X

#261

RE: Ehemaliger Häftling der Stasi-Gefängnis Berlin erzählt

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.02.2016 22:40
von Sperrbrecher | 2.243 Beiträge | 3030 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #251
Zitat von Pit 59 im Beitrag #249
Hier hat auch einer ein Buch geschrieben

Nur muss man nicht alles glauben was der Herr so schreibt.

Die einzigen, welche nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit sagen/schreiben, sind wohl die Leute von der
Stasi selbst. Was zählen dagegen schon die Aussagen der Opfer.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


thomas 48 und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#262

RE: Ehemaliger Häftling der Stasi-Gefängnis Berlin erzählt

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.02.2016 22:49
von Alfred | 7.420 Beiträge | 1771 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #261
Zitat von Alfred im Beitrag #251
Zitat von Pit 59 im Beitrag #249
Hier hat auch einer ein Buch geschrieben

Nur muss man nicht alles glauben was der Herr so schreibt.

Die einzigen, welche nur die Wahrheit und nichts als die Wahrheit sagen/schreiben, sind wohl die Leute von der
Stasi selbst. Was zählen dagegen schon die Aussagen der Opfer.




Hat nie einer behauptet. Oder kannst Du mir einen entsprechende Stelle zeigen.

Ich habe doch aufgeschrieben, was an den Schilderungen nicht korrekt ist oder ist mein Beitrag falsch.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#263

RE: Ehemaliger Häftling der Stasi-Gefängnis Berlin erzählt

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.02.2016 08:46
von SET800 | 3.112 Beiträge | 78 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SET800
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gast im Beitrag #14


Das war U-Haft beim MfS. Verurteilt wegen Fluchthilfe zu 9 Jahren, absitzen der Strafe in Rummelsburg...............


Ich hab dem Mann vor zwei Jahren dabei geholfen die "Opferrente" zu beantragen .......................

Gruß aus Berlin


Hoffentlich bekommt der keine Täterrente.



nach oben springen

#264

RE: Ehemaliger Häftling der Stasi-Gefängnis Berlin erzählt

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.02.2016 13:37
von Gert | 14.058 Beiträge | 6676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #260
Zitat von Alfred im Beitrag #256
..., welche Bagatelle würde mich mal interessieren. ...
Na da mußte schonemal ein Blick ins Buch werfen. Alles 'verraten' die paar Rezensionen der Tagespresse und/oder ein flüchtiger Blick auf (s)eine Webpräsenz ja nun doch nicht. Anständiger und vor allem ehrlicher wäre es von uns'Alfred allerdings schon gewesen einfach zuzugeben, das er das Buch nicht gelesen hat. Allerdings wirkt nun diese despektierliche, fast schon verunglimpfende Bezeichnung 'Herren' für den Autor dadurch nun doch etwas lächerlich, na egal.

Zum Walter Linse hatte der DLF vor 'ner Zeit ein Feature Schurkenstück der Stasi mit tödlichem Ausgang
Auch gings da um die etwas ambivalente Rolle und Mitarbeit Linses im dritten Reich, sein Job war halt die Arisierung von jüdischen Geschäfte. Im Zusammenhang mit seiner Verhaftung wurden da wurde noch ein paar Namen mehr erwähnt ...
Harry Bennewitz, Deckname "Barth", Kurt Knobloch, Deckname "Boxer", Kurt Borchert, Deckname "Ringer", Herbert Krüger, Deckname "Pelz". Am Abend vor der Tat trifft sich das dubiose Quartett in Karlshorst mit Stasi-Offizieren. Ein fünfter Täter, Siegfried Benter, Deckname "Siggi", hilft bei der Tatvorbereitung, steigt in letzter Minute aber aus.
http://www.deutschlandfunk.de/schurkenst...ticle_id=102885



schon interessant zu lesen, MfS arbeitet mit Berufsverbrechern zusammen. Denen war wohl nichts heilig auf dem Weg zum Kommunismus


Sperrbrecher und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#265

RE: Ehemaliger Häftling der Stasi-Gefängnis Berlin erzählt

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.02.2016 15:20
von LO-Wahnsinn | 3.758 Beiträge | 1927 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Weg ist das Ziel, gilt doch auch für den Verfassungsschutz und alle anderen Dienste die Staaten und Systemen dienen, das ist kein Alleinstellungsmerkmal des MfS Informationen über solcher Art Kundschafter einzuholen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)


94, RudiEK89 und SET800 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#266

RE: Ehemaliger Häftling der Stasi-Gefängnis Berlin erzählt

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.10.2017 14:30
von Grenzläufer | 2.637 Beiträge | 5306 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag Transitleichen in der DDR
Habe für unsere beiden Experten eine Buchempfehlung :

passport


Ich möchte mich für deinen Beitrag bedanken @passport , setze meine Antwort aber in den Block über das Stasi-Gefängnis, denn das Thema hat mit den "Transitleichen" nichts mehr zu tun.
@IM Kressin , hoch interessant was hier so alles verlinkt wird. Man merkt natürlich gleich, woher der Wind weht.
Hast du das gelesen und ist dir der Historiker Schneider ein Begriff?

>>Horst Schneider (Historiker)
Horst Schneider (* 25. Oktober 1927 in Penzig) ist ein deutscher marxistisch-leninistischer Historiker, Autor und ehemaliger SED-Funktionär.(...)
Sein Buch Das Gruselkabinett des Dr. Knabe(lari) wurde von Karl Wilhelm Fricke als „denunziatorische Schmähschrift“ bezeichnet, die „den Stasi-Geschichtsrevisionismus mit bemerkenswerter Offenheit einfordert“. Durch von Schneider gelieferte Informationen wurde der Historiker Michael Richter als Stasi-IM enttarnt. (...)
https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Schneider_(Historiker)

>>Geschichtsrevisionismus aus MfS-Perspektive
Ehemalige Stasi-Kader wollen ihre Geschichte umdeuten
Karl Wilhelm Fricke, Köln
Es hat nicht allzu lange gedauert, bis sie ihre Sprachlosigkeit überwunden hatten – die einstigen DDRTschekisten, wie sich die hauptamtlichen Mitarbeiter
des Ministeriums für Staatssicherheit ehedem selber bezeichneten. Schon in den 1990er Jahren erschienen die ersten Erinnerungen und Rechtfertigungsschriften
ehemaliger Spitzenkader im MfS. (...)
Zahlreiche Häftlinge waren den Drangsalierungen in Hohenschönhausen freilich wesentlich länger ausgesetzt als der Verfasser. Helmut Brandt, einst
Staatssekretär im DDR-Justizministerium, war vom 6. September 1950 bis 14. Juni 1954 in U-Haft – über drei Jahre und neun Monate. Fritz Sperling, zuletzt
2. Vorsitzender der KPD, blieb in U-Haft vom 26.Februar 1951 bis 18. März 1954, Paul Merker, ehedem Mitglied des Politbüros der SED, vom 2. Dezember
1952 bis 30. März 1955, Dr. Karl Hamann, einst Minister für Handel und Versorgung, vom 11. Dezember 1952 bis 24. Juli 1954, Georg Dertinger, ehemals Außenminister, vom 15. Januar 1953 bis 4. Juni 1954, Max Fechner, erster Justizminister unter Otto Grotewohl, vom 14. Juli 1953 bis 24. Mai 1955 – um einige prominente Beispiele zu benennen. Die Haftbedingungen waren für jeden Gefangenen ausnahmslos ausnahmslos dieselben, und es steht außer Frage, dass die U-Haft bei dem gegebenen Haftregime einer psychischen Qual gleichkam. (...)<<
https://web.archive.org/web/201306270502...6_3_490-496.pdf

Noch kurz eine info zu dem Journalisten Karl Wilhelm Fricke:
Preis für DDR-Aufarbeitung Der Polemik widerstanden
Betäubt, entführt, verurteilt: Vier Jahre lang war der Journalist und Autor Karl Wilhelm Fricke in einem DDR-Gefängnis inhaftiert. Doch das schüchterte ihn nicht ein. Fricke widmete sein Leben der Aufklärung - nun wurde er dafür ausgezeichnet.
https://www.tagesschau.de/inland/portrae...eitung-101.html


Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.10.2017 01:35 | nach oben springen

#267

RE: Ehemaliger Häftling der Stasi-Gefängnis Berlin erzählt

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.10.2017 16:33
von 94 | 11.498 Beiträge | 2830 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na so richtig objektiv ist der K.W.Frike als Autor des verlinkten PDF aus dem Vorbeitrag ja nun auch nicht. Na wie sollte er auch, aber man könnte sicher mal auf sein Werk 'Akteneinsicht' verweisen ... bstu.bund.de/DE/Wissen/Publikationen/Pub...n-einsicht.html
Zum 'Reinschnuppern' auch bei ... books.google.de/books?id=oKgM46uElsAC&printsec=copyright


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dago
Besucherzähler
Heute waren 406 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 6717 Gäste und 157 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14853 Themen und 609566 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen