Und was kommt dann ?

  • Seite 1 von 6
09.08.2020 09:53
#1
avatar

SPD hält Bündnis mit den Linken auf Bundesebene für möglich.

Kommt die SED wieder zurück ?

Man scheint auf gutem Wege zu sein, mir wird schlecht.

https://www.deutschlandfunk.de/sozialdem...news_id=1159882


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 10:01 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2020 10:02)
#2
avatar

Es ist ein letztes Aufbäumen der SPD bevor sie von der Bildfläche verschwindet.
Die Linken sind doch schon lange weniger SED als vielmehr die neue SPD.

Zur SED entwickeln sich doch die Grünen mit Ihrer "Alles-Verboten-Strategie", einzig die SED hatte es nicht so mit dem Umweltschutz.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 10:40 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2020 10:42)
avatar  Hanum83
#3
avatar

Diese Esken von der SPD ist ja ein viel schlimmeres Gespenst als die rote Zora Kipping von der Rest-SED.
Die passen schon gut zusammen nach dem Vereinigungsparteitag.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 10:46
#4
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #3
Diese Esken von der SPD ist ja ein viel schlimmeres Gespenst als die rote Zora Kipping von der Rest-SED.
Die passen schon gut zusammen nach dem Vereinigungsparteitag.



Zitat
SPD-Chef Norbert Walter-Borjans: Koalition mit Linke denkbar
SPD-Co-Vorsitzender: Walter-Borjans hält Bündnis mit Linken für denkbar - WELT


Weiter auf dem Weg zur Linken Einheitspartei.

Um dann später wieder sagen zu können, es wäre Zwang gewesen.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 10:46
avatar  furry
#5
avatar

Ohne auf den Kalender zu sehen, deuten solche Äußerungen auf den Sommer hin.
Werden sich schnell wieder abkühlen die Gemüter.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 10:52
avatar  Fred.S.
#6
avatar

Ist das nicht das sogenannte politische " Sommerloch "? Wo Politiker aus den letzten Reihen auch mal etwas sagen dürfen ? Fred


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 10:53
#7
avatar

Bin mal gespannt, was die Esken heute 18: 00 Uhr im Bericht aus Berlin so von sich gibt, ob die beiden einer Meinung sind.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 11:15
avatar  R-363
#8
avatar

Die Esken war diese Woche in Schwerin unterwegs. Hat sich wohl ziemlich einsam gefühlt auf dem Lenin.. ähhhmmm ... Marienplatz. Als die Schwesig sie dann doch noch kurz begrüßte, hat die ihr dann auch noch die Schau geklaut. Ich kann die beiden "Spitzentypen" der Bundes-Sozis nicht verknusen.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 11:23 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2020 11:23)
#9
avatar

Nun ja, so ganz neu ist das nicht,.....
War ja vor der Wahl schon klar, dass dieses "Traumpaar" für eine Annäherung an die Linke steht.
Es spricht für den Realitätsverlust in großen Teilen der SPD zu glauben, man könne hier eine Führungsrolle übernehmen.
Die SPD wird aber bald merken wer Koch und wer Kellner ist, siehe Thüringen.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 11:25
avatar  Hanum83
#10
avatar

Der schlimmste von der Muppet-Show ist Bazooka-Scholz.
Wie sich Angela solche Typen ans Bein binden konnte, wird wohl ihr Geheimnis bleiben.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 12:03
avatar  berndk5
#11
avatar

Wenn die Gesamtsituation nicht zu ernst wäre (Verhältnis zu USA bzw. USA zum Rest der Welt, bzw. Corona-Entwicklung und dem hilflosen Gegensteuern) könnte man fast über die "Ecken-Verlautbarungen" und ähnliches Gesülze lachen.

Aber einmal `ne ganz andere Frage an die sich ach so eifrig erregenden Gemüter: Wen soll man denn in diesem Lande noch wählen ? Wem darf man denn noch vertrauen?
Die Korruption ist in Deutschland ja endgültig abgeschafft- haben wir ja überhaupt nicht mehr. Da haben wir jetzt Lobbyismus- klingt besser und hat noch `nen legalen Anstrich.
Wohin das führt? Die Politik entscheidet genau das, was einigen Politikern das private Portemonnaie füllt- Beispiele gibt es im Automobilsektor, dem Energiesektor, und sogar bei der Fleischindustrie!
Wo bitte war der saubere Herr Gabriel als Berater tätig? Ach ja, genau dort wo es plötzlich über tausend Ovid 19-Fälle auf einmal gab- welch ein Zufall, dass sein Beratervertrag doch noch rückwirkend Ende Mai beendet werden konnte.

Die jetzt von der Regierung großmündig verkündeten Veränderungen in Richtung Arbeitnehmer-Werkverträgen, Fleischpreisen etc. waren ihm aber wahrscheinlich im Rahmen seiner Beratertätigkeit nicht eingefallen. Namentlichen andere Beispiele sind so zahlreich- es würde den Beitrag sprengen.

Deutschland ist zu einem Selbstbedienungsladen von Politikern verkommen, echte Werte gibt es nicht mehr. Die großmündig verkündeten Werte sind immer nur genau dann und explizit im einzelnen Zusammenhang beschworen, wenn man dem dummen Bürger irgend ein anderes faules Ei verkaufen/erklären will.

Man sollte einmal klar definieren, wo die einzelnen Ziele einschließlich der Toleranzen sind.

Das betrifft sowohl die direkt nationalen Interessen Deutschlands bis hin zu EU- und internationalen Verpflichtungen.
Weiterhin die Deutschen Interessen und Verpflichtungen innerhalb und mit der EU ,
sowie gleiches auf internationaler Ebene wie NATO, UNO und auch im bilateralen Verhältnis mir anderen Staaten.

Ich kann es durchaus verstehen, dass die Grenzen des Handlungswillens, die Interessenlage nicht starr ist- sondern immer wieder auch von
tag-aktuellen Ereignissen und dem Verhalten Anderer beeinflußt wird. Klare Linien vermisse ich trotzdem.

Haben wir die Scheckbuch-Diplomatie und "Geldkoffer"-Politik mit Ehrenwort und dem ganzen Kram, zig-millionenschwere Steuerhinterziehung Einzelner Personen schon vergessen? Letzterer war kein Politiker, aber die Politiker waren nicht untätig.

Wie war das bei der SPD mit "Troika" , Agenda 08/15, Hartz und Riester-Rente?
Wer bitte muss diesen ganzen Mist auslöffeln?

Wo soll man als verantwortungsbewußter Wähler denn bei der nächsten Bundestagswahl sein Kreuz machen???
CDU ? SPD ? FDP? Linke? AfD?

Den Einen mag man nicht mehr trauen, weil man sich zu oft betrogen gefühlt hat. Die Anderen haben das gegebene Vertrauen schändlich verspielt und sträuben sich hartnäckig ihre Fehler überhaupt als Fehler zu erkennen- Änderungswillen ist nicht einmal im Ansatz in Sicht.

Tja die Linken? Da lässt es sich natürlich trefflich drauf herumhacken, -die wirklich negativen Dinge sollen keineswegs verharmlost werden. Realistisch betrachtet muss doch aber die Frage erlaubt sein, wie ist das denn nun mal so in Thüringen?

Ignorieren wir das "Terrier- oder Spitz-Verhalten" (rassentypisches Verhalten von Hunden) einiger Politiker gegen Herrn Ramelow, so muss man doch zweifelsfrei zugeben dass hier eine vernünftige Politik unter Einbeziehung der anderen Parteien möglich ist.

Ich bemühe mich darum Wertneutral zu bleiben, aber eine Wahlentscheidung ist verdammt schwer. Logisch ist natürlich auch, dass sich Landestendenzen/-ergebnisse nicht immer genauso auch auf die Bundes-Ebene übertragen lassen.

Na ja, etwas Zeit ist es ja noch. Schauen wir, was sich entwickelt.
Allen Lesern noch einen schönen Sonntag.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 12:13
avatar  sentry
#12
avatar

Vielleicht hilft Dir bei der Lösung des Problems die Antwort auf die Frage weiter, wo Du Dein Kreuz NICHT machen solltest.
Ist oft eine gute Taktik, zunächst aufzuklären, wie man etwas nicht machen sollte. Aus irgendeinem Grund fällt uns das leichter.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 12:27
avatar  Ratze
#13
avatar

Wenn die Lage im Libanon eskaliert und nicht nur die Libanesen, sondern auch die Flüchtlinge, die das Land aufgenommen hat bis Türkei nach Europa drängeln werden die Politiker wieder wach und versprechen was, damit die Wahl auch läuft
Die Blauen schließe ich aus, aber was wählt man dann? Wer verspricht was am Glaubwürdigsten?


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 12:41
#14
avatar

Beim meiner Wahlentscheidung wird wahrscheinlich wieder das Prinzip Hoffnung, Gottvertrauen und wer das m.E. kleinste Übel ist meine Hand beim Kreuz machen führen.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2020 12:53
#15
avatar

Zitat von sentry im Beitrag #12
Vielleicht hilft Dir bei der Lösung des Problems die Antwort auf die Frage weiter, wo Du Dein Kreuz NICHT machen solltest.



Nun das ist für mich relativ einfach.......dort wo ganz oben steht : Wir werden die unkontrollierte Zuwanderung Stoppen.........diese Partei werde ich wählen.
Ich hoffe das eine NachmerkelCDU sich besinnt und der Dame ihren Fehler versucht zu korrigieren, wird schwer genug.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!