„Militärisches Sperrgebiet“ Darßer Ort

  • Seite 2 von 3
15.08.2020 16:16 (zuletzt bearbeitet: 15.08.2020 16:17)
#16
avatar

Moin,

seine Adresse ist öffentlich. Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
18.08.2020 21:41
avatar  MKF
#17
avatar
MKF

@Fred.S. und @Schlutup

Vielen Dank für die Empfehlung dieses Bildbandes. Ich habe ihn heute bekommen und erst einmal lange drin geblättert.
Die von @Fred.S. erwähnten Aufnahmen vom Darßer Ort und von Prerow finde ich sehr interessant (die Bilder der anderen Orte natürlich auch).

Unabhängig von dieser Quelle, wäre es prima, wenn es noch andere Forenmitglieder gäbe, die Informationen zum Darßer Ort beisteuern könnten.


 Antworten

 Beitrag melden
19.08.2021 20:39
avatar  MKF
#18
avatar
MKF

Auf Grund der Empfehlung von @Fred.S. habe ich mir im letzten Jahr den Bildband " Vom Entstehen und Vergehen der deutsch - deutschen Grenze" angeschafft und mit besonderem Interesse die Aufnahmen vom Darßer Ort betrachtet.
Auch in diesem Jahr führte mich der Urlaub auf den Darß. Nachdem ich die fotos aus dem Bildband kenne, habe ich festgestellt, dass das Gebäude der 6. TBK auch heute noch steht:



Augenscheinlich wird es von der BW genutzt.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 17:22 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2021 17:24)
avatar  MKF
#19
avatar
MKF

Ich habe festgestellt, dass ich im Jahr 2008 das Gebäude der 6. TBK schon einmal fotografiert habe. Allerdings wusste ich damals noch nicht, worum es sich handelt.



Der Gittermast ist aber sicher aus BW-Zeiten?


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 18:04
avatar  R-363
#20
avatar

Also in der „Liste der Bundeswehrstandorte in Mecklenburg-Vorpommern“ ist für Darßer Ort nichts aufgeführt. Und da stehen selbst „Kleinststandorte“ mit weniger als 15 Dienstposten drin. Kann das sein, dass die Anlage für den Nothafen Darßer Ort (da ist, glaube ich, auch ein Seenotrettungskreuzer stationiert) irgend eine Funktion hat?

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...burg-Vorpommern

Soldat vom 01.11.1971 bis 30.06.2006 StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 18:10 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2021 18:12)
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

Ja so ist es. Der Sendemast ist noch aus alter Zeit (Seefunkstation) habe noch Tk10 und Tk25 in denen es eingetragen ist. Bei Zingst stand auch ein Sendemast damals GT.
Bezüglich des Seenotkreuzer gibt es ja ein neues Projekt in Verbindung mit der Seebrücke und der neuen Platform für den Rettungshubschrauber. Hängt wohl alles mit dem Absturz eines Hubschrauber zusammen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 18:21
avatar  MKF
#22
avatar
MKF

Danke für Infos. Zumindest 2008, als ich das Foto aus #19 gemacht habe, habe ich dort ein Fahrzeug Y-Kennzeichen gesehen. Daher bin ich auch auf BW gekommen. Das ist aber schon 13 Jahre her, inzwischen kann vieles anders sein.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 18:39 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2021 19:08)
avatar  ( gelöscht )
#23
avatar
( gelöscht )

@MKF das hast du schon richtig bemerkt. Ich sage so, "Nachnutzung"
Habe aber mal noch einen TK25 Auszug Blatt1541 Prerow (Landesamt für innere Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern aus 2013 gebracht)
Grundlage war die DDR Karte des ehemaligen MDI der DDR.
Konnte den Auszug etwas verspätet einstellen da er erst jetzt aus den externen Archiv angekommen ist


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 19:42
#24
avatar

Hallo,
da habe ich auch ein paar Bilder zu bieten. Stammen aus dem Jahr 2008. Auf die Spitze konnte man aber nicht gehen. Da war Naturschutzgebiet und auch eine provisorische Absperrung (leider sehr unscharf zu sehen).
1: Der Leuchturm mit wenig Küstennebel (Mai 2008)
2: Sendemast
3: Ich glaube hier begann das Naturschutzgebiet.
4: Da schwimmt irgend etwas im Wasser (Bunkerrest?)
5: Die Begrenzung zur Spitze (unscharf)
6: Bei Ahrenshoop Bunkerreste aus dem 2. WK

Gruß Fischerhütte

"Ein Kindertraum ging in Erfüllung - Grenztruppen! Grenztruppen - wo helle Köpfe für viel gutes Licht sorgen...." (H. Männig Dittrichshütte 1982)


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 20:38
#25
avatar

Bild 6--Die Bunkerreste, befinden sich zwischen Wustrow und Ahrenshopp. Im Hintergrund ist die Seebrücke von Wustrow erkennbar.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 20:50
#26
avatar
20.08.2021 22:20 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2021 22:23)
avatar  MKF
#27
avatar
MKF

Zitat von Fischerhütte im Beitrag #24
4: Da schwimmt irgend etwas im Wasser (Bunkerrest?)


Dieses Teil befindet sich auch jetzt noch dort:



Ich kann mich daran erinnern, dieses Betonteil schon in den 1970er Jahren dort im Wasser gesehen zu haben. Wozu könnte es wohl mal gedient haben?


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2021 08:29
avatar  MKF
#28
avatar
MKF

Ich möchte das Thema noch einmal nach vorn holen.

Hat den jemand eine Idee, um was es sich bei dem Betonteil (Bilder aus #27) handelt könnte, bzw. wozu es gedient hat.?


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2021 08:49
#29
avatar

Man kann sich ja nun vieles denken. Zum Beispiel: Könnte man annehmen, das man dort versucht hat--eine Seebrücke oder Landungsbrücke zu errichten. Oder man hat versucht eine Hafenanlage zu errichten und hat aus Gründen auch immer, das Projekt wieder verworfen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2021 20:22
avatar  MKF
#30
avatar
MKF

Zitat von Rostocker im Beitrag #29
Zum Beispiel: Könnte man annehmen, das man dort versucht hat--eine Seebrücke oder Landungsbrücke zu errichten. Oder man hat versucht eine Hafenanlage zu errichten und hat aus Gründen auch immer, das Projekt wieder verworfen.


Das ist natürlich alles möglich. Wenn man aber bedenkt, dass es dort im Hinterland kaum Infrastruktur gab und gibt, kann ich mir eine zivile Hafenanlage nur bedingt vorstellen. Für einen militärischen Hafen wäre die Stelle (Darßer Weststrand) aus meheren Gründen sicher ungeeignet. Zum Einen wegen der Hauptwetterrichtung und zweitens wäre diese Anlage ungedeckt, im direkten Sichtbereich der Kadetrinne.
In den 1960-Jahren wurde in dieser Region aber nach Erdgas/öl gesucht. Vielleicht hat das Betonteil auch damit zu tun.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!