#1

Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.09.2019 21:59
von 02_24 | 96 Beiträge | 1103 Punkte
nach oben springen

#2

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.09.2019 22:17
von Hohenstücken7072 | 707 Beiträge | 3342 Punkte

Ein Zitat im Auszug gleich anfangs daraus: "...Die MfS-Abteilung z. b. V. begann im Jahre 1953 mit ersten Überlegungen zu Sabotagevorbereitungen im Bundesgebiet und wurde 1955 dem Leiter der HV A unterstellt, ab 1956 als Abteilung III der HV A weitergeführt und verselbständigte sich 1959 zur MfS-Abteilung IV.6..."

Wer ist denn bereits 4 Jahre nach Gründung der DDR schon auf soetwas gekommen, also im vollen Ernst!


1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


nach oben springen

#3

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.09.2019 22:18
von 02_24 | 96 Beiträge | 1103 Punkte

Meinst Du, dass es „auf der anderen Seite“ anders war ?!? 🤔😉


nach oben springen

#4

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.09.2019 22:51
von Marder | 2.115 Beiträge | 4443 Punkte

Sagen wir mal so. Das sind alles Planspiele, die man je nach "Jahreszeit" durchgeführt hat ohne Absicht dies dann auch genauso durchzuführen. Dies " Spiele " haben sich auch ständig geändert und man darf dies weder als Vorbereitung eines Angriffes werten noch als tatsächlich durchzuführendes Szenarium.
Fakt ist nur man hat auf beiden Seiten strategisch versucht einen gegnerischen Angiff abzuwehren und dafür eine Strategie zu entwickeln.
Allerdings muss man auch feststellen, dass seitens der Nato die Strategie der " Flexible Response" seit den 70 Jahren oberste Priorität hatte und damit die Führung eines Angriffkrieges definitiv nicht vorbereitet wurde. Allerdings gab es bis auf wenige Ausnahmen ( Genau wie im WV) überhaupt keine Planspiele eines Angriffes auf den jeweiligen Gegner.
Gruß Marder
Ps. gerade gemerkt es ging um MFS. Dazu halte ich mich raus. Lösche aber nicht meinenPost


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


zuletzt bearbeitet 11.09.2019 14:18 | nach oben springen

#5

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 09:01
von Rostocker | 9.710 Beiträge | 12343 Punkte

Zitat von 02_24 im Beitrag #3
Meinst Du, dass es „auf der anderen Seite“ anders war ?!? 🤔😉


zten
Sicher gab es auch auf der anderen Seite--solche Überlegungen . Vor etwas längerer Zeit sah ich mal so eine Doku--wo in den 60er Jahren, die US Amerikaner auf Bundesdeutschen Gebiet--geheime Waffenlager anlegten oder wollten. Um bei einen Konflikt und Besetzung durch den Osten--dann im besetzten Gebiet weiter mit Partisanengruppen zu agieren. Aber ich glaube,darüber haben wohl die meisten keinen blassen Schimmer drüber----meine Person mit einbegriffen.


nach oben springen

#6

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 09:04
von Ebro | 2.559 Beiträge | 13060 Punkte

Und sicher wollen die Meisten heute davon nichts wissen......!


nach oben springen

#7

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 09:20
von marc | 1.817 Beiträge | 4976 Punkte

@Rostocker du meinst sicher Gladio u.ä.


zuletzt bearbeitet 11.09.2019 09:28 | nach oben springen

#8

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 09:24
von R-363 | 187 Beiträge | 838 Punkte

Zitat von Rostocker im Beitrag #5
Zitat von 02_24 im Beitrag #3
Meinst Du, dass es „auf der anderen Seite“ anders war ?!? 🤔😉


zten
Sicher gab es auch auf der anderen Seite--solche Überlegungen . Vor etwas längerer Zeit sah ich mal so eine Doku--wo in den 60er Jahren, die US Amerikaner auf Bundesdeutschen Gebiet--geheime Waffenlager anlegten oder wollten. Um bei einen Konflikt und Besetzung durch den Osten--dann im besetzten Gebiet weiter mit Partisanengruppen zu agieren. Aber ich glaube,darüber haben wohl die meisten keinen blassen Schimmer drüber----meine Person mit einbegriffen.

Ein Stichwort dazu wäre "Stay Behind", Siehe bei "Tante Wiki" Stay-Behind-Organisation


StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.
nach oben springen

#9

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 09:36
von Ebro | 2.559 Beiträge | 13060 Punkte

Warum erscheint darüber eigentlich keine Forschungsarbeit?


nach oben springen

#10

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 09:49
von Hohenstücken7072 | 707 Beiträge | 3342 Punkte

Zitat von 02_24 im Beitrag #3
Meinst Du, dass es „auf der anderen Seite“ anders war ?!? 🤔😉



Typische Antwort!
Habe ich das etwa mit meiner Frage zum Ausdruck gebracht?

Meine Eltern, ich bin Baujahr 1951, haben immer mal erzählt, wie es uns Anfangs der DDR-Zeit wirtschaftlich ging. Mein Vater, ein Kriegsinvalide arbeitete für 53 Pfennig als Zimmerer in einer privaten Baufirma und seitens der Staatsführung hat man Sabotage gegenüber einem anderen Staat im Kopf?

Also beim besten Willen?


1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


zuletzt bearbeitet 11.09.2019 09:50 | nach oben springen

#11

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 09:59
von marc | 1.817 Beiträge | 4976 Punkte

Actio et reactio!

Lies einfach mal den stay behind Link und beachte die aufgeführten Jahreszahlen.


zuletzt bearbeitet 11.09.2019 10:02 | nach oben springen

#12

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 10:47
von Hohenstücken7072 | 707 Beiträge | 3342 Punkte

Was heißt "stay behind Link", lernte nur Russisch?


1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


nach oben springen

#13

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 11:01
von R-363 | 187 Beiträge | 838 Punkte

Zitat von Hohenstücken7072 im Beitrag #12
Was heißt "stay behind Link", lernte nur Russisch?


Klick mal in meinem Beitrag den Link von Tante Wiki an.


StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.
nach oben springen

#14

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.09.2019 11:23
von Hohenstücken7072 | 707 Beiträge | 3342 Punkte

Danke!


1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


nach oben springen

#15

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2019 08:40
von Grenzläufer | 4.765 Beiträge | 20099 Punkte

Zitat von Ebro im Beitrag #9
Warum erscheint darüber eigentlich keine Forschungsarbeit?


Das stimmt nicht. @Ebro
Es gibt Journalisten und Historiker die sich sehr ausführlich und kritisch damit beschäftigen.
Google mal unter Patrick Baab oder Daniele Ganser und Gladio.


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
nach oben springen

#16

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2019 10:54
von Grenzläufer | 4.765 Beiträge | 20099 Punkte

Ergänzung:
Vorlesung von 2011, Universität Basel, Prof. Ganser, NATO-Geheimarmeen



ZEITGESCHICHTE
Die dunkle Seite des Westens
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-39997525.html


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
nach oben springen

#17

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2019 13:19
von andy | 1.682 Beiträge | 3252 Punkte

Ein sehr bemerkenswerter Vortrag, dem wohl auch die stärksten Kritiker eine gewisse stringente Logik nicht absprechen können.
Nur bleibt er leider weitgehnd ungehört bzw. wenn er gehört wird, bleibt dieses ohne jegliche Konsequenzen. Die NATO-Staaten sitzen das Thema einfach aus - so scheint es mir jedenfalls. Staatsterrorismus gibt es nur woanders, aber doch nicht in einem demokratischen(?) Land, das dann auch noch dem Bündnis angehört!

Mit diesem Vortrag im Kopf stellen sich mir hinsichtlich der Terroranschläge in europäischen Metropolen plötzlich ganz neue Fragen

Eine wäre z.B. diese: Ist es denkbar, das ein Staatschef von dem Eigenleben seiner (Un?)Sicherheitsorgane keinerlei Kenntnis hat?


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


nach oben springen

#18

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2019 17:01
von 94 | 12.944 Beiträge | 9492 Punkte

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #15
Google mal unter Patrick Baab oder Daniele Ganser und Gladio.
Hmm, da findts er dann mehr oder weniger krude Verschwörungstherioen?

www.nau.ch/-65320556
www.fr.de/-11003481.html
...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 13.09.2019 17:01 | nach oben springen

#19

RE: Spezielle „Kampfführung“

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.09.2019 18:02
von Grenzläufer | 4.765 Beiträge | 20099 Punkte

Ich kenne diese Kritik und bin mit Ganser auch nicht einer Meinung bezgl. 9/11.
Nur sollte man mal unvoreingenommen seine Vorträge bzgl. Vietnam, Kuba, Irak und Syrien mal anschauen. Er legt den Finger in die Wunde. Es sind und waren Angriffskriege, Tonkin-Zwischenfall, Brutkastenlüge, Invasion in der Schweinebucht......
Ganser spricht auch offen den Ukrainekonflikt an und sieht ihn nicht wie unsere Mainstreampresse.
Es ist heutzutage immer leicht, jemand der eine andere Meinung hat, als Verschwörungstheoretiker zu diffamieren. Ganser wird in die Ecke geschoben weil er offen die USA als imperiale Macht bezeichnet.

Bzgl. Patrik Baab auch mal seine Vorträge anhören. Er hatte sich mit dem Palme-Mord und dem Barschel-(Selbst)mord beschäftigt.
Dass Olaf Palme ermordert wurde steht ausser Frage. Ein östlicher Geheimdienst steckte hier ganz sicher nicht dahinter, warum auch, Palme wollte aktive Annäherung an den Warschauer Pakt. Nur.... wer war es dann?

Zum Barschel-Selbstmord reicht es schon wikipedia zu lesen. Hier blickt doch keiner mehr durch.


Ein video, veröffentlich beim (Verschwörungstheorie)Portal nuoviso. Auch hier, unvoreingenommen anschauen und kritisch reflektieren.
Die Diskussion fand im Kieler Gewerkschaftshaus statt.

>>Patrik Baab, Kieler Journalist, zusammen mit Robert E. Harkavy Autor des Buches „Im Spinnennetz der Geheimdienste“

Heinrich Wille, Rechtsanwalt, als leitender Oberstaatsanwalt a. D. und Chefermittler mit dem Fall Barschel betraut und Autor des Buches „Der Mord der keiner sein durfte“.

Lars Borgnäss, Journalist des schwedischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks SVT, der mit verschiedenen Dokumentationen und Büchern relevant zum Kenntnisstand in Sachen Palme Mord beigetragen hat und die Verbindung zum Fall Barschel selbstständig bereits vor Jahren bemerkte

Prof. Dr. Ola Tunander, Professor am Peace Research Institute Oslo

Dr. Trutz Graf von Kerssenbrock, als früherer Landtagsabgeordneter für die CDU einer der führenden Aufklärer im 1. Kieler Untersuchungsausschuss. Er ist Rechtsanwalt und Notar und hat als Anwalt einen der Fahrer von Uwe Barschel im 2. Kieler Untersuchungsausschuss vertreten.<<



Dr. Trutz Graf von Kerssenbrock kommt zu dem Schluss, Barschel.... klarer Selbstmord.
Der damalige Oberstaatsanwalt Heinrich Wille und Chefermittler im Fall Barschel glaubt heute an Mord.

Wenn man die Diskussion bis zum Ende verfolgt glaubt man an gar nichts mehr. Barschel-Selbstmord....kann sein, Mord, kann auch sein.
Was denke ich? Beides möglich....alles vollkommen abgefahren.
Wir dürfen nicht in den Fehler verfallen und sofort jeden zum Verschwörungstheoretiker erklären, der im Sumpf der Geheimdienste wühlt. Ich finde es wichtig, dass immer alles hinterfragt wird. Und vor allen Dingen beim Mord an Olof Palme ist es bitter notwendig.

Gut, dass der Gewerkschaftsbund solch eine Diskussions-Veranstaltung mitgetragen hat.


Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner
zuletzt bearbeitet 13.09.2019 21:45 | nach oben springen


Wetterauwetter
Besucher
1 Mitglied und 35 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 160 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 2445 Gäste und 219 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16661 Themen und 722969 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen