin-mauer.de/
Ehli


Clips statt Steine !
Eine schöne Mauerchronik hast Du da eingestellt, vielen Dank.
Ich hab zum Thema nix weiter zu sagen, die Mauer ist wie der Harz, der uns vor Regen schützt (Regenschattenpflanze), sie war einfach da und wenn sie nicht da gewesen wäre, hätte ich ein paar schöne Erinnerungen an ein falsch durchgeführtes Experiment weniger.
Kein Grund zur Aufregung- früher nicht und heute schon gar nicht.
Kann aber sein, daß es bald wichtigere Gründe für Mauerbauten als Adenauer, NATO & Co. geben wird, aber dieser Neubau würde uns wohl auch diesmal nicht schützen, wir hätten auch garnicht genug Maurer.

Viele leben zu sehr in der Vergangenheit.
Aber die Vergangenheit soll ein Sprungbrett sein aber kein Sofa.


 Antworten

 Beitrag melden
08.08.2021 11:45
#14
avatar

Zum Thema Mauerbau scheint es keine Archivfunde mehr zu geben
Die Geschichte an sich dürfte außerzählt sein
Also bleibt die Beschränkung auf Zeitzeugen.


 Antworten

 Beitrag melden
08.08.2021 12:13
#15
avatar

Deren Beiträge gestern in der ARD waren aufschlußreich und interessant.

Sendungen ohne Linkstendenz (d.h. mit klarer Sozialismuskritik) sind selten geworden.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!