SiA Harbke übergang SiA Marienborn Bahn/Straße (nicht die GÜSt Autobahn)

  • Seite 4 von 5
24.02.2021 10:35
#46
avatar

Zitat von lutz1961 im Beitrag #45


Gefunden auf MDR:
Bis 1976 bestand der GSSZ; dann Abbau und ab 1986 wieder GSSZ - wie wurde der offene Bereich abgesichert?

Fehlt nun einzig der Verlauf des GSZ / GSSZ-Tore zwischen 1985/89 ...


Woher die das haben.

Der GSZ 55 bzw. 70 war ab Mitte der 70er Jahre von Sommersdorf westlich Harbke bis zur Bahnlinie ausgebaut.
Entlang des Grenzverlauf war eine durchgehende Minensperre 66 vorhanden. Teilweise noch am Grenzverlauf der alte Stacheldrahtzaun.

Mit Umbau ab 1983 wurde in der Folgezeit auch der GSZ zum GSSZ umgebaut.
Die Minensperre geräumt und ein GZI errichtet.

Im Bereich des Tagebau wurden S-Rollensperren, später Maschendrahtzaun (Tore in ABständen) als Sperre errichtet.

Noirdwestlich Harbke im Bereich des Grenzknick GS 751 bis GS 754 war eine Lichtsperre.
In Teilbereichen ein Spurenstreifen und unbefestigter Kfz-Sperrgraben, siehe MS66.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2021 20:07 (zuletzt bearbeitet: 24.02.2021 20:12)
avatar  marc
#47
avatar

Vielleicht passt der Film hier, da hier auch von der Bahnstrecke über die Güst Marienborn geschrieben wurde.
Hätte ja @sentry auch mal treffen können:


 Antworten

 Beitrag melden
28.02.2021 14:25
#48
avatar

Zitat von lutz1961 im Beitrag #1
Mahlzeit, in der Google Datei die mit viel Aufwand erstellt wurde ist kein Eintrag zu finden, was den Bereich der 13.GK Harbke und dem Bereich Marienborn / Bahn betrifft. @sentry hat Mir schon im Bereich Marienborn Bahnhof geholfen.
Ebenso verlief ein GSSZ entlang der Gleise, bis hinter den Abzweig Harbke .... Absicherung Grenzbataillon/Sicherungsabschnitt Grenzkompanie/Sicherungskompanie Grenzübergang Autobahn? siehe die 4 Bild - Drehscheibe.de
Welche Einheit hat den Bereich Marienborn / Bahn gesichert?
Wie wurden die Gleise gesichert, da ja die Kohlebahn-Harbke auch über diese Gleise gefahren ist?
Welche Einheit hatte das Recht die Beschaubrücke kurz vor dem verlassen des Hoheitsgebiet der DDR zu nutzen?

Siehe Auszug als Anhang. Danke
Es gibt auch Bilder aus dem Bereich mit BT-9 (Tarnanstrich Aufnahme: 1980) und Gassentor - kann sie leider nicht zuordnen.
Auch Standort Beschaubrücke, Standort?


.. bei der Karte hatte ich jetzt echt Probleme bis ich merkte das Norden hier rechts dargestellt ist!!!!

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
28.02.2021 14:33 (zuletzt bearbeitet: 28.02.2021 14:35)
#49
avatar

........

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
28.02.2021 14:34
#50
avatar

sorry irgendwas habe ich hier wohl bei Zitat wieder verkehrt gemacht ....

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
28.02.2021 14:50
#51
avatar

Zitat von matzelmonier79-2 im Beitrag #37
Die Füst Pottkuhlenweg war KC- Füst. Also BT 4x4 m. Ein BT11 stand zu meiner Zeit, 1978- 1979, ganz rechts an der Straße von Harbke nach Helmstedt.
Die alte Füst BT11 stand auf dem Grenzkohlepfeiler oberhalb vom Tagebau. Später stand hinter der Auffahrt zum Grenzkohlepfeiler ein BT4x4. Ich weis aber nicht, ob das eine Füst war. Kenne ich nur von Bildern.


... die Führungsstelle 13. GK stand als BT 11 in der Nähe (auf der Seite des Kraftwerk), auf dem Damm zwischen den beiden Tagebauen stand ein BT 11 (nahe Glüsig) der nur für GAKL war
Am Übergang zum Nachbargrenzabschnitt (Sommersdorfer) stand als BT 11 der Postenpunkt 114, bis Sommer 1979 als Runder Turm, der wurde wegen schieflaflage durch einen der neuen Art ersetzt und erst nach meiner Entlassung in betrieb genommen.
Der Schiefeturm durfte von uns nicht benutzt werden und ich war als Knolle nur mal mit einem EK "schwarz" oben.

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
28.02.2021 17:01
#52
avatar

Vielleicht sollte lutz 1961 mal eine Karte mit den neuen Daten zu den Türmen einstellen.
Sonst wird es möglicherweise wieder ein hin und her geschreibse..

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2021 15:47
#53
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #52
Vielleicht sollte lutz1961 mal eine Karte mit den neuen Daten zu den Türmen einstellen.
Sonst wird es möglicherweise wieder ein hin und her geschreibse..



@lutz1961,

wie wärs?

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2021 18:42
#54
avatar

Abend, bleibt die Frage warum, da es diese doch angelegt in der JLP-Datei gibt, oder?!
Bis auf die Türme, die auch nach 30 Jahren noch immer nicht in der Datei angelegt sind (Update 4.2021 ist freigegeben), aber nicht zu den Türmen!

Ufw # Grenztruppen

 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2021 19:44 (zuletzt bearbeitet: 21.04.2021 19:44)
#55
avatar

Zitat von lutz1961 im Beitrag #54
Abend, bleibt die Frage warum, da es diese doch angelegt in der JLP-Datei gibt, oder?!
Bis auf die Türme, die auch nach 30 Jahren noch immer nicht in der Datei angelegt sind (Update 4.2021 ist freigegeben), aber nicht zu den Türmen!



Nein, die waren damals noch nicht erfasst.
Bei mir inzwischen schon, wie auch einige Bereiche der Trasse GSZ / GSSZ.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
26.04.2021 18:58 (zuletzt bearbeitet: 26.04.2021 19:23)
#56
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #44
Hier mal die Daten zu den Standorten BT, Beschaubrücke, etc. Bereich Harbke.
Nicht 100 % auf den Meter.

Beschaubrücke
52°12'39.22"N 11° 2'22.66"E
Übergang GZI zu GSZ bzw. GSSZ mit Tor (Bahnübergang - Schranke)
52°12'35.82"N 11° 2'34.79"E
FÜSt BT6 Pottkuhlenweg
52°12'32.22"N 11° 2'11.81"E
BT9 am Grenzknick
52°12'30.23"N 11° 1'42.64"E
BT9 westlich Harbke auf der Klippe
52°11'23.07"N 11° 0'57.39"E
FÜSt BT6 Wulfersdorfer Kippe
52°10'23.65"N 11° 2'10.40"E
BT9
52°10'22.76"N 11° 2'53.35"E
BT11
52°10'35.21"N 11° 3'7.60"E

Die BT9 waren als Ersatz für BT11 errichtet worden. Manche BT11 ais den 70er Jahren wurden ersatzlos in den 80er Jahren abgebaut.

BT9 Bahnlinie Helmstedt - Marienborn, s Objekt GB Marienborn
52°12'43.10"N 11° 3'47.21"E


Einspruch: Das 52°11'23.07"N 11° 0'57.39"E (BT9 westlich Harbke auf der Klippe) war ein BT 11 und unsere 114, der alte Turm wurde 1979 abgerissen und als neuer Typ wieder aufgebaut, zu meiner Ankunftszeit stand neben dem alten Turm ein Blechturm weil der alte so in Schieflage war das er nicht genutzt werden durfte

https://www.grenzbilder.de/images/grenze..._bei_Harbke.jpg

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
27.04.2021 17:34
#57
avatar

Zitat von Zappel-EK-79-2 im Beitrag #56
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #44
Hier mal die Daten zu den Standorten BT, Beschaubrücke, etc. Bereich Harbke.
Nicht 100 % auf den Meter.

Beschaubrücke
52°12'39.22"N 11° 2'22.66"E
Übergang GZI zu GSZ bzw. GSSZ mit Tor (Bahnübergang - Schranke)
52°12'35.82"N 11° 2'34.79"E
FÜSt BT6 Pottkuhlenweg
52°12'32.22"N 11° 2'11.81"E
BT9 am Grenzknick
52°12'30.23"N 11° 1'42.64"E
BT9 westlich Harbke auf der Klippe
52°11'23.07"N 11° 0'57.39"E
FÜSt BT6 Wulfersdorfer Kippe
52°10'23.65"N 11° 2'10.40"E
BT9
52°10'22.76"N 11° 2'53.35"E
BT11
52°10'35.21"N 11° 3'7.60"E

Die BT9 waren als Ersatz für BT11 errichtet worden. Manche BT11 ais den 70er Jahren wurden ersatzlos in den 80er Jahren abgebaut.

BT9 Bahnlinie Helmstedt - Marienborn, s Objekt GB Marienborn
52°12'43.10"N 11° 3'47.21"E


Einspruch: Das 52°11'23.07"N 11° 0'57.39"E (BT9 westlich Harbke auf der Klippe) war ein BT 11 und unsere 114, der alte Turm wurde 1979 abgerissen und als neuer Typ wieder aufgebaut, zu meiner Ankunftszeit stand neben dem alten Turm ein Blechturm weil der alte so in Schieflage war das er nicht genutzt werden durfte

https://www.grenzbilder.de/images/grenze..._bei_Harbke.jpg



@Zappel-EK-79-2
Siehe Rot markiert.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2021 19:26
#58
avatar

Ich habe gerade eine Anfrage dazu an meine Kameraden gestellt ... mal sehen wer recht hat

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2021 19:30
#59
avatar

Asche auf mein Haupt .... es wurde wirklich nur ein BT 9, naja in der Erinnerung war eben alles größer

-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2021 19:24
#60
avatar

BT9
52°10'22.76"N 11° 2'53.35"E
Abwann hat da ein B9 gestanden oder bis wann? 1985/2-1988/1 stand da kein B-Turm


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!