BILD kommt am 22. August ins Fernsehen!

  • Seite 2 von 3
07.07.2021 08:14
avatar  Fall 80
#16
avatar

Ja Videotheken und Getränkehandel sind wie Pilze aus dem Boden geschossen, aber viele haben den ersten Geburtstag nicht erlebt.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 08:16
avatar  GKUS64
#17
avatar

Beim Betrachten einer BILD,
da wird mancher schon ganz wild!

Dieses Niveau,
das taugt doch nur für´s Klo!

Mit diesem Spruch gehört er zu den Schlauen,
doch kann man ihm vertrauen?

Ich glaube nicht und sag mal so,
er liest sie heimlich auf dem Klo!


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 08:32
#18
avatar

Na viel zu lesen gibts da nicht, ist eben BILD im wahrsten Sinne des Wortes.
Erscheint die in Leichter Sprache ?
https://de.wikipedia.org/wiki/Leichte_Sprache

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 09:46
avatar  RalphT
#19
avatar

Die Frage wer die Bildzeitung liest ist genauso wie die Frage, wer bei Mc-Donalds einkehrt.
Keiner gibt das gerne öffentlich zu.

Mit der Bildzeitung ist das so wie bei Mcdoof:
Ab und zu mal. Wenn da mal beim Arbeitskollegen so ein Papier rumfliegt, dann gucke ich auch mal rein. Und alle 3 Monate fahre ich mal beim amerikanischen Gourmet Tempel vorbei.

Was ich mich schon immer gefragt habe:
Warum ist das Blatt relativ beliebt? Gerade bei den Arbeitern oder Handwerkern fliegt immer so ein Blatt rum. Ich glaube, dass das die großen Überschriften ausmachen. Ein Thema kurz auf den Punkt gebracht, etwas im Kontext verdrehen und dann als Schriftgröße 100 auf die Titelseite. Leicht verdauliche Kost für den Arbeiter, der kurz Pause hat.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 09:52
#20
avatar

Was ich mich schon immer gefragt habe:
Warum ist das Blatt relativ beliebt? Gerade bei den Arbeitern oder Handwerkern fliegt immer so ein Blatt rum. Ich glaube, dass das die großen Überschriften ausmachen. Ein Thema kurz auf den Punkt gebracht, etwas im Kontext verdrehen und dann als Schriftgröße 100 auf die Titelseite. Leicht verdauliche Kost für den Arbeiter, der kurz Pause hat.
---------------------------------------------------------------------------
Wie sagte ein Kollege immer-----Wer Bild liest, spricht mit den Toten.----


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 10:18
avatar  icke46
#21
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #20



Wie sagte ein Kollege immer-----Wer Bild liest, spricht mit den Toten.----


Ich kenne das eher als verballhornten Bild-Werbeslogan:

BILD war zuerst am Tatort, BILD sprach zuerst mit dem Toten .


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 10:32
#22
avatar

Wikipedia schreibt dazu :
2006 Bild erreichte nach Eigenangaben etwa 17,9 % der deutschen Gesamtbevölkerung ab 14 Jahren, also etwa 11,63 Millionen Menschen. Davon waren etwa 4,30 Millionen Frauen und 7,33 Millionen Männer. 2006 waren 63 % der Leser Männer, 43 % der Leser haben einen Hauptschulabschluss mit Lehre, 35 % die mittlere Reife und 4 % die Hochschulreife. 7 % der Leser waren Selbstständige, 34 % waren Angestellte oder Beamte und 37 % waren Facharbeiter. Bei 65 % lag das Einkommen unter 2.000 Euro.

Laut Angabe des Axel-Springer-Verlags aus dem Jahr 2006 dauerte es durchschnittlich 38 Minuten, eine Bild-Ausgabe zu lesen

https://de.wikipedia.org/wiki/Bild_(Zeitung)

Da nehmen sich Angestellte, Beamte und Facharbeiter nicht viel.
Der Hinweis auf das Einkommen besagt auch noch etwas, 2/3 verdienten unter 2000 Euro.

Die Lesezeit bis zum Wegwurf beschreibt die inhaltliche Qualität.

Zum Vergleich BILD und Mc Donald.
Für mich kann ich sagen, gekauft habe ich sie 3 oder 4 mal kurz nach der Wende. Das wars.
Im Grunde braucht man nur die Überschriften zu lesen, das wars dann.

Da war ich öfter bei Mc Doof, weil ich gern , wenn auch selten, einen Mc Rib esse, bis heute.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 14:19
#23
avatar

[quote="RalphT"|p802324]Die Frage wer die Bildzeitung liest ist genauso wie die Frage, wer bei Mc-Donalds einkehrt.
Keiner gibt das gerne öffentlich zu.

Mit der Bildzeitung ist das so wie bei Mcdoof:
Ab und zu mal. Wenn da mal beim Arbeitskollegen so ein Papier rumfliegt, dann gucke ich auch mal rein. Und alle 3 Monate fahre ich mal beim amerikanischen Gourmet Tempel vorbei.

Was ich mich schon immer gefragt habe:
Warum ist das Blatt relativ beliebt? Gerade bei den Arbeitern oder Handwerkern fliegt immer so ein Blatt rum. Ich glaube, dass das die großen Überschriften ausmachen. Ein Thema kurz auf den Punkt gebracht, etwas im Kontext verdrehen und dann als Schriftgröße 100 auf die Titelseite. Leicht verdauliche Kost für den Arbeiter, der kurz Pause hat.[/quote


Also mit den Enkeln zu MD gehen hab ich auch schon gemacht, als die klein waren.
BILD wurde bei uns in der Fa. im Büro nicht gelesen, auf Baustellen war ich nie in der Pausenzeit, aber auf die Aufsteller vor den Kiosken oder Zeitschriftenläden hab ich unwillkürlich geschaut, wie gesagt übergroße Lettern, nur gekauft ich könnte mich bremsen.

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 15:12 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2021 15:38)
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

BILD passt sich auch immer an die allgemeine Stimmung an, früher stramm konservativ bis angerechtelt, als es dann hieß "alle mit Gebrüll auf die AfD!", siehe da, die Bild war auf einmal fast linker als die taz
Immer schön die Anzeigenkundschaft im Auge behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 18:39 (zuletzt bearbeitet: 07.07.2021 18:42)
avatar  harbec
#25
avatar

... in jedem Fall sollte man neben der Bild auch die eine oder andere Tageszeitung mit mehr Tiefgang
lesen. Bei mir gibt es die Bildzeitung nur auf Malle oder GC. Ansonsten kommen nur Hamburger Abendblatt und/oder die
Welt an den Frühstückstisch. Aber das ist eben alles Ansichts-, Niveau- und Geschmackssache. Ich hatte früher den einen oder
mehrere Kollegen, die im Einsatz den ganzen Tag in der Bildzeitung lasen. Die konntest du aber anschließend alles Unwichtige fragen.

Gruß Hartmut

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 18:52
#26
avatar

Ich war mal 5 Tage in einem Hotel im Spreewald und dort hing jeden Morgen die Bild in einer Tüte von außen am Türdrücker. Da habe ich sie dann auch nach dem Frühstück gelesen. Oder besser ausgedrückt, überflogen. Sonst habe ich mir noch nie eine Bildzeitung gekauft. Im Auslandsurlaub liegen die auch manchmal rumm wenn andere sie ausgelesen haben. Auch da schau ich dann mal rein.
Ich habe aber nichts gegen Bild-Leser. Soll doch jeder selber entscheiden von wo er seine "BILDung" bezieht.

Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 18:59
#27
avatar

Ich habe gerade dieses gelesen.
"Bild ist der dritte Fernsehsender im Springer-Konzern. Es gibt bereits die Kanäle Welt und N24Doku."

Dann muss ich zugeben, dass ich Konsument des Springerverlages bin.

Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"

 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 19:12
avatar  RalphT
#28
avatar

Ich auch. Die beiden Sender ntv und Welt24 gucke ich sehr gerne. Neben Phoenix, allen Dritten, 3SAT und son Kram.
Bildzeitung ist für mich analog zum Fernsehen mit den ganzen Hartz4-Sendern vergleichbar. Also RTL, SAT1 und wie se alle heißen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 19:26
#29
avatar

Zitat von RalphT im Beitrag #28
Ich auch. Die beiden Sender ntv und Welt24 gucke ich sehr gerne. Neben Phoenix, allen Dritten, 3SAT und son Kram.
Bildzeitung ist für mich analog zum Fernsehen mit den ganzen Hartz4-Sendern vergleichbar. Also RTL, SAT1 und wie se alle heißen.


Nur mal so am Rande. Der Sender ntv gehört zur RTL Gruppe....und Welt24 zum Axel-Springer-Konzern...

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2021 20:57
avatar  Ehli
#30
avatar

Wer kauft denn heute noch Tageszeitungen? Fast die ganze Presse kann man doch im Internet lesen.
Ich mache es so.
Ehli

Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!