Konspirative Objekte der Stasi in der der DDR

  • Seite 4 von 10
29.08.2020 14:16
#46
avatar

Zitat @1941ziger Beitrag #42:
Ich bezweifle aber das die Methoden der Stasi sehr weit
von denen des VS entfernt waren.
------------------------------------------------------------------------------------------

Da solltest Du Dich mal schlau machen.

VS-Mitarbeiter verfügen über keine Polizeirechte.
Sie dürfen keine Festnahmen vornehmen und betreiben auch keine eigenen Haftanstalten wie das MfS.


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 14:31
#47
avatar

VS-Mitarbeiter verfügen über keine Polizeirechte.
Sie dürfen keine Festnahmen vornehmen und betreiben auch keine eigenen Haftanstalten wie das MfS.

Bei einem positiven Endergebnis durch Ermittlungsarbeit des VS erfolgt auch ein Polizeieinsatz, oder ? Ausserdem wurde das in der StPO der DDR so festgelegt. Die bundesdeutsche StPO hat uns nicht interessiert. Die DDR hat sich niemals, im Gegensatz zur BRD, in innere Angelegenheiten anderer Staaten eingemischt.

Das MfS unterhielt UHA, keine StVE. Das sollte Dir hier durch aufmerksames lesen eigentlich bekannt sein. Auch dieses war in der DDR-StPO so festgelegt plus einer eigenen Untersuchungsabteilung. Wenn es Dieses in der BRD nicht gab war es die Festlegung des Gesetzgebers. Nur kann der Staat BRD oder Einzelpersonen nicht bestimmen wie andere Staaten ihr Rechtssystem aufbauen !!!


passport


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 14:42
#48
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #46
Zitat @1941ziger Beitrag #42:
Ich bezweifle aber das die Methoden der Stasi sehr weit
von denen des VS entfernt waren.
------------------------------------------------------------------------------------------

Da solltest Du Dich mal schlau machen.

VS-Mitarbeiter verfügen über keine Polizeirechte.
Sie dürfen keine Festnahmen vornehmen und betreiben auch keine eigenen Haftanstalten wie das MfS.



Es ist also der bessere GD, also gemeinnützig
Das andere hat dir ja Passport schon gesagt.

Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 14:50
#49
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #45
Heute wird eine Ordnung geschützt die viele gerne behalten möchten, früher eine die viele gerne losgehabt hätten.
Scheint doch ein gewisser Unterschied zu sein die Dienste betreffend.



Richtig........in vielen gern behalten möchten, aber nicht die Dinge die verändert oder hingenommen wurden,
z.B. das vermehrte auslesen unserer Daten, egal ob Kommerz oder zum Gesinnung-Schnüffeln.
Das stillschweigen bei Aktionen ausländischer GD-Aktivitäten wie vom NSA.

Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 15:27
#50
avatar

Ein Vergleich zwischen MfS und den drei Geheimdiensten der Bundesrepublik erscheint mir wenig sinnvoll.
Außerdem ist, über die Arbeit der West- Dienste gerade im kalten Krieg viel weniger bekannt.
Und diese Arbeit, dürfte sich von der Situation heute auch gravierend unterscheiden. Und die ist eben geheim.


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 15:34
#51
avatar

Zitat von passport im Beitrag #47
VS-Mitarbeiter verfügen über keine Polizeirechte.
Sie dürfen keine Festnahmen vornehmen und betreiben auch keine eigenen Haftanstalten wie das MfS.

Bei einem positiven Endergebnis durch Ermittlungsarbeit des VS erfolgt auch ein Polizeieinsatz, oder ? Ausserdem wurde das in der StPO der DDR so festgelegt. Die bundesdeutsche StPO hat uns nicht interessiert. Die DDR hat sich niemals, im Gegensatz zur BRD, in innere Angelegenheiten anderer Staaten eingemischt.

Das MfS unterhielt UHA, keine StVE. Das sollte Dir hier durch aufmerksames lesen eigentlich bekannt sein. Auch dieses war in der DDR-StPO so festgelegt plus einer eigenen Untersuchungsabteilung. Wenn es Dieses in der BRD nicht gab war es die Festlegung des Gesetzgebers. Nur kann der Staat BRD oder Einzelpersonen nicht bestimmen wie andere Staaten ihr Rechtssystem aufbauen !!!


passport



Die Bundesrepublik hat ja die DDR als Staat nie anerkannt, zumindest nicht im Sinne des Völkerrechts. Allerdings wurde im Moskauer Vertrag erklärt, es gebe zwei Staaten, die füreinander aber nicht Ausland sind.
Dies wurde nach der Wende beibehaltenen, sodass das MfS nicht als kriminelle Vereinigung gesehen wurde.
Es wurden nur Handlungen Einzelner angeklagt, und nur in wenigen Fallen verurteilt.


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 15:39
avatar  Gert
#52
avatar

[quote=""|p760439]VS-Mitarbeiter verfügen über keine Polizeirechte.
Sie dürfen keine Festnahmen vornehmen und betreiben auch keine eigenen Haftanstalten wie das MfS.

Bei einem positiven Endergebnis durch Ermittlungsarbeit des VS erfolgt auch ein Polizeieinsatz, oder ? Ausserdem wurde das in der StPO der DDR so festgelegt. Die bundesdeutsche StPO hat uns nicht interessiert. Die DDR hat sich niemals, im Gegensatz zur BRD, in innere Angelegenheiten anderer Staaten eingemischt.

Das MfS unterhielt UHA, keine StVE. Das sollte Dir hier durch aufmerksames lesen eigentlich bekannt sein. Auch dieses war in der DDR-StPO so festgelegt plus einer eigenen Untersuchungsabteilung. Wenn es Dieses in der BRD nicht gab war es die Festlegung des Gesetzgebers. Nur kann der Staat BRD oder Einzelpersonen nicht bestimmen wie andere Staaten ihr Rechtssystem aufbauen !!!



@passport
ist doch egal wie sie hießen, auf den Inhalt kommt es an. Und das war unmenschlich, brutal, hasserfüllt gegen die politisch Angeklagten. Ich habe alles gesehen.

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 15:40
avatar  Alfred
#53
avatar

Zitat von axelloko im Beitrag #50
Ein Vergleich zwischen MfS und den drei Geheimdiensten der Bundesrepublik erscheint mir wenig sinnvoll.
Außerdem ist, über die Arbeit der West- Dienste gerade im kalten Krieg viel weniger bekannt.
Und diese Arbeit, dürfte sich von der Situation heute auch gravierend unterscheiden. Und die ist eben geheim.


Über die Arbeit der Dienste West ist wenig bekannt ?
Ich krieg mich nicht mehr ein. Man müsste nur alle Akten in der BStU öffnen, da könnte man genug lesen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 15:41
avatar  Gert
#54
avatar

Zitat von 1941ziger im Beitrag #43
Zitat von Gert im Beitrag #41

Zitat
mein Danke für den Beitrag. Er hat mir bestätigt was ich vermute.....


@1941ziger, schon wieder die Glaskugel ... hatte doch empfohlen sie zu verschrotten


Der Besserwessi hat geantwortet wie immer, was soll man da auch erwarten?
Ich bringe mal diese Trikot-Aufschrift ins Spiel........da scheint etwas Wahres dran zu sein



nur noch primitiv

Warum muss es uns eigentlich noch besser gehen, wenn es uns gut geht?

*Hubert Joost

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 15:46 (zuletzt bearbeitet: 29.08.2020 15:47)
#55
avatar

Zitat Alfred:
Über die Arbeit der Dienste West ist wenig bekannt ?
Ich krieg mich nicht mehr ein. Man müsste nur alle Akten in der BStU öffnen, da könnte man genug lesen.[/quote]

Mir ist nicht bekannt, dass beim BStU die Akten von westdeutschen Diensten liegen.
Und Du glaubst ja wohl nicht , es würden Akten des MfS dazu benutzt z.B. den VS an den Pranger zu stellen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 15:47
avatar  Alfred
#56
avatar

Es würde doch schon reichen , wenn man einiges des MfS über BND und Co nutzt.


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 15:58
#57
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #54
Zitat von 1941ziger im Beitrag #43
Zitat von Gert im Beitrag #41

Zitat
mein Danke für den Beitrag. Er hat mir bestätigt was ich vermute.....


@1941ziger, schon wieder die Glaskugel ... hatte doch empfohlen sie zu verschrotten


Der Besserwessi hat geantwortet wie immer, was soll man da auch erwarten?
Ich bringe mal diese Trikot-Aufschrift ins Spiel........da scheint etwas Wahres dran zu sein


nur noch primitiv



Besserwessi, wie sagst du so schön (etwas abgewandelt) auf einen primitiven Klotz gehört ein primitiver Keil,
so war doch ein Spruch von dir als du nicht mehr weiter wusstest

Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 16:04
#58
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #56
Es würde doch schon reichen , wenn man einiges des MfS über BND und Co nutzt.


Richtig, man könnte auch das Buch von *Henry Nitschke* lesen ISBN 978-3-95841-104-3

Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 16:10
avatar  R-363
#59
avatar

Nur noch Kindergarten-Niveau.

StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2020 18:46
#60
avatar

@Gert

ist doch egal wie sie hießen, auf den Inhalt kommt es an. Und das war unmenschlich, brutal, hasserfüllt gegen die politisch Angeklagten. Ich habe alles gesehen.


Du hast überhaupt nichts gesehen. Man hat Dir von HK und seinen Knaben ausgesuchte und selektierte Dinge in HSH gezeigt. Da wurden Tatsachen verfälscht und andere Unwahrheiten erzählt. Es gibt genug Filme die das belegen können.



passport


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!