• Seite 1 von 2
31.05.2020 11:11von Grenzläufer84
Frage
Minen?

Hallo Leute, ich war auf dem Grenzstreifen bei Bömenzien unterwegs und habe dort auf ca.500m immer wieder die selben Teile gefunden. Kann es sich hier um gesprengte Minenteile handeln? Und da ich neu hier bin, wie kann ich die Bilder dazu hier hochladen?

07.06.2020 18:49von zweedi04
Antwort

1

1

Ja, ich hatte die Aussage von Jumbo2 auch so verstanden, dass die Minen mittels Seil gezündet wurden. Das war definitiv nicht so, da der Splint nur durch Druck von oben den Schlagbolzen freisetzte.

31.05.2020 11:38von andyman
Antwort

0

0

Hallo.
Du solltest erstmal einen Vorstellungsbeitrag schreiben, vielleicht bist du noch nicht freigeschaltet.Das kann nur ein Admin machen.
Schöne Pfingsten
andyman

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
31.05.2020 11:42von Schlutup
Antwort

0

0

Moin,

wenn diese Teile 2 3 4 cm groß sind und schwarz, kannst du davon ausgehen, das es sich um Reste der PPM - 2 handelt.

Quelle: Google Suche

31.05.2020 12:18von Grenzläufer84
Antwort

0

0

So einfach ist das bei den Teilen nicht, ich hoffe sie bald per Bild hochladen zu können. Der ppm2 kommen die schon sehr nahe aber es gibt ein paar merkwürdige Details.

31.05.2020 13:18von Schreiber
Antwort

0

0

Schau mal hier

Meine Typen-Sammlung von Minen die an der Grenze verlegt waren

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
31.05.2020 13:24von henning194902
Antwort

0

0

Hallo
Im Oktober 1972 bin ich in Bömenzien über die beiden letzten 2,40m hohen
Metallgitterzäune in den Westen geflüchtet.Lagen da wirklich Minen?
Zwischen den Zäunen war alles ziemlich verwildert.Bin auf dem Bauch
durchgerobbt.Wer weiß genaues?
MfG

31.05.2020 14:28von Hanum83
Antwort

0

0

Gab es nicht ganz früher an der Innerdeutschen solche Holzschachteln die das Bein abmachten?

31.05.2020 15:30von Thunderhorse
Antwort

0

0

Zitat von Schlutup im Beitrag #3
Moin,

wenn diese Teile 2 3 4 cm groß sind und schwarz, kannst du davon ausgehen, das es sich um Reste der PPM - 2 handelt.



Kannst nicht.

Im Bereich Bömenzien lagen dereinst PMP-71.
Davon bleiben nach der Sprengung so kleine Plasteteile (Duroplaste) übrig.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
31.05.2020 22:07von Grenzläufer84
Antwort

0

0

So, das sind die Teile

31.05.2020 22:10von Grenzläufer84
Antwort

0

0

Wie gesagt...immer die gleichen Teile, haufenweise

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
31.05.2020 22:15von Grenzläufer84
Antwort

0

0

Ich hab da leider keine Bilder finden können?

01.06.2020 08:20von Krepp
Antwort

0

0

Zitat von Grenzläufer84 im Beitrag #11
Ich hab da leider keine Bilder finden können?
Guckst Du hier auf 3letzter Seite

01.06.2020 08:36von Thunderhorse
Antwort

0

0

Zitat von Grenzläufer84 im Beitrag #9
So, das sind die Teile
PMP-71
Im dortigen Bereich geräumt 1975.
In der Minensperre (3,4km, 20 MF) n - w Bömenzien lagen über 10 000 PMP71.

Foto: Aufnahme/Archiv TH

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
02.06.2020 10:39von Markus Stüber
Antwort

0

0

Interessant, dass dort nicht gründlicher geräumt wurde, also die Reste weggefegt. Im Bereich des GR-6 hatte ich zumindest kaum Spuren entdecken können (oder habe falsch geschaut, hihihi)...

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!