BER

31.10.2020 15:27 (zuletzt bearbeitet: 31.10.2020 15:28)
#1
avatar

Eben wurde der Skandal-Flughafen BER eröffnet! Mir geht es nicht darum das Thema neu aufzuwärmen!
ABER!
Der Flugkapitän der Lufthansa Maschine der als zweites einflog kommt aus Brandenburg/Havel.
Zu DDR-Zeiten wollte er Pilot werden, ging aber nicht da seine Freundin Verwandte in der BRD hatte.
Heute flog er als erster Lufthansa-Pilot den neuen Flughafen an .

Hoffentlich leben noch die, die Ihn das zu DDR-Zeiten untersagt haben!!

Wünsche allen anderen die irgendwann mal vom BER fliegen sollten...Guten Flug wohin auch immer.

MfG

Kein Zeuge ist besser als die eigenen Augen.

 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2020 15:39
avatar  Lutze
#2
avatar

Gibt es nicht ein Nachtflugverbot für diesen Flughafen?
auf alle Fälle soll er auf Augenhöhe mit Frankfurt und München sein,
so von einem Redner bei der Eröffnungsfeier,obwohl da nichts zu feiern geben sollte
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2020 15:40
avatar  berndk5
#3
avatar

Dein Beitrag #1 zeigt doch ganz klar, wozu Menschen in Freiheit in der Lage sind.
Auch deshalb ist dieser Beweis dafür wichtig !
Die anderen Beigeschmäcke sollten wir heute nicht "zerhacken" , die Freude sollte auch trotz der Corona-bezogenen BER-Probleme nicht getrübt werden (zumindest heute nicht.) .

NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;

 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2020 15:46
#4
avatar

Zitat
Dein Beitrag #1 zeigt doch ganz klar, wozu Menschen in Freiheit in der Lage sind.



Richtig so. Dann braucht es eben seine Zeit. Meine Ziele und den größten Wunsch nach der Wende habe ich mir auch erfüllt.
Ziele die ich damals nie erreicht hätte, gebe es die DDR noch.

LG

Kein Zeuge ist besser als die eigenen Augen.

 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2020 15:50
#5
avatar

Zitat
Auf alle Fälle soll er auf Augenhöhe mit Frankfurt und München sein,
so von einem Redner bei der Eröffnungsfeier,



Ein Wunsch den man realistisch sehen kann, dass das in den kommenden Jahren nicht passieren wird.
BER wird ein Incomimg-Airport bleiben.

Kein Zeuge ist besser als die eigenen Augen.

 Antworten

 Beitrag melden
31.10.2020 18:10
#6
avatar

Ich habe immer bezweifelt,das der BER in Betrieb geht.Ich gestehe und das fällt mir jetzt schwer,habe mich geirrt.Gruß Helmut


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2020 08:35 (zuletzt bearbeitet: 01.11.2020 08:37)
#7
avatar

Zitat
Ich habe immer bezweifelt,das der BER in Betrieb geht.Ich gestehe und das fällt mir jetzt schwer,habe mich geirrt.Gruß Helmut




Ich wusste schon das er IRGENDWANN mal sein Betrieb aufnimmt. Aber wann war mir nicht bewusst.
Zu viele die keine Ahnung von Wirtschaft und Zahlen hatten, sich da behaupten wollten und letztendlich durch extreme Korruption , ging alles kaputt.

Ein weiterer Punkt der ein Riesenfehler war, das Wowereit und Co den BER NICHT international ausgeschrieben hatte!
Alles sollte im eigenen Lande bleiben um Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten.

Das Wowereit von nichts eine Ahnung hatte sah man ja darin das er THF geschlossen hat. Zu einer Unzeit wo TXL & SXF aus allen Nähten geplatzt ist.
Ein SPD Mann der sich stets über den Willen der Berliner hinweggesetzt hat!

Kein Zeuge ist besser als die eigenen Augen.

 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2020 17:54
avatar  Gert
#8
avatar

Zitat von Speedbus im Beitrag #7

Zitat
Ich habe immer bezweifelt,das der BER in Betrieb geht.Ich gestehe und das fällt mir jetzt schwer,habe mich geirrt.Gruß Helmut



Ich wusste schon das er IRGENDWANN mal sein Betrieb aufnimmt. Aber wann war mir nicht bewusst.
Zu viele die keine Ahnung von Wirtschaft und Zahlen hatten, sich da behaupten wollten und letztendlich durch extreme Korruption , ging alles kaputt.

Ein weiterer Punkt der ein Riesenfehler war, das Wowereit und Co den BER NICHT international ausgeschrieben hatte!
Alles sollte im eigenen Lande bleiben um Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten.

Das Wowereit von nichts eine Ahnung hatte sah man ja darin das er THF geschlossen hat. Zu einer Unzeit wo TXL & SXF aus allen Nähten geplatzt ist.
Ein SPD Mann der sich stets über den Willen der Berliner hinweggesetzt hat!



wir sind "arm aber sexy". das ist so mit das Dümmste was ich je von einem Politiker gehört habe , oder war er gar kein Politiker. Leider sind diese Leute nicht finanziell an Ihrem Unvermögen beteiligt, bei dem hätte ich es mir schon gewünscht. Große Frexxe und nix dahinter.
Von solcher Sorte laufen in dieser Stadt leider zu viele rum.

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
02.11.2020 07:42
#9
avatar

@Gert

Im übrigen wurden Wowereit und Platzek von der Mini-Feier oder auch der Eröffnung ausgeladen!

Kein Zeuge ist besser als die eigenen Augen.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!