Überwachung von Tier- und Lebensmitteltransporten an der Grenze

16.12.2019 06:48von furry
Frage
Überwachung von Tier- und Lebensmitteltransporten an der Grenze

Einige Frage an die Experten von den Grenzübergängen.
Wie wurden Tier- und Lebensmitteltransporte überwacht?
Auf DDR-Seite gab es meines Wissen Veterinärdienststellen.
Wem unterstanden diese Dienststellen? Wie funktionierte die Zusammenarbeit mit der Grenz- und Zollkontrolle? Waren diese Mitarbeiter (Tierärzte) ausgesucht und hatten sie eventuell noch ein Unterstellungsverhältnis beim MfS?
Welche Behörden haben auf westlicher Seite diese Transporte überwacht und wie war da die Zusammenarbeit mit der Grenz- und Zollkontrolle?
Konnten sich die Behörden beiderseits der Grenze in bestimmten Fragen abstimmen?
Wäre schön, wenn das Thema entideologisiert behandelt wird.

17.12.2019 13:37von Wachuffz
Antwort

1

1

Meines Wissens unterstanden die Grenzveterinäre dem Ministerium für Landwirtschaft. An den Güst bestanden Vereinbarungen über die Verfahrensweise der Kontrolle von derartigen Transporten (betrifft ebenfalls Belange des Pflanzenschutzes bzw. Pflanzenbeschaudienstes). Außerdem war zentral festgelegt, welche Grenzübergänge für den Verkehr mit derartigen Gütern zugelassen sind. An nicht zugelassenenen GÜSTen wurden diese Transporte strikt zurückgewiesen. Ich kenne es so, dass die Veterinärkontrolle sehr eng mit der Zollkontrolle verknüpft war. Dabei kam die Zollkontrolle vor der Vet.-Kontrolle. Zumindest in der Ausfuhr konnte auch veterinärmäßig eine Vorabfertigung erfolgen, die mit entsprechenden Dokumenten belegt und voravisiert wurden.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
29.12.2020 19:00von Vantheman
Antwort

1

1

Die Frage ist zwar nicht mehr so jung , aber vielleicht kann ich doch noch etwas beitragen. Ich habe bis 1990 im Veterinärwesen gearbeitet. Es gab einen Grenz - Veterinär - Dienst, Tierärzte und Veterinäringenieure. Offiziell hatten die mit der Stasi nichts zu tun. IM‘ s gab es. Grundvoraussetzung war Mitglied SED. Einen ähnlichen Dienst gab es auf der westlichen Seite bzw. gibt es in Deutschland heute noch. Die haben gerade viel zu tun um die Afrikanische Schweinepest möglichst fernzuhalten.

29.12.2020 20:22von furry
Antwort

0

0

Vielen Dank an @Wachuffz und @Vantheman für die Antworten.

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!