X
#1

Todesfahrt im Nebel - Das Bahnunglück von 1984 in Hohenthurm

in DDR Zeiten 09.10.2019 14:10
von Angelo | 12.781 Beiträge | 2716 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Angelo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann sich daran noch jemand von euch erinnern?

https://www.youtube.com/watch?v=NZWRQ8TTToQ


zuletzt bearbeitet 09.10.2019 18:11 | nach oben springen

#2

RE: Todesfahrt im Nebel - Das Bahnunglück von 1984 in Hohenthrum

in DDR Zeiten 09.10.2019 14:50
von mannomann14 | 700 Beiträge | 467 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mannomann14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ja, ich kann mich noch gut an Gilbert erinnern, danke für den Link, so weiß man jetzt wenigstens das es ihm gut geht


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Todesfahrt im Nebel - Das Bahnunglück von 1984 in Hohenthrum

in DDR Zeiten 09.10.2019 16:39
von Ehli | 4.280 Beiträge | 26771 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zugunglück in Hohenthurm bei Halle
Im Bahnhof Hohenthurm bei Halle fuhr am 29. Februar 1984 ein Transitzug in einen Personenzug. Elf Menschen starben, 43 wurden verletzt. Informationen über die genauen Umstände blieben jedoch lange unter Verschluss.
https://www.mdr.de/zeitreise/ddr/zugunfallhohenthurm100.html


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
nach oben springen

#4

RE: Todesfahrt im Nebel - Das Bahnunglück von 1984 in Hohenthrum

in DDR Zeiten 09.10.2019 17:25
von R-363 | 94 Beiträge | 466 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds R-363
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

gelöscht


StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.
zuletzt bearbeitet 09.10.2019 18:24 | nach oben springen

#5

RE: Todesfahrt im Nebel - Das Bahnunglück von 1984 in Hohenthrum

in DDR Zeiten 09.10.2019 18:09
von Hackel39 | 4.041 Beiträge | 5584 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Angelo im Beitrag #1
Kann sich daran noch jemand von euch erinnern?

https://www.youtube.com/watch?v=NZWRQ8TTToQ


Das Unglück wurde auf einem Nebenschauplatz schon mal angeschnitten.
Die dunklen Kapitel von DDR und BRD
Ein bedingungsloses Halteverbot für Interzonenzüge vorschriftenkonform festzuschreiben dürfte extrem ambitioniert sein.
Die DV 408 ( Fahrdienstvorschrift) und das Signalbuch DV 301 waren unsere Bibel, da ging nichts drüber.
Da könnte man genauso gut sagen ich fahre am Halt zeigenden Ausfahrsignal ohne besonderen Auftrag vorbei, weil der Fahrplan in diesem Bahnhof keinen Verkehrshalt vorsieht, das ist aberwitzig und als Schutzbehauptung des Unfalllokführers einzuordnen.
Übrigens war diese Wetterlage als extrem unsichtig im Sinne der DV 408 einzuordnen, da war sogar das permissive Fahren (auf Sicht) verboten, will heißen daß ein Lokführer nicht mal dann fahren dürfte, wenn er mit Vorsichtsbefehl in ein möglicherweise mit Fahrzeugen besetztes Gleis eingelassen wird.
Die Formulierung hatten wir damals auswendig zu lernen „....extrem umsichtiges Wetter ist vorhanden, wenn ein Lokführer selbst bei Schrittgeschwindigkeit annehmen muß, nicht mehr rechtzeitig vor einem Haltsignal oder Hindernis im Gleis zum Halten zu kommen“ wobei hier der Reisezuglokführer naturgemäß einen kürzeren Bremsweg hätte als der Lokführer vom 2000 t schweren Zementzug in (Langsam–) Bremsstellung „G“.
Man orientierte bei umsichtigem Wetter auf Schritt– bei Dunkelheit auf 15 km/h und bei sichtigem Wetter am Tage auf 40 km/h Höchstgeschwindigkeit wobei das per schriftlichen Befehl oder besonderen Mastschild (weiß–schwarz– weiß) auch ohne Befehl am Haltsignal angeordnet werden konnte.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hildbrandshausen - Januar 1984 - Wer erinnert sich?
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von 80er-83-84
37 19.05.2019 09:47goto
von uhlig • Zugriffe: 3895
Militärisches Grundwissen, Ausgabe 1984
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von eisenringtheo
10 05.04.2019 17:54goto
von 94 • Zugriffe: 3856
Wackelte Honeckers Stuhl 1984?
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von GZB1
33 10.11.2011 18:58goto
von exgakl • Zugriffe: 3860
Eckladen 1984
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Eckladen
8 04.10.2011 21:14goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1378
Entfernung von Fahrzeugsperren (Spanische Reiter und Stahlmatten) ca 1984.
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von eisenringtheo
14 13.01.2011 23:05goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 2309
Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von willie
140 06.12.2019 21:11goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 17711
Vor 25 Jahren: DDR-Ausreisebewegung 1984
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von CaptnDelta
1 01.07.2009 10:52goto
von FSK-Veteran • Zugriffe: 4809
Stedtlingen Grenzdurchbruch 04.09.1984
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Rainman2
55 25.02.2018 22:37goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 15495
Damals bei der NVA - 1978 bis 1984
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
6 30.12.2009 19:04goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 3736

Besucher
10 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Macus
Besucherzähler
Heute waren 1616 Gäste und 141 Mitglieder, gestern 1601 Gäste und 140 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16305 Themen und 697834 Beiträge.

Heute waren 141 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen