Fast niemand würde ein E-Auto kaufen

  • Seite 41 von 41
20.03.2021 17:11
avatar  GZB1
#601
avatar

Kann das sein , dass ein Womo am Stellplatz seinen Strom vom einem stationären Platz-E-Abschluss ziehen kann?


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2021 17:15
#602
avatar

....du meinst Sicherlich..E- Anschluss 220 V ...einfaches- Ja , wenn man einen Eurostecker bei hat , hat aber jeder ordentlicher Camper...


 Antworten

 Beitrag melden
27.03.2021 10:21
#603
avatar

Elon Musk gegen „Frontal21“ – ZDFinfo „soll sich schämen“

In der Debatte um das im Bau befindliche Tesla-Werk in Grünheide bei Berlin ist der Streit zwischen dem TV-Magazin "Frontal21" und Konzern-Chef Elon Musk in eine neue Runde gegangen.
https://www.digitalfernsehen.de/news/med...chaemen-567662/

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
27.03.2021 10:24
avatar  BRB
#604
avatar
BRB

Mich fragte neulich ein älterer Bekannter ob die ganze Weltraumforschung auf fremden Planeten zum Ziel habe , Akkuschrottplätze zu finden .


 Antworten

 Beitrag melden
27.03.2021 11:25
#605
avatar

Post an Scheuer, ein Rentnerpaar und seine erfahrungen mit dem ID3 auf dem Weg nach Südfrankreich.

https://www.focus.de/finanzen/news/nach-...d_13132438.html

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
.Die geistige Blindheit breitet sich weiter aus: Immer mehr sehen nur noch, was ihnen ins Auge springt.
.E.Ferstl

.

 Antworten

 Beitrag melden
27.03.2021 15:59
#606
avatar

Vielleicht sollte man sich,für so eine Fahrt,ein Notstromagregat mitnehmen.Benzin und Diesel gibt es ja überall in Frankreich,aber bezahlen dort mit Karte,für Bares soll es schwierig sein.schmunzel


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2021 07:19
#607
avatar

....weiß dies noch jemand , dieser Trabi mit Elektromotor wurde als Prototyp auf der IAA 2009 vorgestellt , aber dabei blieb es ..


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2021 10:58
avatar  GKUS64
#608
avatar

Ja in Dresden werden die Trabis elektrifiziert! Ca. 18 000 EUR kostet der Umbau, ihr müsst schnell handeln, es sind nur noch geringe Umbaukapazitäten vorhanden!


 Antworten

 Beitrag melden
15.05.2021 05:16 (zuletzt bearbeitet: 15.05.2021 05:20)
#609
avatar

Zitat von buschgespenst im Beitrag #603
Elon Musk gegen „Frontal21“ – ZDFinfo „soll sich schämen“

In der Debatte um das im Bau befindliche Tesla-Werk in Grünheide bei Berlin ist der Streit zwischen dem TV-Magazin "Frontal21" und Konzern-Chef Elon Musk in eine neue Runde gegangen.
https://www.digitalfernsehen.de/news/med...chaemen-567662/


Wenn die Wasserproblematik hier so marginal ist dann ist es der chinesische Kohleverbrauch im Zusammenhang mit dem Bitcoin- Handel auch.
Musk ist primär ein Börsenspekulant, einer der auf Grund großer Kapitalmengen in einer Hand die Kurse relativ marktenger Werte bewegen kann, da bin ich mir inzwischen sicher.
Musk ist einfach nur ein Gauner, der weder irgendwelche Visionen hat noch jemals nützlich für die Menschheit sein wird.

Wenn man den Bitcoinhandel so uneingeschränkt mit Energieverbrauch in einen fragwürdigen Zusammenhang bringt hat man in dem Moment jegliche Glaubwürdigkeit verloren, an dem keine Gegenrechnung erfolgt.
Was ist mit den Geldautomaten, die wegfallen, was mit den Geldtransporten, die überflüssig wären, dem Energieverbrauch in der Druckerei, der Störgröße Geldfälschung, der Einschränkung von Geldwäsche ?
Wenn die Bitcoins wirklich sicher sind, wird zwar der Staat als Wegelagerer noch mächtiger aber darum geht es mir diesmal nicht.
Nein, es geht wieder mal um Kasse machen, das hat meinerseits auch weder mit Neid zu tun noch mit Kapitalismuskritik (da man ja nun selbst nach dem Kursrutsch neu günstig einsteigen könnte….Wetten, daß Musk unten wieder einkauft), mir geht es bei dieser unverschämten und plumpen Argumentation um die Beleidigung, ganze Völker für dumm zu verkaufen.
Das hat schon Solarworls Chef Asbeck so gemacht, als er meinte die Solarwirtschaft zu fördern, wenn er ein möglichst fettes Auto fährt um die Ölvorräte schneller zu verbrauchen (das hat der wirklich ohne Augenzwinkern dem Anlegervolk unterzujubeln versucht) und Musk tut hier das selbe, was für ein Clown !
Mir fällt dazu nur noch dieser musikalische Kommentar ein, es erinnert mich ein klein wenig an die Geschichten aus der „Jungen Generation“ zur Lage in der DDR und an die Märchen der Gebrüder Grimm.
Mager wie ein abgeknabberter Goldbroiler kommt Deine Geschichte daher, aber mach nur weiter Elon Grimm, wir alle sind ja irgendwie mit Märchen groß geworden.
Vielleicht gab es ja auch einen Parteiauftrag vom Grusel- Joe zum Stänkern mit China.


 Antworten

 Beitrag melden
12.09.2021 18:32
#610
avatar

Das E-Auto in seiner jetzigen Form - Akku laden, fahren, wieder an Station laden - kann und ist nur eine Durchgangslösung!
Da bin ich mir ganz sicher und das haben schon genug Fachleute gesagt.

Der nächste Schritt ist die Brennstoffzelle, siehe z. B. Toyota.

Mein Gedanke :
Wohnviertel mit so einigen Hochhäusern = sehr viele Autos auf den Parkplätzen und ggfls. Parkdecks und Garagen etc.

Wenn nun, wie es wohl die meisten machen würden, die Leute über Nacht ihr Auto an die Ladesäule anschließen, was wird da für Strom benötigt?

Wie soll er dort hin kommen und was hat es für Auswirkungen bezüglich der Wärmentwicklung des Stromflusses?

Wenn ich mir das ganze noch in einer Millionenstadt wie Hamburg vorstelle...
Kraftwerke will man ja auch abschaffen...

Und wir in Deutschland sind ja nicht mal in der Lage, den Strom von Nord nach Süd zu transportieren.

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!