Warum es die Bahn gegen die Airlines so schwer hat...

06.06.2021 11:52
#1
avatar

Drehkreuz sucht ICE-Anschluss. Der Flughafen München Start und Ziel bei drei der fünf meist geflogenen Kurzstrecken. Das große Problem des Airports weit vor den Toren der Stadt: Er hat keinen direkten Anschluss an das Fernverkehrsnetz der Bahn.
https://www.spiegel.de/auto/kurzstrecken...77-37889aa3fd89

Problem erkannt:
Zitat:
Als wirkliche Alternative zum Flugzeug gelten Bahnverbindungen aber nur bei Fahrzeiten unter der Marke von drei Stunden. Oberhalb dieser Marke liegt das FlugGzeug vorn, darunter ist der Zug von Stadtmitte zu Stadtmitte meist schneller – schließlich fallen der Weg zum Flughafen sowie die Wartezeit an der Sicherheitskontrolle und am Gate weg....Häufig ist die klimaschädlichere Option hierzulande also nach wie vor oft die attraktivere Reiseart. Investitionen in ein großes vom restlichen Bahnverkehr abgetrenntes Hochgeschwindigkeitsnetz haben deutsche Verkehrspolitiker versäumt – und diskutieren nun stattdessen über die mögliche Verteuerung von Kurzstreckenflügen.

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!