X

#21

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 10:53
von berlin3321 | 3.974 Beiträge | 6143 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jein. In der MPU heißt es Medizinisch- Psychodelisches Gutachten. Das sind Ärzte.

Und die ordnen dann eine Fahrprobe an. Reaktionstest. Koste alles Geld....und in 1 Jahr oder 2 das gleiche in Grün. Ich weiß nicht ob ich mir das antue.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...

Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker....

Ich frage mich wie man derart bescheuert sein kann. Das Verhalten ist einfach nur krank !
nach oben springen

#22

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 10:54
von stabsfunkmeister | 764 Beiträge | 4501 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds stabsfunkmeister
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fall 80 im Beitrag #20
Zitat von berlin3321 im Beitrag #14
Es sieht doch so aus: Erstmal ist das aktenkundig weil Y ja zutreffend ist. Selbst wenn dieser Bescheid zurück genommen wird, wer weiß denn wann die Herrschaften der Führerscheinstelle nur aufgrund der Kenntnis eine Begutachtung aufgrund vorangeschrittenen Alters fordern? Dies alle 2 Jahre oder jährlich? Bin ich jedes Jahr locker 1 000 € los.

Das was ich für meinen Fuhrpark bekomme könnte locker für´s Taxi bis zum Lebensende reichen. Deshalb weiß ich noch nicht ob ich das einfach so hinnehme.

Nichts mit wöchendlicher Schulung. Mache ich mit Sicherheit nicht weil wie schon geschrieben, weder Sprit noch Drogen oder Punkte die Ursache sind. Ursache ist hier einfach Denunziantentum.


Wenn die Ursache bei gesundheitlichen Problemen liegt, dann ist doch die MPU fehl am Platze. Dafür gibt es doch Ärzte, welche die Fahrtauglichkeit bescheinigen können oder im Zweifelsfalle eben nicht.

Uli
Hallo,
das sehe ich auch so. Ein Fahrverbot kann aber nur eine Behörde, Strassenverhehrsbehörde, anordnen. Der Arzt arbeitet nur
zu.
Da ist natürlich ein Vorgehen möglich. Bei einer angeordneten MPU nicht.
Gruß Frank


nach oben springen

#23

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 11:47
von andyman | 3.538 Beiträge | 8752 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #10
Es sind keine Rechtsmittel möglich. Lediglich Akteneinsicht ist möglich.

Edit: Nein, warum sollen sie dieses Schreiben anzweifeln? Es ist ersteinmal eine "Selbstanzeige".

Das ich einen Anwalt befrage ist schon klar. Die Erkrankung kann ich nicht leugnen. Die gibt es. Es gibt auch Y und Z. Aber W nicht. Aufgrund X, Y und Z bin ich in Rente. Y gibt es seit 19 Jahren. Verschlechterungen von Y und Z seit 2011 nicht, eher Verbesserungen da keine Schichtarbeit (mehr).

Rufmord, Urkundenfälschung, alles ist möglich. Nur doof wenn keine Unterschrift drauf ist weil Mail? Alles nicht so einfach....und eine MPU hatte ich 2008 schon mal, hatte mein damaliger Brötchengeber gefordert (und bestanden).

MfG Berlin


Eine anwaltliche Unterstützung ist jedenfalls nicht zu umgehen,sonst bekommt man keine Akteneinsicht,aber auf jeden Fall Strafanzeige wegen Verleumdung und Veröffentlichung von persönlichen Daten(der Mailschreiber muß Zugang zu deinen Medizinischen Akten gehabt haben)und der Absender läßt sich vielleicht noch ermitteln über die IP Adresse.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


stabsfunkmeister und Fall 80 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 12:02
von Hanum83 | 11.377 Beiträge | 27660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kenne solche fein gesponnen Mail-Intrigen zu Genüge von meinen politischen "Freunden", die waren da überaus fleißig die hinterhältigen Feiglinge, mal da eine kleine Denunziation an dieses oder jenes Amt, oder diesen und jenen Geschäftspartner, ist aber alles ergebnislos zerbröselt da sie einfach zu blöd waren um mir auf die Art schaden zu können.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"
zuletzt bearbeitet 12.01.2020 12:06 | nach oben springen

#25

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 12:07
von Fall 80 | 1.643 Beiträge | 10109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fall 80
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf eine Mail ohne Unterschrift würde ich nicht reagieren. Das ist ja fast wie ein anonymer Brief.

Wenn das Schule macht, dann geht aber die Post ab.

Uli


nach oben springen

#26

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 12:12
von Hanum83 | 11.377 Beiträge | 27660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fall 80 im Beitrag #25
Auf eine Mail ohne Unterschrift würde ich nicht reagieren. Das ist ja fast wie ein anonymer Brief.

Wenn das Schule macht, dann geht aber die Post ab.

Uli

Erstaunlich das ein Amt so darauf reagiert, in der Regel ist ja niemand so sonderbar unterwegs sich selbst anzuschwärzen.
Als ich mit dem grauen Star zu kämpfen hatte wieß mich meine Augenärztin darauf hin das meine Fahrtauglichkeit erheblich eingeschränkt ist, auf den Gedanke der Fahrerlaubnisbehörde zu schreiben das ich zur MPU will, wäre ich aber deshalb nie gekommen.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"
andyman und Fall 80 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.01.2020 12:19 | nach oben springen

#27

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 12:24
von Lutze | 10.905 Beiträge | 16754 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu Beitrag # 5,
Sagt eigentlich nicht der Arzt,ob man noch fahrtauglich ist oder nicht?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#28

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 12:51
von DoreHolm | 11.831 Beiträge | 22270 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #26
Zitat von Fall 80 im Beitrag #25
Auf eine Mail ohne Unterschrift würde ich nicht reagieren. Das ist ja fast wie ein anonymer Brief.

Wenn das Schule macht, dann geht aber die Post ab.

Uli

Erstaunlich das ein Amt so darauf reagiert, in der Regel ist ja niemand so sonderbar unterwegs sich selbst anzuschwärzen.
Als ich mit dem grauen Star zu kämpfen hatte wieß mich meine Augenärztin darauf hin das meine Fahrtauglichkeit erheblich eingeschränkt ist, auf den Gedanke der Fahrerlaubnisbehörde zu schreiben das ich zur MPU will, wäre ich aber deshalb nie gekommen.


Die werden sich gefreut haben, daß sie mal wieder so richtg ihre Daseinsberechtigung beweisen können. Erfolgsmeldung weiter nach oben : Haben einem Bürger mal wieder so richtig an´s Bein gepinkelt". So ähnlich kommt es einem manchmal vor. Rechtsmittel einlegen. alles klar. Denunziationen in der Firma habe ich mir nie widerspruchslos gefallen lassen. Nach der Wende nicht und vorher auch nicht.


stabsfunkmeister hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.01.2020 12:52 | nach oben springen

#29

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 15:58
von berlin3321 | 3.974 Beiträge | 6143 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Andyman, nein, keine Akteneinsicht. Eher pers. Kenntnis. Ich werde aber ´nen Teufel tun und mich dazu genauer äußern.

Das ist oder war bzw. wird ein nettes Nikolausgeschenk.

Verleumdung, üble Nachrede oder was auch immer, eins bleibt egal wie es ausgeht: Da steht was in den Akten. Das vorher nicht bei der Führerscheinstelle bekannt war. Selbst den angenommenen Fall das diesml der Test (erneut) positiv verläuft, es ist in den Akten. Die Führerscheinstelle kann oder könnte (begründet oder nicht) den Test alle Jahr oder 2 Jahre erneut anordnen. Kostet jedesmal richtig Kohle.

Ich weiß nicht ob ich mir das antun möchte und ob mit verkloppen des Fuhrparks das Problem nich dauehaft aus der Welt ist. 30 000 oder 40 000 € bekommt man mit Taxifahren evtl. nicht "verbraten".

Lutze, klar beurteilt ein Arzt die Fahrfähigkeit. In dem er Untersuchungen durchführt und ggfs weitere Test´s durchführt, z.B. Reaktionstest. Kostet 200 €. Dann ggfs noch eine Fahrprobe, 300 €.

Schon bist Du bei 800 oder 1 000 €. Habe ich schon 1 x hinter mich gebracht, wurde vom Brotchengeber gefordert und bezahlt. War mir egal, außerdem war da nichts amtliches dabei. Nun ist aber das Amt dabei und jährlich oder 2 jährlich und immer wieder? Ich glaube das brauche ich nicht.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...

Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker....

Ich frage mich wie man derart bescheuert sein kann. Das Verhalten ist einfach nur krank !
nach oben springen

#30

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 16:37
von Batrachos | 1.570 Beiträge | 148 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Batrachos
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Musst du zur MPU oder nur ein fachätzliches Gutachten zur Fahrtauglichkeit absolvieren, n

Mfg Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


zuletzt bearbeitet 12.01.2020 16:39 | nach oben springen

#31

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 16:56
von Lutze | 10.905 Beiträge | 16754 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Batrachos im Beitrag #30
Musst du zur MPU oder nur ein fachätzliches Gutachten zur Fahrtauglichkeit absolvieren, n

Mfg Batrachos


Gibt es da einen Unterschied?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#32

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 17:44
von Hanum83 | 11.377 Beiträge | 27660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

MPU tendiert immer leicht zur Macken-Forschung, zu allererst bei übermäßigem Durst, dann wird erforscht woher dein Bleifuß kommt, oder diverse Aggressionen.
Bei Normalkrankheit ohne Kopfeinfluss dürfte eine fachärztliche Einschätzung genügen, die sicherlich auch etwas preiswerter ist.
Ein Fahrzeuglenker spürt ja auch selbst ob er noch sicher das Kfz. beherrscht, bei Eigenzweifel würde ich das Auto freiwillig stehen lassen, wenn ich meine das ich noch sicher fahren kann, würde ich mir den Schein nicht kampflos abnehmen lassen.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"
zuletzt bearbeitet 12.01.2020 17:56 | nach oben springen

#33

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 18:40
von Batrachos | 1.570 Beiträge | 148 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Batrachos
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Lutze

ja da gibt es Unterschiede. Mal in Ruhe lesen.

https://www.buzer.de/gesetz/9545/a169152.htm

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 18:56
von Lutze | 10.905 Beiträge | 16754 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Verordnungen über Verordnungen.....,das schon alleine kann einen ja krank machen,
wenn ich da so meinen älteren Nachbarn sehe,wie dieser immer mit einem Rempler in die Garage fährt,
auf seine Fahrtüchtigkeit spreche ich ihn lieber nicht an,nur auf sein ramponiertes Auto
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#35

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 21:03
von andyman | 3.538 Beiträge | 8752 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kommt mir bekannt vor,das mit den Remplern.Ein Bewohner unserer Straße fährt so an die 70 Jahre unfallfrei,neulich hat er sich beim Nachbarn entschuldigt weil er glaubte dessen großen schwarzen Hund überfahren zu haben.Es war die Dekobaumwurzel die dort seit 20 Jahren liegt.Ist jetzt nur noch Brennholz.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#36

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 12.01.2020 23:16
von Hanum83 | 11.377 Beiträge | 27660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber mal von der MPU wieder zum Glücksschmiedehammer.
Ein jeder hat nicht den fetten, manche schmieden auch mit dem Uhrmacherhammer.
Aber egal.
Sag mal Fall, deine ganzen Ländereien da, hast du die alle schmerzlich mit eigen verdientem Geld gekauft oder doch auch eventuell teilweise ererbt?


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"
zuletzt bearbeitet 13.01.2020 06:22 | nach oben springen

#37

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 13.01.2020 08:57
von Hackel39 | 4.318 Beiträge | 7396 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fall 80 im Beitrag #16
Zitat von Hackel39 aus einem anderen Thema.

@Hackel39
Das meine ich ja. Jeder kann ja für sich entscheiden welchen Weg er gehen will, muss dann aber auch mit den Konsequenzen leben. Wer auf Kredit seine ganze Wohnung einrichtet und auch auf Kredit in Urlaub fährt, der verhält sich wie ein Esel beim Tanz auf dem Eis. Da braucht dann nur die Arbeitsstelle zu kippeln oder es wird eine dringende Sonderausgabe nötig, da fällt das Kartenhaus zusammen und er kann die weiße Fahne hissen.
Für mich ist es auch unverständlich warum der Steuerzahler für die Defizite bei einem insolventen Reiseunternehmen aufkommen soll. Das das Unternehmen unterversichert war müsste doch bei irgendwelchen Behörden aufgefallen sein. Es ist doch ein Unding, sicherungsscheine auszugeben, welche nicht gedeckt sind.

Uli
Sicher ist nichts, erst recht nicht wenn man als Normalverdiener, der weder geerbt, jemanden betrogen oder in Lotto gewonnen hat einen Kapitalisten– Update vornimmt nach dem Motto „ Feinde, die Du nicht besiegen kannst, mußt Du zu Partnern machen“.
Nach dem Zusammenbruch der DDR wähnte ich mich wirtschaftlich betrachtet in einem Leben unter Gefechtsbedingungen, auch wenn das zunächst mal putzig rüberkommt, es ist so.
Das Scheitern des DDR– Sozialismus war für mich ein Signal, nicht mehr kollektiv zu denken sondern die schnellstmögliche Unabhängigkeit von einem Volk und Politikern zu erlangen, die es eben nicht mal unter Laborbedingungen geschafft haben, eine lebenswerte, funktionierende und gerechte Gesellschaftsordnung zu installieren und dieses Scheitern war nur dahingehend systembedingt, daß der Sozialismus mit dem Menschen so wie er überwiegend programmiert ist nicht funktionieren konnte.
Die Bruttonationalverkommenheit der 80% unserer damaligen (berufstätigen/ erwachsenen) Bevölkerung, gemäß meiner rein privaten Hochrechnung des damaligen „Wahrnehmungskreises“ war zu viel, um es als Volk/ Nation zu packen.
So hieß es eben, den eigenen Weg zu finden verbunden mit der festen Überzeugung, daß sowohl die m./l. Klassiker, Ede Schnitzler oder auch mein Stabülehrer mit ihren Analysen (nicht aber den Schlußfolgerungen der Diktatur !!) zum Kapitalismus eben doch recht hatten und man selbst seines Glückes Schmied auf eine nunmehr egoistische statt kollektive Art war.
Trotz latent beruflicher Unsicherheit, ohne reiche Eltern/ Förderer oder betriebswirtschaftliche Ausbildung warf ich mich in unternehmerische Aktivitäten wie Nebenjobs bei Allensbach, der Kompostwurmzucht, als Weihnachtsbaum– Produzent, Aktionär, Schiffs(teil)eigentümer, Vermieter, Solarstromerzeuger und was auch immer mit relativ guten Erfolgen, die mich zwischen 2000–2005 in die dauerhaft finanzielle Unabhängigkeit führten und diese Chancen hatte eben jeder andere auch gehabt, wenn er auf verschiedene Dinge z. B. im Sinne von Konsum und Prestige eben verzichtet hätte.
Auch das ist eine unbequeme aber zutreffende Wahrheit, wie auch das mit der Bruttonationalverkommenheit in der DDR, indem man eben keine Verantwortung für Volkseigentum übernahm, den Betrieb beklaut oder Waren verschoben hat, um nur mal einige Auswüchse zu benennen.
Diese Elemente der Schattenwirtschaft waren flächendeckend und in ihrer Summe vernichtend, Schade nur um die (20%), die es damals ehrlich meinten, von mir aus lasse ich auch andere Wichtungen zu, im Großen und Ganzen kommt es aber hin.
Der Tunnelblick für dieses Ziel, zukünftig weder auf Politiker, kameradschaftliche Nachbarn und Kollegen zu bauen, sondern übrigens auch mittels Verzichtsbereitschaft und Konsumverweigerung für fast alle wirtschaftlichen Szenarien gewappnet zu sein, hilft ein wenig darüber hinweg, postum trotz allem ein Systemverlierer zu sein.
Das DDR– Glück war wertvoller, weil man für den Moment lebte, aber es ist noch nicht hoffnungslos das auch noch zu lernen.
Über eine korrigierte Standortbestimmung werde ich ehrlich informieren, die scheint aber angesichts der globalen und privaten Nachrichtenlage weit weg zu sein.


Fall 80 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.01.2020 12:48 | nach oben springen

#38

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 13.01.2020 09:09
von Fall 80 | 1.643 Beiträge | 10109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fall 80
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #36
Aber mal von der MPU wieder zum Glücksschmiedehammer.
Ein jeder hat nicht den fetten, manche schmieden auch mit dem Uhrmacherhammer.
Aber egal.
Sag mal Fall, deine ganzen Ländereien da, hast du die alle schmerzlich mit eigen verdientem Geld gekauft oder doch auch eventuell teilweise ererbt?


Natürlich habe ich von meinen Vorfahren Haus, Hof und Ackerflächen geerbt.

Ich habe aber dieses Erbe nicht verprasst sondern gut erhalten und gepflegt, sowie sogar vermehrt.

Wenn die Banken und der Staat es nicht um die Ecke bringen, werde ich es an meine Kinder vererben.

Den Lebensunterhalt für meine Familie haben wir immer von unserem Einkommen bestritten.

Meine Kinder habe ich so erzogen, dass sie das Erbe unserer Ahnen zu schätzen wissen und nicht verfressen.

Das Erbe hatte keinen besonderen Einfluss auf meinen Lebensstil. Mein Lebensstil wurde am Anfang durch die Erziehung und später durch eigene Erkenntnisse geprägt.

Mit Sicherheit, lebt man ruhiger, wenn man keine Geldprobleme hat. Das ist aber nicht unbedingt von einem Erbe abhängig.

Uli


Harsberg, Hanum83, DoreHolm, silberfuchs60 und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 13.01.2020 09:27
von BRB | 433 Beiträge | 4188 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds BRB
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das ist ein Jammerthread . Eröffnet vom grössten Forumsjammerer , der in allen Facetten meckert und jammert um des Jammerns Willen.


nach oben springen

#40

RE: Jeder schmiedet sein eigenes Glück, oder auch nicht?

in Das Ende der DDR 13.01.2020 10:22
von Hanum83 | 11.377 Beiträge | 27660 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fall 80 im Beitrag #38
Zitat von Hanum83 im Beitrag #36
Aber mal von der MPU wieder zum Glücksschmiedehammer.
Ein jeder hat nicht den fetten, manche schmieden auch mit dem Uhrmacherhammer.
Aber egal.
Sag mal Fall, deine ganzen Ländereien da, hast du die alle schmerzlich mit eigen verdientem Geld gekauft oder doch auch eventuell teilweise ererbt?


Natürlich habe ich von meinen Vorfahren Haus, Hof und Ackerflächen geerbt.

Ich habe aber dieses Erbe nicht verprasst sondern gut erhalten und gepflegt, sowie sogar vermehrt.

Wenn die Banken und der Staat es nicht um die Ecke bringen, werde ich es an meine Kinder vererben.

Den Lebensunterhalt für meine Familie haben wir immer von unserem Einkommen bestritten.

Meine Kinder habe ich so erzogen, dass sie das Erbe unserer Ahnen zu schätzen wissen und nicht verfressen.

Das Erbe hatte keinen besonderen Einfluss auf meinen Lebensstil. Mein Lebensstil wurde am Anfang durch die Erziehung und später durch eigene Erkenntnisse geprägt.

Mit Sicherheit, lebt man ruhiger, wenn man keine Geldprobleme hat. Das ist aber nicht unbedingt von einem Erbe abhängig.

Uli

Trotzdem ist ein schöner vorhandener Grundstock nicht übel.
Viele sind finanziell auch abgestorben beim Versuch alles ohne Grundstock aus der Erde zu stampfen, da reicht schon mal krank zu werden.
Meine privaten Sanierungsobjekte hatte ich in den 90ern teuer kreditiert, 10 Prozent Zins waren da locker drin, also manchmal bin ich nachts hochgeschreckt weil ich geträumt habe ich schaffe es nicht.
2000 hat dann noch ein anderer meine damalige Holde bespaßt und ich musste die auszahlen, da hab ich auch leicht das Flattern bekommen.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"
zuletzt bearbeitet 13.01.2020 10:30 | nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 595 Gäste und 54 Mitglieder, gestern 2001 Gäste und 157 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16622 Themen und 720027 Beiträge.

Heute waren 53 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen