Ökostrom - E- Auto - Wallbox

  • Seite 2 von 3
04.05.2021 08:22 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2021 08:25)
avatar  Hanum83
#16
avatar

Das mit dem "Öko"-Strom ist doch auch ein Fake, bei Hochlast und Windstille denke ich mal kommt alles mögliche aus der Dose, bissel von der Windmühle, ein wenig Atom-Strömchen und ein mächtiger Anteil von Braunkohle.
Die Netzbetreiber müssen irgendwie das Netz stabil halten, was die da einspeisen ist denen doch Rille.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 09:18
#17
avatar

Hallo @stabsfunkmeister

Mich würde es gerne mal interessieren wieviel es kostet wenn der Akku im Auto geladen ist?


Gruß Svenja


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 09:43 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2021 09:47)
#18
avatar

#14
Hallo, Guten Morgen Svenja,
da spielt natürlich beides eine Rolle, etwas für den Umweltschutz zu tun und die Subventionen zu nutzen, denn
auch ich habe ja viele Jahre meine Steuern bezahlt. Also werde ich deswegen keinesfalls Rot im Gesicht.
Wir haben eigentlich versucht immer was für den Umweltschutz zu machen, zwar kleine Schritte aber wenn dies
viele machen kommt bestimmt was dabei raus. Wir haben schon über 20 Jahre eine Solaranlage ( nur für Brauch-
wasser ) auf dem Dach und meine Frau hat jetzt mal ausgerechnet, dass es sich auf jeden Fall lohnt, weil wir ja im
Frühjahr und Sommer keinen Gasverbrauch haben, wenn die Sonne mitspielt. Desweiteren haben wir mit dem
Hausbau eine Zisterne, 6000 Liter, für Regenwasser eingebaut, z.B. für Toilettenspülung. Nach und nach haben
wir die Beleuchtung auf LED umgestellt und uns Energiefreundliche E- Geräte angeschafft. Das alles machen
natürlich auch viele andere. Na ja, dass mit dem Ökostrom ist so eine Sache, wir glauben auch, dass alles da
nicht so läuft wie es dargestellt wird. Aber man muß auch anerkennen das vieles gemacht wurde.
Gruß Frank
PS: ja wegen einer Akkuladung, das ist schwierig, wir waren so bei 60,- Euro, natürlich über den Hausstrom. Unterwegs wird es bestimmt erheblich teurer.


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 09:54
#19
avatar

#15
Hallo, jeder hat eben seine Meinung und das ist gut so. Und jeder muß selbst wissen wie es es halten will.
Meine Einstellung ist eben die, nicht alles in Frage zu stellen und negativ zu betrachten.
Natürlich hast Du recht wenn Du einschätzt, dass es sich für Dich nicht lohnt, so ein Fahrzeug anzuschaffen.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 10:00
avatar  R-363
#20
avatar

Zitat von stabsfunkmeister im Beitrag #18
da spielt natürlich beides eine Rolle, etwas für den Umweltschutz zu tun

Das mit dem Umweltschutz bei E-Autos sehe ich im Bezug auf die Gesamtumweltbilanz sehr kritisch. Dass die Dinger beim Fahren und Laden sauberer sind als Verbrenner sehe ich ein, aber die Rohstoffförderung, der Transport der Rohstoffe und die Herstellung der Batterien hauen da aber mächtig ins Kontor!

Soldat vom 01.11.1971 bis 30.06.2006 StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 11:06
avatar  Lutze
#21
avatar

Eine Akku-Ladung von 60 Euro finde ich ganz schön happig
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 11:09
avatar  andyman
#22
avatar

Zitat von Speedbus im Beitrag #17
Hallo @stabsfunkmeister

Mich würde es gerne mal interessieren wieviel es kostet wenn der Akku im Auto geladen ist?


Gruß Svenja

Den 82kwh Akku volladen kostet lt.Preisliste in #12 bei EON ca.40 €,zuzüglich der monatlichen Kosten für die Ladekarte 4,95€ sowie evtl.Gebühr für die Ladebox.Das soll für ca 500km reichen.
Die Ladezeit ist abhängig von der Leistung der nutzbaren Wallbox ,es ist mit längerer Ladezeit zu rechnen vor allem wenn man die Schnellladebox die weitaus teurer sind nicht nutzen will.
Da kann eine Fahrt in den Urlaub mal etwas länger dauern.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 12:01
#23
avatar

Zitat von stabsfunkmeister im Beitrag #18
PS: ja wegen einer Akkuladung, das ist schwierig, wir waren so bei 60,- Euro, natürlich über den Hausstrom. Unterwegs wird es bestimmt erheblich teurer.


Vielen Dank erstmal.

60€? Wie viele Kilometer würde man da kommen?
Bei mein KIA-Ceed (Benziner) und bei vernünftiger Fahrweise zirka 700km.


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 12:04
#24
avatar

Zitat von andyman im Beitrag #22


Da kann eine Fahrt in den Urlaub mal etwas länger dauern.
Lgandyman


Notstromaggregat mit nehmen.


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 12:20 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2021 12:22)
#25
avatar

#24
Hallo, ich sehe da kein Problem, unsere Hauptstrecken sind nach Hamburg, Insel Rügen und in die Lausitz und das
vielleicht 2 - 3 mal im Jahr, ansonsten kurze Strecken.
Gruß Frank
PS: angegeben ist die Reichweite mit 530 Km, glaube ich aber nicht, ist bestimmt weniger.


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 12:24
#26
avatar

@stabsfunkmeister

Wie ist es denn bei der Klimaanlage, zieht die dann bei den Tropischen Temperaturen die wir hier in D haben, viel Strom?


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 12:27
#27
avatar

#22
Hallo, Danke, bei uns liegt der Preis für eine Kwh bißchen höher,deswegen die 60 Euro.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 12:29
#28
avatar

#26
Hallo, ja, das wird ein Nachteil werden, jeder Stromabnehmer verringert die Reichweite.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 14:42 (zuletzt bearbeitet: 04.05.2021 14:50)
avatar  andyman
#29
avatar

Zitat von stabsfunkmeister im Beitrag #27
#22
Hallo, Danke, bei uns liegt der Preis für eine Kwh bißchen höher,deswegen die 60 Euro.
Gruß Frank

Die Preise in #12 gezeigt sind die öffentlichen Wallboxen der verschiedenen Anbieter,die von deinen Regionaltarifen sicher abweichen.Wie du dann zu Hause auflädts steht auf einem anderen Blatt,vielleicht funktioniert es mit Solar-oder Windstromanlage was ich schonmal gesehen habe.Bei 11-22kw Wallbox muß aber schon ordentlich Dampf dahinter sein.Ein normaler Herd mit Drehstrom hat ca.10-12kw.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2021 15:29
#30
avatar

#29
Hallo, Du hast natürlich recht, die Wallbox wird über 3 Phasen angeschlossen, natürlich über ein seperates Kabel,
Nennstrom 3 x 16 A, max. Ladeleistung 11 kw, mit Fehlerstromschutzschalter und Leitungsschutzschalter 16 A.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!