#1

IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 07:39
von Fall 80 | 1.834 Beiträge | 11118 Punkte

Der neue Verleger der "Berliner Zeitung" arbeitete von Ende 1987 bis Februar 1989 für die Stasi.

Am Freitag Nachmittag 13:34 Uhr meldete sich Holger Friedrich in eigener Sache.

In der Zeit seines dreijährigen Wehrdienstes bespitzelte er andere Soldaten.

Friedrich schreibt, wegen versuchter Fahnenflucht von der Stasi zur Mitarbeit genötigt worden zu sein.

Aus seiner Akte geht die Ermittlung wegen versuchter Fahnenflucht tatsächlich hervor.

Quelle: Digital Ausgabe der "Berliner Zeitung"

Uli


nach oben springen

#2

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 08:23
von Merkur | 1.358 Beiträge | 1587 Punkte

Warum hat das die letzten 30 Jahre niemanden interessiert und wird gerade zu diesem Zeitpunkt öffentlich gemacht?


nach oben springen

#3

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 08:55
von Fall 80 | 1.834 Beiträge | 11118 Punkte

Er wollte mit seiner Offenbarung den anderen Medien zuvorkommen.

Der Spiegel und das Manager Magazin wären auch an der Story gewesen.

Uli


nach oben springen

#4

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 09:03
von Merkur | 1.358 Beiträge | 1587 Punkte

Dann stellt sich die Frage, warum Spiegel & Co an der 30 Jahre alten Story Interesse hatten. Unliebsame Konkurrenz mit Hilfe der Stasi-Unterlagen bekämpfen?


zuletzt bearbeitet 16.11.2019 09:09 | nach oben springen

#5

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 09:36
von Fall 80 | 1.834 Beiträge | 11118 Punkte

Wenn er selber in die Offensive geht, dann wird es schon so gewesen sein.

Abstreiten könnte man viel wenn keine Belege existieren. Scheint aber Belege zu geben.

Wenn`s stimmt, dann werden auch die Behauptungen von der Erpressung durch die Stasi zur Rekrutierung von IM bewiesen. Soll ja angeblich in seiner Akte gestanden haben, dass wegen Fahnenflucht ermittelt wurde.

Uli


nach oben springen

#6

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 09:45
von Merkur | 1.358 Beiträge | 1587 Punkte

Was willst Du denn da beweisen? Die Werbung auf der Basis der Wiedergutmachung ist doch in den einschlägigen IM-Richtlinien ganz klar verankert.


nach oben springen

#7

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 10:15
von Heckenhaus | 11.024 Beiträge | 32082 Punkte

Tja, Einer wird Zeitungsverleger und soll gesteinigt werden, jemand anders sitzt in der Politik ganz oben und wird hoffiert.
Wo sind da Spiegel & Co ?


.
.

.
nach oben springen

#8

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 10:32
von Fall 80 | 1.834 Beiträge | 11118 Punkte

Ich will überhaupt nichts beweisen.

Aber diese Erpressung der Stasi bei der Rekrutierung von IM wurde ja hier immer vehement abgestritten.

Ist aber in totalitären Regimen immer praktiziert worden. Straferlass/Straffreiheit gegen Mitarbeit/Schnüffelei/Denunziation.

Uli


nach oben springen

#9

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 10:46
von PF75 | 4.208 Beiträge | 4021 Punkte

in demokratien drängeln sich die v-männer sicherlich von selbst auf.


nach oben springen

#10

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 10:52
von Alfred | 8.678 Beiträge | 7768 Punkte

Zitat von Fall 80 im Beitrag #8
Ich will überhaupt nichts beweisen.

Aber diese Erpressung der Stasi bei der Rekrutierung von IM wurde ja hier immer vehement abgestritten.

Ist aber in totalitären Regimen immer praktiziert worden. Straferlass/Straffreiheit gegen Mitarbeit/Schnüffelei/Denunziation.

Uli
Du schreibst UNFUG.

Das nannte sich "Wiedergutmachung" und war sogar in den entsprechenden Unterlagen zu lesen.

Diese Variante der Werbung was jedoch die Ausnahme. Ich kenne persönlich nicht einen IM ,der auf dieser Grundlage geworben wurde.

Und selbstverständlich gab es dies nur in der DDR, träum weiter.


zuletzt bearbeitet 16.11.2019 11:02 | nach oben springen

#11

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 10:57
von Ebro | 2.592 Beiträge | 13286 Punkte

Zitat von Alfred im Beitrag #10
Du schreibst UNFUG


Was hast Du denn bei diesem Thema erwartet???


nach oben springen

#12

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 11:11
von Merkur | 1.358 Beiträge | 1587 Punkte

„Ist aber in totalitären Regimen immer praktiziert worden. Straferlass/Straffreiheit gegen Mitarbeit/Schnüffelei/Denunziation.“
Was hat das mit totalitären Regimen zu tun? Diese Verfahrensweise ist völlig systemunabhängig. Der ehemalige Regierungsdirektor des BND, Waldemar Markwardt, also der Vertreter eines demokratischen Geheimdienstes, schreibt in seinen Erinnerungen:
„Selbstverständlich war und ist Nötigung ein Mittel, das in allen Geheimdiensten der Welt zum Einsatz kommt. Daher auch eigentlich selbstverständlich, dass auch die westlichen Geheimdienste sich dieses Mittels bedient haben und auch bedienen.“


zuletzt bearbeitet 16.11.2019 11:16 | nach oben springen

#13

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 12:59
von Fall 80 | 1.834 Beiträge | 11118 Punkte

Na da können die ehemaligen Stasileute ja stolz darauf sein, dass sie wenigsten die gleichen Mittel angewendet haben. Wenn auch die Zielstellung eine andere war.

In dem einen System geht es um den Schutz der eigenen Bevölkerung, jedenfalls wird es von den Geheimen so behauptet und in dem anderen System ging es mehr um das gefügig machen der eigenen Bevölkerung. Willst du nicht mein Genosse sein, dann schlag ich dich und sperr ich dich ein.

Uli


nach oben springen

#14

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 18:14
von der alte Grenzgänger | 2.544 Beiträge | 9197 Punkte

... schäbige Erpressung war es auf beiden Seiten ... aber "Wiedergutmachung" klingt hübsch positiv ..
Da war dann der Werber kein Erpresser mehr, sondern er hat einem Abtrünnigen die Möglichkeit zur Wiedergutmachung gegeben ... edler kann doch ein Mensch kaum handeln .. und ruhiger schlafen kann man auch ... (stand ja außerdem auch alles in den Richtlinien ... was soll also daran falsch gewesen sein ?)

Wie schon oft gesagt, Genossen:
Ein klitzekleines "ja, war Scheiße damals" würde euch viel sympathischer machen ...

Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#15

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 19:51
von Rostocker | 9.723 Beiträge | 12399 Punkte

Zitat von Fall 80 im Beitrag #13
Na da können die ehemaligen Stasileute ja stolz darauf sein, dass sie wenigsten die gleichen Mittel angewendet haben. Wenn auch die Zielstellung eine andere war.

In dem einen System geht es um den Schutz der eigenen Bevölkerung, jedenfalls wird es von den Geheimen so behauptet und in dem anderen System ging es mehr um das gefügig machen der eigenen Bevölkerung. Willst du nicht mein Genosse sein, dann schlag ich dich und sperr ich dich ein.

Uli


Also das tut und behauptet jedes System--ob damals, wie auch heute. Ansonsten könnte man sich die Kosten für einen Geheimdienst sparen.


nach oben springen

#16

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 20:08
von Ebro | 2.592 Beiträge | 13286 Punkte

Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #14
Ein klitzekleines "ja, war Scheiße damals" würde euch viel sympathischer machen ..


Ich lege ja nun wahrlich keinen gesteigerten Wert darauf, in Deinen Augen sympathisch zu wirken.
Klar waren einige Dinge damals nicht in Ordnung so wie sie gelaufen sind oder einfach nur interpretiert wurden, habe ich ja schon mehrmals was dazu gesagt.
Aber nun erkläre mir doch was daran nun falsch ist, Jemandem, der selber einsieht, dass er Mist gemacht hatte, die Chance auf Wiedergutmachung zu geben??

Warum gehe ich nur darauf ein, habe damit nämlich überhaupt nix mehr am Hut........


zuletzt bearbeitet 16.11.2019 20:10 | nach oben springen

#17

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 20:27
von Sperrbrecher | 4.195 Beiträge | 17475 Punkte

Zitat von Ebro im Beitrag #16

Klar waren "einige Dinge" damals nicht in Ordnung so wie sie gelaufen sind oder
einfach nur interpretiert wurden, habe ich ja schon mehrmals was dazu gesagt.

Der war gut.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
zuletzt bearbeitet 16.11.2019 20:28 | nach oben springen

#18

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 20:27
von Fall 80 | 1.834 Beiträge | 11118 Punkte

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.

Wer die Methoden im nachhinein gesund beten will der hat Zuviel Rotlicht inhaliert.

Es gehört eben Mut dazu zuzugeben, dass man Scharlatanen aufgesessen ist und missbraucht wurde.

Uli


nach oben springen

#19

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 20:53
von der alte Grenzgänger | 2.544 Beiträge | 9197 Punkte

Zitat von Ebro im Beitrag #16

Ich lege ja nun wahrlich keinen gesteigerten Wert darauf, in Deinen Augen sympathisch zu wirken.



.. sympathisch ist vielleicht nicht das richtige Wort .. ich hätte nur gedacht, wir wären in unserem gegenseitigen Verständnis schon mal weiter gewesen .. aber wenn der Stallgeruch so nach außen dringt, ist eben alles wieder gegenwärtig ..

Siggi
(der sich jetzt hier ausklinkt- weil es nur noch unergiebig werden kann ..)


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen

#20

RE: IM"Peter Bernstein"

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.11.2019 20:58
von der alte Grenzgänger | 2.544 Beiträge | 9197 Punkte

Zitat von Ebro im Beitrag #16
...was daran nun falsch ist, Jemandem, der selber einsieht, dass er Mist gemacht hatte, die Chance auf Wiedergutmachung zu geben??



... wollte ich eigentlich vor meinem anderen Beitrag schreiben ..

Wenn der Mist aber gar kein Mist war, dann wird die Wiedergutmachung einfach nur zur Weiterschlechtmachung ...

Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tag
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Goldkoppel
18 17.04.2017 09:27goto
von GKUS64 • Zugriffe: 2023
Kinderkurheim Erich Steinfurth in Zinnowitz
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Angelo
1 23.11.2010 16:53goto
von mannomann14 • Zugriffe: 6835
Wetterauwetter
Besucher
22 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 1492 Gäste und 124 Mitglieder, gestern 2206 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16682 Themen und 723977 Beiträge.

Heute waren 124 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen