#141

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 16.11.2019 12:13
von Hackel39 | 4.388 Beiträge | 7818 Punkte

Zitat von PF75 im Beitrag #139
vieleicht wird auch gleich neben jeder ladesäule ein windrad oder ein solarfeld errichtet,sind die leitungsverluste nicht so hoch und erhöht sicherlich die akzeptanz für grünen strom.


Ein Ladeparkplatz am Windpark für Anwohner und ortsansässige Linienbusbetriebe auf halben Wege zum Wohngebiet mit kostengünstigen Strompreisen als gleichzeitige Entschädigung für mögliche Lärmemissionen der Windkraft, das muß keine naive Träumerei sein.
Die Energiewende wird keine einheitliche „Abfertigung“ alles gehört rein in den Mix und in der Masse der Zutaten wird es auch Fortschritte geben.
Der Wille vor Ort ist entscheidend für das Gelingen.


zuletzt bearbeitet 16.11.2019 12:14 | nach oben springen

#142

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 16.11.2019 13:11
von Heckenhaus | 11.028 Beiträge | 32106 Punkte

Kann man permanente Belastungen durch Lärmemissionen der Windräder wirklich durch finanzielle Entschädigungen neutralisieren ?
Ich möchte nicht unter ständigem Rauschen der Rotorblätter leben. Das bekommt auch kein Geldschein aus dem Gehör.
Außerdem, schaut man sich mal einschlägige Publikationen zur Windkraft an, dann sieht man ganz genau, wie wackelig diese Energie-
basis im Grunde ist. Und ist dazu noch Schatten oder Dunkelheit, bringt Solar auch nichts oder nur sehr wenig.
Im Moment ist die Stromversorgung in einer ständig schwankenden Bandbreite von ca. 30% bis max. um die 60% gewährleistet, dazu die
fixe Grundlast aus Kraftwerken. Eventuelle Überschüsse nimmt das Ausland ab, aber meist zu schlechtem Preis, weil die eine stabilere
Energieversorgung haben. Zukäufe hingegen werden teuer, denn der Markt bestimmt den Preis von Atom-, Kohle- und Gasverstromung
aus den umliegenden Staaten.
Die fixe Idee von 100-prozentiger erneuerbarer Energie wird auf absehbare Zeit eine solche bleiben, ich glaube, vorher werden die
gegenwärtigen Polit-Koryphäen aus dem Tempel gejagt, weil der Strompreis unbezahlbar werden wird.
Im kommenden Jahr sind gut 5% Preissteigerung vorgesehen, dank EEG & Co. Soviel zum Versprechen, daß dieses Klimaschutzgesetz die
Strompreise billiger werden lassen sollte.
Dieser Lügenvereim im BT muß doch irgendwann mal die Quittung bekommen, oder ist das Land wirklich schon im Dämmerzustand
wegen zuviel CO² ?


.
.

.
zuletzt bearbeitet 16.11.2019 13:12 | nach oben springen

#143

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 17.11.2019 09:10
von Hohenstücken7072 | 717 Beiträge | 3389 Punkte

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


nach oben springen

#144

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 17.11.2019 09:44
von Lutze | 11.036 Beiträge | 17611 Punkte

Dieses E-Wrack sollte mal als Anschauung vor der Grünen Parteizentrale abgestellt werden
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#145

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 17.11.2019 11:19
von Heckenhaus | 11.028 Beiträge | 32106 Punkte

Zitat von Lutze im Beitrag #144
Dieses E-Wrack sollte mal als Anschauung vor der Grünen Parteizentrale abgestellt werden
Lutze

Nicht nur die Grünen befürworten diesen Irrsinn, die Kanzlerin mit ihrem Hofstaat macht ebenfalls jeden Unfug mit,
alternativlos und so ist es nun mal.


.
.

.
nach oben springen

#146

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 17.11.2019 18:56
von GKUS64 | 3.506 Beiträge | 11917 Punkte

Ich glaube jetzt wird es ernst, schon 2021 sollen die ersten Tesla in Brandeburg vom Band rollen!
Hoffentlich findet niemand Brutstätten von Singvögeln oder Flugbahnen von Fledermäusen. Dresden hätte da Erfahrungen mit der kleinen Hufeisennase!

https://www.tagesspiegel.de/berlin/tesla...e=pocket-newtab


nach oben springen

#147

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 17.11.2019 20:39
von coff | 1.354 Beiträge | 3936 Punkte



Tesla Model S 75D

Fordonet ägs av Sweden Rent A Car AB från SOLNA.


"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )
nach oben springen

#148

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 19.11.2019 09:01
von Hanum83 | 11.854 Beiträge | 29708 Punkte

Zitat von coff im Beitrag #147


Tesla Model S 75D

Fordonet ägs av Sweden Rent A Car AB från SOLNA.




Auch nicht schlecht die Idee mit dem Generator, Tanke an Bord sozusagend.
Als ich frûher mit dem Trabant an die Ostsee gefahren bin, hatte ich auch immer einen halben Motor im Kofferraum.
Lustig wird es werden wenn dann mal die die ganzen leeren E-Karren die Straßen blockieren.
Falls sich die E-"Mobilität" richtig durchsetzt.
Aber man kann dann wenigstens wohltuend entschleunigt bissel die Landschaft genießen


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"


zuletzt bearbeitet 19.11.2019 09:07 | nach oben springen

#149

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 19.11.2019 13:48
von GKUS64 | 3.506 Beiträge | 11917 Punkte

Es bleibt spannend, unter Giga-... geht nichts mehr!

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/tesl...e=pocket-newtab


nach oben springen

#150

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 19.11.2019 14:54
von stabsfunkmeister | 804 Beiträge | 5421 Punkte

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #142
Kann man permanente Belastungen durch Lärmemissionen der Windräder wirklich durch finanzielle Entschädigungen neutralisieren ?
Ich möchte nicht unter ständigem Rauschen der Rotorblätter leben. Das bekommt auch kein Geldschein aus dem Gehör.
Außerdem, schaut man sich mal einschlägige Publikationen zur Windkraft an, dann sieht man ganz genau, wie wackelig diese Energie-
basis im Grunde ist. Und ist dazu noch Schatten oder Dunkelheit, bringt Solar auch nichts oder nur sehr wenig.
Im Moment ist die Stromversorgung in einer ständig schwankenden Bandbreite von ca. 30% bis max. um die 60% gewährleistet, dazu die
fixe Grundlast aus Kraftwerken. Eventuelle Überschüsse nimmt das Ausland ab, aber meist zu schlechtem Preis, weil die eine stabilere
Energieversorgung haben. Zukäufe hingegen werden teuer, denn der Markt bestimmt den Preis von Atom-, Kohle- und Gasverstromung
aus den umliegenden Staaten.
Die fixe Idee von 100-prozentiger erneuerbarer Energie wird auf absehbare Zeit eine solche bleiben, ich glaube, vorher werden die
gegenwärtigen Polit-Koryphäen aus dem Tempel gejagt, weil der Strompreis unbezahlbar werden wird.
Im kommenden Jahr sind gut 5% Preissteigerung vorgesehen, dank EEG & Co. Soviel zum Versprechen, daß dieses Klimaschutzgesetz die
Strompreise billiger werden lassen sollte.
Dieser Lügenvereim im BT muß doch irgendwann mal die Quittung bekommen, oder ist das Land wirklich schon im Dämmerzustand
wegen zuviel CO² ?

Hallo Heckenhaus,
Solar bringt schon für den Einzelnen was. Ich habe seit 20 Jahren Solar auf dem Dach. Wir zahlen ca. 1/3 weniger für Gas
wie unsere Nachbarn. Daß heißt im Sommer wenn die Sonne ordentlich scheint ist die Heizung aus und Solar heizt das Wasser
auf.Sie hat damals 6 Tausend DM gekostet.
Weiterhin habe ich damals auch gleich eine Zisterne für 6000 Liter Regenwasser eingebaut für die Toilettenspülung und den
Garten. Auch das hat sich rentiert.
Über den Sinn großer Solaranlagen , zur Stromerzeugung , in unseren Breiten kann man natürlich streiten.Aber auch diese bringen was. Ob sie rentabel Arbeiten kann ich nicht einschätzen.
Gruß Frank


zuletzt bearbeitet 19.11.2019 14:55 | nach oben springen

#151

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 19.11.2019 16:08
von Heckenhaus | 11.028 Beiträge | 32106 Punkte

Zitat von stabsfunkmeister im Beitrag #150

Hallo Heckenhaus,
Solar bringt schon für den Einzelnen was. Ich habe seit 20 Jahren Solar auf dem Dach. Wir zahlen ca. 1/3 weniger für Gas
wie unsere Nachbarn. Daß heißt im Sommer wenn die Sonne ordentlich scheint ist die Heizung aus und Solar heizt das Wasser
auf.Sie hat damals 6 Tausend DM gekostet.
Weiterhin habe ich damals auch gleich eine Zisterne für 6000 Liter Regenwasser eingebaut für die Toilettenspülung und den
Garten. Auch das hat sich rentiert.
Über den Sinn großer Solaranlagen , zur Stromerzeugung , in unseren Breiten kann man natürlich streiten.Aber auch diese bringen was. Ob sie rentabel Arbeiten kann ich nicht einschätzen.
Gruß Frank


Ja natürlich kann man hier und da etwas tun, wenn man kann. Finanziell und wenn Platz bzw. Eigentum existiert. Und wie geschrieben, ob es sich
rechnet, das muß individuell geprüft werden. Wenn der Bürger das bezuschussen muß (EEG) sicher, denn die wird ständig angepaßt.

Windkraft bringt unterm Strich vielleicht auch was, dank EEG.
Aber : In Summe wird es mit den gegenwärtigen Technologien und derer Effizienz nicht funktionieren, fossile Energie komplett zu ersetzen.
Und Kernenergie ist in Deutschland bekanntlich Teufelszeug.

Wie übrigens viele Dinge, die im Ausland langjährig bewährt, in Deutschland, auf der Insel der Glückseligkeit, jedoch komplett ausgeschlossen.
Wie war das mit der Atomkraft in Skandinavien und dem übrigen Europa ?

https://de.nucleopedia.org/wiki/Liste_de...aftwerke#Europa

Da sind die paar Anlagen in Deutschland so unwesentlich, daß sie nicht ins Gewicht fallen. Nur, all die anderen Länder verschandeln nicht derart
massiv ihr Aussehen mit unausgegorener Windkraft , sondern haben ein exestenzielles bedürfnis nach Energiesicherheit, die Solar bei Nacht zur Zeit
noch nicht liefert und Windstrom bei Flaute ebenfalls nicht.

Und dann will man noch massiv den Fahrzeugverkehr "elektrifizieren". Womit nur, frage ich mich.


.
.

.
nach oben springen

#152

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 20.11.2019 20:43
von Fall 80 | 1.845 Beiträge | 11180 Punkte

Brennstoffzelle im Auto: Besser als Lithiumakkus? | Harald Lesch

Sehr interessanter Vortrag (13 Minuten)von Harald Lesch.

Uli


nach oben springen

#153

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 20.11.2019 20:54
von Hanum83 | 11.854 Beiträge | 29708 Punkte

Man munkelt ja das Musk der Pleite ständig näher wäre als dem Höhenflug.
Die E-Karren sind wohl, momentan zumindest, eine geschäftliche Totgeburt.
Er begeistert wohl Investoren die ihm ihr Geld hinterher schmeißen für die Finanzierung seiner Projekte.
Die Bilanzen wären aber immer noch purpurrot.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"


zuletzt bearbeitet 20.11.2019 21:01 | nach oben springen

#154

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 21.11.2019 09:25
von Heckenhaus | 11.028 Beiträge | 32106 Punkte

Zitat von Hanum83 im Beitrag #153
Man munkelt ja das Musk der Pleite ständig näher wäre als dem Höhenflug.
.........................
Die Bilanzen wären aber immer noch purpurrot.


Da bin ich sehr gespannt auf die Riesenverkaufszahlen der E-Karren von VW in naher Zukunft.
Oder vom zukünftig nur noch elektrischen Smart...
Und Mercedes geht es zur Zeit auch nicht ganz so gut, so zwischen Baum und Borke.


.
.

.
zuletzt bearbeitet 21.11.2019 09:27 | nach oben springen

#155

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 21.11.2019 13:52
von Hanum83 | 11.854 Beiträge | 29708 Punkte

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #154
Zitat von Hanum83 im Beitrag #153
Man munkelt ja das Musk der Pleite ständig näher wäre als dem Höhenflug.
.........................
Die Bilanzen wären aber immer noch purpurrot.


Da bin ich sehr gespannt auf die Riesenverkaufszahlen der E-Karren von VW in naher Zukunft.
Oder vom zukünftig nur noch elektrischen Smart...
Und Mercedes geht es zur Zeit auch nicht ganz so gut, so zwischen Baum und Borke.
Die Aktien scheinen ja mit Zukunftsgewinnen zu locken, hat aber die von der Telekom auch mal.
Ich bin da skeptisch, mir erscheint die E-Mobilität ganz einfach als technischer Unfug.
Kurzstrecke okay wenn mal die Preise um mindestens zwei Drittel gesunken sind, also eine Batterie verblecht mit Rädern, aber Langstrecke, Quatsch.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"


zuletzt bearbeitet 21.11.2019 13:58 | nach oben springen

#156

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 22.11.2019 14:55
von berlin3321 | 4.029 Beiträge | 6341 Punkte

Zum Thema Wasserstoff habe ich, glaube ich, schon mal was geschrieben.

Im Augenblick (auch) nicht Konkurrenzfähig. Der Punkt ist das es (nochimmer) keine vernünftigen Tanks gibt. Der Tank wiegt das 50 ! fache von der Speichermenge. Heißt also, wenn 7 kg Wasserstoff gespeichert werden können wiegt der Tank 350 kg.

Man lasse sich das auf der Zunge zergehen. Ein Zug mit 44 t transportiert also nur lächerliche 60 kg Wasserstoff. Gerechnet habe ich den (Sattel-) Anhänger mit 32 t. Zuzüglich 10- 12 t Zugmaschine.

Das ist so die grobe Richtung, man müsste, um das genauer zu rechnen, dass exakte Gewicht des Wasserstofftanks haben + Leergewicht Sattel und Leergewicht Zugmaschine.

Zur Zeit Wird Wasserstoff auch zu ca 90 % aus fossilen Brennstoffen hergestellt.

Billig Wasserstoff mit Strom aus Sonne und Wind ist kaum machbar, eben aufgrund der geringen Kapazität bzw. des geringen Volumens der Tanks.

Es soll wohl auch Forschungen mit Tanks aus Kevlar geben, ich weiß aber nicht wie bisher die Ergebnisse sind.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...

Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker....

Ich frage mich wie man derart bescheuert sein kann. Das Verhalten ist einfach nur krank !


nach oben springen

#157

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 26.11.2019 15:52
von Heckenhaus | 11.028 Beiträge | 32106 Punkte

Langsam kriecht die (Strom-) Katze aus dem Sack
Könnte eng werden für Wallbox & Co.

https://www.focus.de/auto/elektroauto/dr...d_11388030.html


.
.

.
zuletzt bearbeitet 26.11.2019 15:53 | nach oben springen

#158

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 26.11.2019 16:04
von Heckenhaus | 11.028 Beiträge | 32106 Punkte

Zitat von Hohenstücken7072 im Beitrag #143
Ob dies wohl so stimmt?


https://tirol.orf.at/stories/3021270/?ut...e=pocket-newtab



Alles umsonst spekuliert, die Batterie brannte nicht und ist nahezu unversehrt.
https://auto.oe24.at/thema/Ausgebrannter...chung/407361805


.
.

.
nach oben springen

#159

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 26.11.2019 17:24
von Fall 80 | 1.845 Beiträge | 11180 Punkte

Eigentlich ist es schon irre, das insbesondere große E Autos verkauft werden.

Bei dem Preissegment wahrscheinlich vorwiegend als Dienstwagen.

Der Kauf dieser großen Fahrzeuge wird dann auch noch mit Fördermitteln belohnt.

Über E Mobilität kann man sehr streiten, da die Akkus und auch die Stromerzeugung nicht gerade "Umweltfreundlich" sind.

Seit Jahren treibt ein Klimagipfel den anderen. Gestern kam in den Nachrichten, dass der Ausstoß an schädlichen Abgasen nicht sinkt bzw. immer noch steigt.

Ohne vollkommen neue Verkehrskonzepte und ohne ein Umdenken bei der industriellen Produktion und dem Konsumverhalten wird sich nichts zum positiven ändern.

Die Menschheit ist schon von der Straße abgekommen, der Aufprall im Graben ist vorprogrammiert.

Ich höre schon die Stimmen die sich dann Luft verschaffen. "Ja wenn wir das geahnt hätten wie schlimm die Lage ist, dann hätten wir uns natürlich umgestellt. Warum hat uns denn Niemand davon erzählt"

Uli


nach oben springen

#160

RE: Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

in Themen vom Tage 26.11.2019 21:32
von Hanum83 | 11.854 Beiträge | 29708 Punkte

Also ich kenne eine die erzählt ständig davon.


EK42, HG 84/1, "Frühling-Freiheit!"


nach oben springen


Wetterauwetter
Besucher
7 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 269 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 2241 Gäste und 178 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16686 Themen und 724243 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

disconnected Forum Chat Mitglieder Online 7
Xobor Ein eigenes Forum erstellen