Fragen zur NVA

  • Seite 20 von 20
13.01.2021 17:40
#286
avatar

Das wurde sogar in der NVA so gehandhabt und auch trainiert . Siehe hier : https://youtu.be/L5cgx-1QCgc Ich hörte von meinen Freund , der Lokführer ist , das es dafür etxra Krallen gab um die Waggons vor dem Entgleisen zu schützen . Aber die Reichsbahn sah das aber nicht sehr gerne !

Geht nicht , gibts nicht !

 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2021 09:51 (zuletzt bearbeitet: 16.01.2021 09:53)
#287
avatar

Ich bin zwar kein Panzerfahrer bin aber seiner Zeit auch mal Panzer gefahren. In der 2. Kompanie. der Sektion 02 der OHS der LaSK fuhren wir viele, unterschiedliche Gefechtstechnik der NVA um diese bewegen zu können.

Das Panzerspringen wurde in der NVA gelehrt. Aber wirklich "gesprungen" sind wohl nur die Wenigsten. Es war mehr eine theoretische Frage. Ich lernte einst, dass dabei die Waggons (SA-Waggon) Schaden nehmen und auch das Geleisbett wohl auch sehr strapaziert wird.

Jedes Panzerbataillon der NVA hatte eine (oder waren es 2 ?) bewegliche, zerlegbare Rampen im Bestand. Die wurden schnell zusammen gebaut (dafür gab es gar eine Norm - Ich glaube die Normzeit zum Zusammenbau war irgend etwas um die 15 Minuten) und so konnten man an fast jeder Stelle Technik, vor allem Rädertechnik, den die konnten nicht springen, im frontnahen Bereich, entladen. Natürlich konnten, wie in einem Panzerbataillon nicht anders zu erwarten, auch schwere, gepanzerte Technik über diese zerlegbare Rampe auf den Boden bringen.

Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!