Konspirative Objekte der Stasi in der der DDR

  • Seite 10 von 10
06.09.2020 19:06
#136
avatar

#133 Ich dachte, ich habe a bissel Ahnung. Aber "Stern I" und "Stern II" ... Wo kann man dazu etwas lesen ?


 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2020 19:47 (zuletzt bearbeitet: 07.09.2020 13:03)
#137
avatar

Zum Beitrag 133 !

soviel Unsinn habe ich hier schon lange nicht mehr gelesen !!!

Einfach die SuFu benutzen. Das Thematik ist hier schon mehr als einmal behandelt worden.


Ich würde den Schreiber empfehlen das Urteil des 5. Strafsenats des BGH vom 05.03.1998 durchzulesen !





passport


 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2020 19:56 (zuletzt bearbeitet: 06.09.2020 19:59)
avatar  Ehli
#138
avatar

Hier etwas da zu:
Verwandte Dokumente zum Thema "Operativer Vorgang "Stern II""
DokumentChronologischer Verlauf der Eingliederung von "Ernst Berger" (Susanne Albrecht) in die DDR
Chronologischer Verlauf der Eingliederung von "Ernst Berger" (Susanne Albrecht) in die DDR
Die RAF- Terroristin Susanne Albrecht lebte zwischen 1980 und 1990, unter dem Decknamen "Ingrid Jäger" in der DDR. Während dieser Zeit wurde sie intensiv durch die Staatssicherheit überwacht und betreut. In internen Unterlagen führte sie das MfS unter dem Namen "Ernst Berger".

Dokument, 3 Seiten


DokumentBericht zum Stand der Neueingliederung des IMS "Anja Weber"
Bericht zum Stand der Neueingliederung des IMS "Anja Weber"
Unter dem Namen "Angelika Gerlach" tauchte die RAF-Terroristin Silke Maier-Witt mit Hilfe der Stasi in der DDR unter. 1986 drohte sie aufzufliegen und bekam abermals eine neue Identität. Danach arbeitete Maier-Witt auch als Inoffizielle Mitarbeiterin unter dem Decknamen "Anja Weber" für das MfS.

Dokument, 4 Seiten


DokumentAuszug aus dem Besucherbuch des konspirativen "Objektes 74"
Auszug aus dem Besucherbuch des konspirativen "Objektes 74"
Im sogenannten "konspirativen Objekt 74", einem Forsthaus bei Frankfurt/Oder, brachte die Stasi die RAF-Aussteiger der zweiten Generation unter, bevor sie sich unter neuer Identität in verschiedenen Städten in der DDR niederließen. Hier arrangierte die Stasi auch die Treffen und die militärische Ausbildung für die noch aktiven Mitglieder der RAF.

Dokument, 2 Seiten
https://www.stasi-mediathek.de/themen/sc...20II%26quot%3B/
https://www.stasi-mediathek.de/medien/er...dern/blatt/166/

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.
Albert Einstein

 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2020 20:32
#139
avatar

https://www.stasi-mediathek.de/medien/au...es-74/blatt/18/
Weiter anklicken an der linken Seite...Begriffe...rechts auf Konspirative Wohnung.

Der Interessehalber mal ne Frage!
Die konspirative Wohnung wurde von ein "guten Genossen" zur Verfügung gestellt! Ja hat denn der gute Genosse noch eine zweit Wohnung gehabt?

Kein Zeuge ist besser als die eigenen Augen.

 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2020 20:37
avatar  Ebro
#140
avatar

Was gibt es da nicht zu verstehen, ist doch in dem Strang schon erklärt worden.

Endlich als geistig primitiv erkannt worden, hat ja lange gedauert......!
Mitglied in einem Forum, indem man nur wegen der Vita regelmäßig dumm angemacht wird von Ahnungslosen und Dünnbrettbohrern

 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2020 20:39 (zuletzt bearbeitet: 06.09.2020 20:40)
avatar  Ehli
#141
avatar

Nein,keine zweite Wohnung,meistens wurde ein Zimmer in derWohnung bereitgestellt.
Ehli

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.
Albert Einstein

 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2020 20:43
#142
avatar

#138 Damit ist aber nichts erklärt. Welche militärische Ausbildung ? Welche Personen wurden verurteilt ?


 Antworten

 Beitrag melden
06.09.2020 20:48
avatar  Alfred
#143
avatar

Zitat von Speedbus im Beitrag #139
https://www.stasi-mediathek.de/medien/auszug-aus-dem-besucherbuch-des-konspirativen-objektes-74/blatt/18/
Weiter anklicken an der linken Seite...Begriffe...rechts auf Konspirative Wohnung.

Der Interessehalber mal ne Frage!
Die konspirative Wohnung wurde von ein "guten Genossen" zur Verfügung gestellt! Ja hat denn der gute Genosse noch eine zweit Wohnung gehabt?


Das musste keine Genosse sein. Zuverlässigkeit war wichtig. Und wie schon geschrieben, es wurde ja nur ein Teil der Wohnung genutzt.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!