Alte Grenzmarkierungen

14.07.2020 17:17von Schlutup
Frage
Alte Grenzmarkierungen

Moin Moin,

habe dieses Foto bei eBay gefunden. Die drei Striche könnten eine alte Grenzmarkierungen sein.
Die breiten Striche an den Bäumen was bedeuten diese? Falls der Schnee höher liegt, wo die Strasse ist?

Kennt einer von euch diese?

Gruß Schlutup

14.07.2020 17:55von Fred.S.
Antwort

1

1

Ein Fluss ? Vielleicht Markierung Wasserhochstand. Liege aber falsch, denke ich, die wären nicht so exakt.
Versuch war es wert, Schlutup. Fred

14.07.2020 19:13von berndk5
Antwort

1

1

Also egal was es tatsächlich war oder noch immer ist- mit Grenzmarkierung hatte das garantiert nichts zu tun.
Zum Thema Grenzmarkierung könnte man über tatsächliches Wissen sicherlich einen eigenen Themenbereich eröffnen.
Möglicherweise gibt es so etwas ja schon längst im Forum- vielleicht kramt es ein User mit Zeit mal heraus und belebt das Thema neu ????
Interessiert es jemanden ernsthaft, so sind umfangreiche Informationen möglich.

14.07.2020 19:26von Ratze
Antwort

1

1

Moin
Ab 52, Grenzverordnung, wurden die drei Linien, Grenze, Schutzstreifen und Sperrzone markiert
Von 3 bis 1 Strich an Bäumen oder Pfählen
I’m Grenzhus gibt es u.a. ein Foto, auf dem Angehörige der DGP den K 10 gegen und daneben stehen Pfähle mit 3 Strichen, also Grenze

14.07.2020 19:31von neffets71
Antwort

1

1

Die breiten weißen Streifen nennen sich Baumspiegel (siehe auch Wikipedia) und sollen die Breite der Fahrbahn markieren, ähnlich der heutigen Pfosten an den Straßen. In der DDR sehr verbreitet, da gab es kaum Pfosten an der Fahrbahn. Die weiße Farbe hat im Dunkeln sogar reflektiert. Die Streifen darüber kann ich auch nicht erklären.

14.07.2020 19:46von berndk5
Antwort

1

1

Ich merke deutlich, da kann man noch was lernen............

14.07.2020 19:54von Schlutup
Antwort

0

0

Moin,

mit der Straßenmarkierung kann stimmen siehe Bild :

14.07.2020 19:58von Schlutup
Antwort

0

0

Zonengrenze zwischen Widdershausen und Dankmarshausen

Hier sieht man so einen Pfahl mit drei Streifen:

14.07.2020 22:17von Thunderhorse
Antwort

0

0

Bezogen auf Markierungen in Wäldern: Bayern
Grenzen - Bestands-, Abteilungs- und Besitzgrenzen

Wald ist gegliedert. Da gibt es Bestände, Abteilungen und Distrikte. Der Bestand, als waldbauliche Behandlungseinheit, ist eine mehr oder weniger gleichmäßig aufgebaute Waldfläche. Zum Beispiel ein "130-jähriger Buchen-Kiefernbestand mit eingesprengten Lärchenüberhältern". Diese Bestände lassen sich räumlich klar abgrenzen und sind meistens wenige Hektar groß. Abteilungen fassen mehrere Bestände zusammen und sind in der Regel 20 bis 100 Hektar groß. Distrikte wiederum bestehen aus mehreren Abteilungen. Zwei weiße Streifen am Baum stehen für eine Abteilungs-, drei Streifen für eine Distriktgrenze. Diese Ordnung ist notwendig, um Waldorte klar voneinander abzugrenzen.

Quelle Bayerische Staatsforsten.

15.07.2020 06:58von Hansteiner
Antwort

0

0

Drei Striche - Markierung der Staatsgrenze.
Hier am Kammweg unweit der Burg Hanstein.
(Bild Ralf Ga...)

15.07.2020 08:22von Schlutup
Antwort

0

0

Moin,

danke bis jetzt.
Also drei Streifen stehen für Hier ist der Grenzverlauf und 15m bis zur Grenze. Alte Bilder zeigen das Pfähle mit drei Streifen hinter dem 10m Kontrollstreifen stehen.

Gruß

15.07.2020 13:06von Schlutup
Antwort

0

0

Hallo @Hansteiner

danke für dein Bild. Zeigt es jetzt den Grenzverlauf zur BRD oder Beginn Schutzstreifen?

Gruß Schlutup

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!