Angriff auf die Staatsgrenze

  • Seite 5 von 7
02.04.2021 10:56
#61
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #36
#33 Es stimmt Linamax. Manche Geistigumnachtete dürfen sich alles herausnehmen, dass wird nicht gesehen und andere werden bei einer nicht so beleidigenden Retourkutsche verwarnt.



Da kommen Erinnerungen von vor einigen Wochen zurück.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 15:45
#62
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Moin,

ich hätte mal eine Frage dazu:

Heiko Runge kehrte um und rannte zurück in Richtung Hinterland. Bevor er ein schützendes Dickicht erreichen konnte, traf ihn eine Kugel in den Rücken.

Wenn einer Richtung Hinterland gelaufen ist, wäre dann nicht der Angriff auf die Staatsgrenze beendet?
Oder spielte das damals keine Rolle mehr, sobald er im Sperrgebiet war.

Danke und Gruß Schlutup



Der Republikflüchtling kam i.d.R.aus dem Osten, der "Klassenfeind" kam aus dem Westen.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:13
#63
avatar

Zitat
Wenn einer Richtung Hinterland gelaufen ist, wäre dann nicht der Angriff auf die Staatsgrenze beendet?



Klar, erst abhauen wollen und wenns flimmert den Rückzieher machen.Weißt du denn als Grenzer vor Ort wer das war? Der GV kann genauso gut von Westen her gekommen sein um in der DDR eine Fabrik in Brand zu stecken, das nur mal als Beispiel.Das kann in dem kurzen Moment keiner genau sagen wenn einer freundwärts flüchtet. Aber denk was du willst am MGZ1 wäre auch für Fleischi Lebensende gewesen.Denn ich glaube nicht dass die beiden von der SM 70 Kenntnis hatten sonst hätten sie es nicht gewagt dort vozudringen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:20
avatar  birx20
#64
avatar

#63
Genau die "Klassenfeinde" aus dem Westen kletterten über der Grenzzaun locker drüber, mit einem Rucksack Sprengstoff, um eine marode Fabrik im Osten in die Luft zu jagen :-).
Deshalb musste man bei freundwärts Flüchtenden erstmal genauso ballern, wie bei normalen Flüchtlingen, wenn sie nicht stehenbleiben.


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:24
#65
avatar

Zu 63 und 64.

Beiträge sind nicht sehr produktiv im Bezug auf das Thema.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:25
#66
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #64
#63
Genau die "Klassenfeinde" aus dem Westen kletterten über der Grenzzaun locker drüber, mit einem Rucksack Sprengstoff, um eine marode Fabrik im Osten in die Luft zu jagen :-).
Deshalb musste man bei freundwärts Flüchtenden erstmal genauso ballern, wie bei normalen Flüchtlingen, wenn sie nicht stehenbleiben.


Für mich bist Du sowieso der typische Wendehals!Selber mitgemacht und jetzt so tun als wäre nichts gewesen.Sei froh das Du nie in eine solche Situation gekommen bist! Du Speichellecker!!!


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:29 (zuletzt bearbeitet: 07.04.2021 16:30)
avatar  Fred.S.
#67
avatar

zu 66

PFUI !!! Thüringer.

Man mag zu Thunderhorse stehen wie mal will === aber diesen Angriff verurteile ich auf das aller Schärfste !!!

Thunderhorse, ist hier mit der Einzige, der begründete Antworten auf Fragen gibt. ein wütender Fred Pfui !


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:32
avatar  Fall 80
#68
avatar

Ich hatte es schon mal geschrieben, wenn die Fakten in der Doku nicht alle erstunken und erlogen sind, bestand kein Grund zum schießen.

Bei einer relativ dichten Abriegelung am Kolonnenweg mit einer scharfen 501 Anlage im Rücken und dem Wissen, dass der Rückweg auch so gut wie abgeschnitten war, hätte man die beiden ohne Schusswaffeneinsatz festnehmen können.

51 Schüsse zeugen von einer Ballerei und nicht von einem überlegten Einsatz der Waffen.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:33
#69
avatar

Zitat von Fred.S. im Beitrag #67
zu 66

PFUI !!! Thüringer.

Man mag zu Thunderhorse stehen wie mal will === aber diesen Angriff verurteile ich auf das aller Schärfste !!!

Thunderhorse, ist hier mit der Einzige, der begründete Antworten auf Fragen gibt. ein wütender Fred Pfui !


Du brauchst bestimmt eine Lupe zum lesen? Es geht um birx und nicht ums Donnerpferd!


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:35
avatar  Fred.S.
#70
avatar

zu 69
Beitrag zur Kenntnis genommen. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:38
#71
avatar

Zitat von Fred.S. im Beitrag #70
zu 69
Beitrag zur Kenntnis genommen. Fred


Editieren ist nicht so dein Ding. Ich weiß...


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:43
avatar  birx20
#72
avatar

#66 Thüringer,
pöbeln kannst du gut.
Mehr wahrscheinlich aber nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:47
avatar  birx20
#73
avatar

# 66
glücklicherweise hast du niemals die Grenze aus der Nähe gesehen.
In Erfurt warst du gut aufgehoben :-).


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:49
#74
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #72
#66 Thüringer,
pöbeln kannst du gut.
Mehr wahrscheinlich aber nicht.


Mir reicht was ich hier von dir lese! Eine Speichelleckerei deinerseits bis zum erbrechen!
Solche Typen wie dich meide ich schon mein ganzes Leben lang. ENDE !


 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 16:50
avatar  Fall 80
#75
avatar

Zitat von Thüringer im Beitrag #66
Zitat von birx20 im Beitrag #64
#63
Genau die "Klassenfeinde" aus dem Westen kletterten über der Grenzzaun locker drüber, mit einem Rucksack Sprengstoff, um eine marode Fabrik im Osten in die Luft zu jagen :-).
Deshalb musste man bei freundwärts Flüchtenden erstmal genauso ballern, wie bei normalen Flüchtlingen, wenn sie nicht stehenbleiben.


Für mich bist Du sowieso der typische Wendehals!Selber mitgemacht und jetzt so tun als wäre nichts gewesen.Sei froh das Du nie in eine solche Situation gekommen bist! Du Speichellecker!!!


@Thüringer Nu mach mal ein bisschen halblang. Nicht jeder Grenzer hätte in der Situation so gehandelt.

In der Schießausbildung haben wir gelernt, Einzelfeuer oder kurze Feuerstöße (3 bis 5 Schuss)zu schießen, da das am effektivsten ist. Wer schon mal mit der Kaschie geschossen hat weiß, dass man bei ganz langen Feuerstößen kein gezieltes Feuer schießen kann. Der eine Posten hat ja erzählt, dass man ein Magazin mit 30 Schuss in einer Sekunde rausjagen kann, dass darf aber bezweifelt werden. Ob das nun insgesamt ca. 10 Feuerstöße waren ist am Ende egal. Der Fleischhauer war in einer Senke unterhalb der Schussbahn und den Runge hat ein Schuss getroffen. Ob nun der erste oder der 51 zigste konnte bestimmt nicht ermittelt werden. Aber so eine Ballerei zeugt von Unsicherheit und Angst vor Konsequenzen und nicht von Angst vor einem Flüchtling.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!