Grenzbilder aus dem Lübecker Bereich

  • Seite 3 von 3
16.04.2022 18:38
avatar  harbec
#31
avatar

... so hat jeder seine Meinung. Punkt!

Gruß Hartmut


 Antworten

 Beitrag melden
16.04.2022 18:38
#32
avatar

Zitat von Fred.S. im Beitrag #26
Vieles unter einen Hut zu bringen, eine nicht ganz leichte Aufgabe für Frau Götz. Und das dann noch bei so ein Thema wie die ehemalige Staatsgrenze am Schaalsee. mfg. Fred
Du triffst den Nagel auf den Kopf lieber @Fred.S. Es war kein Film namentlich für ehemalige Grenzer.

Das Gefilde, Mutter Natur als Hauptprogramm im Kontext zur Vorgeschichte mit Bezug zur deutsch/deutschen Grenze, die unbenommen des menschlichen Leids die Entstehung des Biosphärenreservates Schaalsee eigentlich als Nebenprodukt erst ermöglichte.

Bedingt durch die Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit konnte man nur Lust machen auf mehr.

Die besonderen Merkmale mit Grenzbezug herauszuarbeiten, liebe Kameraden aus Ost @hslauch , @berndk5 und West @harbec und @Ratze wird unsere vornehme Aufgabenstellung sein.

*****************************************************************************************************************************************
"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner!
Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”
*****************************************************************************************************************************************


 Antworten

 Beitrag melden
16.04.2022 18:43
avatar  ( gelöscht )
#33
avatar
( gelöscht )

Fred S.
du hast einen Riesenbonus im Forum!
Dich und deine Beiträge mögen alle User aus Ost und West und auch aller politischen Meinungen.
Halt die Ohren steif aller Knabe.


 Antworten

 Beitrag melden
16.04.2022 18:50
avatar  Ratze
#34
avatar

Moin
Dann will ich meinen Senf auch dazu geben
Leider war die Reihenfolge der Beiträge sehr sprunghaft
Mal im Osten mal im Westen oder Norden, keine logische Abfolge der Ortschaften
Der Beitrag von Stintenburg war schwach und der Fluchtfall Daubner zu lang
Aber dies sollte ja auch kein Grenzfilm sein, sondern die Landschaft zeigen
Wer zum nächsten Lübecker Stammtisch kommt, kann mit mir am Daubner Graben noch mal über den Fluchtfall sprechen (bitte um Erlaubnis für Werbung in dieser Sache)


 Antworten

 Beitrag melden
16.04.2022 19:06 (zuletzt bearbeitet: 17.04.2022 10:20)
avatar  Fred.S.
#35
avatar

zu 33
Ohh... DANKE Fox, da bekommen Purzel und ich aber rote Ohren.
Ja, woran liegt es das ich so schreibe. Ein Pfarrer hier auf dem Datzeberg, meint das es mit mir nicht so mit rechten Dingen zugeht, es sei eine
" Gabe Gottes. "
2014 hatte ich in der Reha in unseren Klinikum zu Oster, mit mehreren Patienten sehr tiefführende Gespräche zu ihren Leiden. Im Speiseraum bei mehreren Patienten sprach ich die Worte die nur eigentlich ein Geistlicher sagen darf:
" Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geist... Amen. " Und segnete sie indem ich das Kreuz dazu schlug.
Keiner der vielen Anwesenden lächelte auch nur, im Gegenteil, man kam zu mir und berichtete über seine Leiden.
Die schon erwähnte ältere Frau vermochte nicht zu essen. Ich kümmerte mich um sie, streichelte ihr schütteres, graues Haar und küsste sie auf die Stirn. Und sie speiste in meiner Gegenwart. Das Personal gestattete mir, das ich in ihr Zimmer gehen durfte, dann saßen wir Beide am Fenster, ich hielt ihre Hand und sie war dann so glücklich.
Ein Lächeln, ein Funke Leben in ihren sonst leeren Augen war der Dank. Mit ein Höhepunkt war, als einer vom Transport auf mein Zimmer kam, und mich mitnahm.
Eine ältere Patientin wurde verlegt, hatte Angst vor der OP. Ich sprach ihr Mut zu, streichelte sie und zum Erstaunen der beiden vom Transport gab ich ihr den Segen.
Zufrieden, lächelnd wurde sie dann verlegt.
Ich konnte und kann Gedichte mit kirchlichen Inhalt aufsagen, trug die in der Reha zu Ostern vor, sowie 2015 in der Klinik für Psychiatrie.
Woher ??? Am 14. April 2015 in der Klinik Altentreptow, bekam ich Schmerzen hoch Fünf.
Und --- da war ich von 22:00 Uhr bis 03:00 Uhr bei ihm Oben mit mein Krankenbett an seinen Thron.
Erlebte den Kampf des Herrn gegen die Mächte der Finsternis, die meine Seele haben wollten.
Eine andere Geschichte, Fox. Fred
Ich kann sie ja im Thread " Ich war in einer anderen Welt einsetzen. Ach, vor Hunderten Zuschauern trug ich am 24. 12. 2015 in der blauen Turnhalle bei uns, auf Bitten des Pfarrer ein Gedicht vor. In zwei Versionen, die zweite war an die Migranten meines Stadtteil gerichtet. Das hatte ich nicht erwartet, Beifall der dort überwiegenden Besucher ( Migranten ) und ihr Oberhaupt bot mir den Schutz an.


 Antworten

 Beitrag melden
20.04.2022 08:44 (zuletzt bearbeitet: 20.04.2022 10:12)
avatar  Fred.S.
#36
avatar

Eben hat sich auch ein Funker aus Dömitz gemeldet. Steini freut sich schon das ich nach Dömitz kommen will.
Wie sangen wir früher: " Du hast ja ein Ziel vor den Augen. " ( FDJ-Lied ).
Durch seine Mail, klauwida, rückt es wieder im Vordergrund. Aber erst die OP abwarten, dann kann man mehr sagen.
Krelle, Schlutup, prignitzzer, sturmbahn, berlin, klauwida, --- ein Zusammentreffen ala Stammtisch -- mal sehen.
Ich gebe Steini die Forum Adresse, mal sehen, ob er auch hier reinguckt. Dann wären wir zu Zweit.
Da sitzen auf Videos Zöllner von Zollbooten von der Elbgrenze bei Hitzacker, aber Keiner meldet sich hier.
Die dürfen wohl nichts sagen. Eid. hmm. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
20.04.2022 11:57
#37
avatar

zu #36

Fred, ein Ziel zu haben ist immer gut, Motivation pur.
Ich hatte hier ja geschrieben das ein "Forums-Treffen" für mich in absehbarer Zeit nicht in Frage kommt.
In diesem Fall trifft das nicht zu. Du bist da die "Hauptperson", ich Mittel zum Zweck und meine "Befindlichkeiten" spielen keine Rolle.
Ob Dömitz, Lübeck, Schaalsee ich bin zu allen "Schandtaten" bereit .
Besonders würde ich mich freuen "Sturmbahnkönig" kennenzulernen, habe ja letzten Sommer mit ihm nur telefoniert.
Sollte es in diesem Jahr nichts werden, was ich sehr bedauern würde, dann gerne später.

Klauwida


 Antworten

 Beitrag melden
20.04.2022 12:40 (zuletzt bearbeitet: 20.04.2022 12:41)
avatar  ( gelöscht )
#38
avatar
( gelöscht )

Jeder wird das etwas anders sehen, aber Frau Götz stellt immer mal etwas besonderes einer Region oder auch Leute vor, welche nicht unbedingt täglich auf einer Titelseite stehen.
Diese Sendung ist jedenfalls besser als viele Ratesendungen über unmögliche Themen.

R.


 Antworten

 Beitrag melden
20.04.2022 12:54 (zuletzt bearbeitet: 20.04.2022 12:54)
#39
avatar

Zitat von Fred.S. im Beitrag #36
Ich gebe Steini die Forum Adresse, mal sehen, ob er auch hier reinguckt. Dann wären wir zu Zweit.
Da sitzen auf Videos Zöllner von Zollbooten von der Elbgrenze bei Hitzacker, aber Keiner meldet sich hier.
Die dürfen wohl nichts sagen. Eid. hmm. Fred
Die Erklärung ist, davon gehe ich aus, noch einfacher. Ein Eid oder Gelübde sind, so scheint es, nicht der Grund. Sofern die Veteranen 1967 bereits im Einsatz waren, dürfte der zeitliche Abstand ursächlich hierfür sein. Die Beteiligten sind ohne Übertreibung Minimum 80 Jahre alt, jedenfalls ab diesem Lebensalter möglicherweise noch älter. Gesundheitliche Einschränkungen, fehlendes Interesse, Motivation oder mangelndes Interessiertsein für Technik können ansonsten auch in Betracht gezogen werden.
Darum noch einmal besten Dank für Dein Engagement @Fred.S. !

*****************************************************************************************************************************************
"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner!
Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”
*****************************************************************************************************************************************


 Antworten

 Beitrag melden
20.04.2022 16:38
avatar  Fred.S.
#40
avatar

zu 38
Hallo Rode,
da hast Du Recht, ich schaue die Landpartie mit ihr mir sehr gerne an.
Das hier rund um den ebenfalls eine gelungene Sendung gewesen.
Es sind keine negativen Berichte von unseren Usern zu diesen Beitrag.
Als lesender User wirst Du bestimmt schon mitbekommen haben, das zum Beispiel unsere Jungs genau achten auf alle Ausstellungsgegenstände und ach ... da hängt ein Orden falsch. ann aber hat man etwas zu schreiben.
So ist es auch mit den Beitrag vom Schaalsee. Er zeigte das DAMALS mit der Grenze und das Heute auf.
Auch ich fand den Besuch in Stintenburg, wo auch ich 1969 " Gast war, zu kurz.
Du siehst Rode man kann es Keinen gerecht machen mit einer Sendung. mit einen freundlichen Gruß. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
20.04.2022 16:52
avatar  ( gelöscht )
#41
avatar
( gelöscht )

Stimmt Fred,
die Stintenburg und ihre lange sehr wechselhafte Geschichte (Eigentümer und zeitweilige Nutzer) kamen in der Sendung zu kurz. Der gute Graf von Bernsdorff hatte in seinem kurzen Auftritt auch nicht viel Substanzielles zu berichten. Haben die Grafen als ehemalige Naziopfer (1943 von den Nazi enteignet) nach der Wende den gesamten Besitz (Schloss und landwirtschaftlichen Grundbesitz) zurückbekommen, weil die Grafen durften eigentlich als ODF (Opfer des Faschismus) nicht im Zuge der Bodenreform 1946 de facto enteignet werden?
Oder hat die DDR einen anderen Weg gefunden sie doch zu still zu enteignen?
Wurde der gesamte Besitz ihnen zurückgegeben (Restitution) oder mussten sie den Besitz von der Treuhand zurückkaufen?

So Fred, jetzt hast du mit der Beantwortung meiner Fragen etwas zu tun:-).


 Antworten

 Beitrag melden
20.04.2022 17:33
avatar  Fred.S.
#42
avatar

zu 41
Da könnte ich wirklich daran knabbern, Wartha.
Denn zu der Beantwortung Deiner Frage müsste ich im net. nachschlagen und --- bin zu faul dazu.
Die Geschichte Stintenburg interessiert mich nur für den Zeitraum des Lehrgangs dort.
Viele User haben zu Stintenburg einen Betrag geschrieben, gehe mal in die Tiefen des Forum, da findest Du sie.
Stintenburg, begegnet mir auch in mein Klinikum . Dietrich Bonhoffer Klinikum.
Er war eng befreundet mit den Grafen, hatte dort ein Art Zirkel gegen Hitler.
Das alles weißt Du wie ich sehe Selber, was nach der DDR kam bestimmt auch, ich nicht interessiert mich nicht.
Wenn Du mal wissen möchtest wie es bei dem Lehrgang war, könnte ich es Dir schreiben. mit einen freundlichen Gruß. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!