Ein breiter, offener Abschnitt in den Grenzanlagen der DDR

  • Seite 3 von 7
03.02.2021 21:35 (zuletzt bearbeitet: 03.02.2021 21:54)
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Bei der Sektorenaufteilung war die Elbe voll im britischen Sektor, wahrscheinlich dachte da noch niemand an die spätere Installierung zweier deutscher Staaten.


 Antworten

 Beitrag melden
03.02.2021 21:40
avatar  Fred.S.
#32
avatar

zu 29
Hallo TOMMI,
Deine Frage habe ich in meinen Beitrag Nummer 7 versucht zu beantworten.
Schau ihn Dir bitte an, falls Du danach Fragen hast, sage ich Dir gleich, sind die schwer zu beantworten durch ein
Laie für mich.
Denn diese Problematik ist zu kompliziert und die Beiträge dazu, sehr, sehr viele. mfg. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
03.02.2021 21:44
avatar  Fred.S.
#33
avatar

zu 31
Naja, Hanum,
das kann man so und so sehen.
Weil Damals, wie Du sagtest, Einer mit ein dicken Stift auf eine zu kleine Landkarte den Sektorenverlauf
gezeichnet hat.
Sagt und hat es so geschrieben, ob es wahr ist ? Auch Dir den Hinweis in Nummer 7, steht zu Deiner Bemerkung auch etwas geschrieben. mfg. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
03.02.2021 22:40 (zuletzt bearbeitet: 03.02.2021 22:41)
avatar  ( gelöscht )
#34
avatar
( gelöscht )

Bei unserem Abschnitt war der Bach Ohre die Grenze, die alte SBZ ging bis ans östliche Ufer, der Bach war Britische Zone, so war dann halt auch die Grenze BRD/DDR.
Nur ein Zapfen DDR von vielleicht 20 Quadratmetern ging über den Bach hinaus, also da flossen 4 Meter Ohre durch die Verflossene.
Der Bauer dem das Stück BRD bis zum Bach gehörte, pflügte immer das Stück DDR mit um.
Ein Affentheater, da musste sogar die Grenzkommission anrücken zu Vermessungsarbeiten wegen dem Stück Feld.


 Antworten

 Beitrag melden
03.02.2021 22:55
avatar  mibau83
#35
avatar

als kind habe ich immer gehört, den schnetter heinz seine käthe die kommt aus kleintettau. dort ist der grenzverlauf unklar!

dort standen bis zur klärung durch die deutsch-deutsch grenzkommission, 3 häuser auf ddr-gebiet und deren bewohner hatten bundesdeutsche pässe!

https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinlichtenhain


 Antworten

 Beitrag melden
04.02.2021 10:38 (zuletzt bearbeitet: 27.01.2022 17:04)
avatar  Fred.S.
#36
avatar

Dokumentation: 1 + 2 + 3 zu H.-G. Lemme. Fred
27.01.22 Wegen Überarbeitung PDF zurück genommen. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
04.02.2021 12:44 (zuletzt bearbeitet: 04.02.2021 12:45)
#37
avatar

zu #10 da schwant mir was 😃
Die Geschichte mit dem Schwan erzählte man auch noch zu meiner zeit...... ich glaube unser alter KC gab sie mal zum besten, abends wo er Dienst in der kompanie hatte der konnte so tolle geschichten erzählen, nur geglaubt hat man nicht immer alles. Und heute wird man eines besseren belehrt.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2021 14:06 (zuletzt bearbeitet: 27.01.2022 17:05)
avatar  Fred.S.
#38
avatar

Hier der letzte Beitrag zu diesen Thread. Da die anderen Ereignisse sich in anderen Abschnitten der Elbe liegen.

Ja, Lutze zu 22. Nur für Dich überarbeite ich nachmals den Beitrag, den Du erwähntes.

Wie ich sehe interessiert den anderen User Beiträge von der Grenze nicht mehr. Siehe Lemme.
Keinerlei Reaktionen, die mir hätten sagen können, was man noch an solche Doku verbessern könnte, da man sie ja auch im net. liest.
Nichts --- traurig, stimmt mir das.

Politik und 'prügeln' sind wohl wichtiger in diesen Grenzerforum.. Fred
27.01.22 Wegen Überarbeitung PDF zurück genommen. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2021 15:00
avatar  ( gelöscht )
#39
avatar
( gelöscht )

Ich hatte mich entschlossen hier nichts mehr zu schreiben. Habe 'nen Stalker hier.

Mich interessiert das sehr. Also bitte weiter machen. Äußern kann mich in Zukunft leider nicht mehr.

Aufeinander eindreschen, hinterspionieren scheint tatsächlich wichtiger zu sein.

Tut mir wirklich Leid, Fred. Entschuldige bitte.

Berlin


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2021 16:17
#40
avatar

Hallo Fred
Mach weiter so.Alles was Du geschrieben hast,ist sehr interessant.
Mal was vernünftiges gegenüber den meisten Beiträgen im augenblick.
mfG henning


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2021 16:35
avatar  ( gelöscht )
#41
avatar
( gelöscht )

@berlin3321
Warum schreibste nicht zum Thema ?
Stattdessen kommt wieder nur Gegreine.Deine Mitleidhascherei ist ja nur noch peinlich.
Neigst wohl zu Verfolgungswahn und Verschwörungstheorien ,krankhaft (A-Z)
oder Zufall.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2021 21:56 (zuletzt bearbeitet: 05.02.2021 21:57)
#42
avatar

@Fred. S. Dein Bericht ist wirklich sehr interessant, es ist eine Geschichte die ich noch nicht kannte bis eben das mit dem Schwan.
Mich persönlich würden auch andere Begebenheiten an der Elbe bzw der Elb Grenze interessieren.
Gruss Hein


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2021 22:18 (zuletzt bearbeitet: 06.02.2021 08:02)
avatar  Fred.S.
#43
avatar

zu 42
Ich arbeite schon fleißig an der neuen Doku, GMN Fuchs.
Dem Untergang zweier Besatzungsmitglieder in die Elbe vor Dömitz.
Hierzu gibt es über aus, sehr gute Diskussionsbeiträge zu diesen Thema.
Es ist eine sehr große Herausforderung diese Beiträge, da sie so unterschiedlich sind und oft im Gegensatz zu den offiziellen
Berichten stehen, Diese entsprechend mit einzuarbeiten.
Beispiel:
1x hat ein Oberleutnant das tauchen des BGS erlaubt.
1x Generalmajor Bär, den Grenzposten auch an der Straßenbrücke zu den Zeitpunkt haben zum Elbufer passieren lassen. mfg. Fred

Das wird Diskussionen aber geben bestimmt.


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2021 11:32
#44
avatar

Hallo Fred, zu #38 es kann doch nicht der letzte Beitrag hier im Thread gewesen sein.
Du musst von deinem geheimen Lehrgang berichten.
Auszug aus deiner PDF
Fredi, morgen früh fährst du auf ein Lehrgang, pack mal deinen Seesack und was
du so benötigst.!
Hm, nicht wie lange ?, kein wohin es geht ?, das kann ja lustig werden.
Ich verabschiede mich von meiner Besatzung, die schon unter Waffen steht und auf
mich wartet. Vergebens. Sie bekommen einen anderen Bootsführer. Und auf meiner
Bude, schaut man ungläubig, was denn:
“ nicht wohin, nicht wie lange, was das ein Lehrgang ist ?

Erst mal dir ein Dank für deine Berichte sehr interessant.
Gruß Reinhard der Schreiber

=========================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


 Antworten

 Beitrag melden
07.02.2021 10:49
#45
avatar

Zitat von Schreiber im Beitrag #44
Erst mal dir ein Dank für deine Berichte sehr interessant.
... dem kann ich nur beipflichten, verbunden mit Dankbarkeit, an Deiner erlebnisreichen Zeit, wenn man so will, direkt mit "ins Boot geholt zu werden".

Insbesondere schätze ich Deine sachbezogene Form der Berichterstattung, im Besonderen, wenn sich die in vergangenen Zeiten politischen Rahmenbedingungen und Lagen auf Deine persönlichen Diensthandlungen ausgewirkt haben.

Kein geheimnisumwobenes Geschwurbel, Du schreibst stets "klare Kante", als Bootsführer eben, wie ich es auch von früher kannte 😉

Nun hast Du uns Appetit gemacht und Interesse geweckt, deshalb bitte weitermachen @Fred.S.

Herzliche Grüße

*****************************************************************************************************************************************
"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner!
Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”
*****************************************************************************************************************************************


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!