02.09.2019 09:35von Ratze
Frage
Gassentore im GSZ

Moin
ich bitte um Hilfe, vielleicht hat jemand die Tore ja drauf.
Ich hatte gestern ein Treffen mit einem ehemaligen Gefreiten der KP Thurower Horst und wir sprachen u.a. über die Gassentore im GSZ.
Katja (Zufahrt zum FP Culpiner See) ist klar, aber es wurden noch Tore mit den Namen (vermutlich N - S) genannt, die ich nicht komplett unterbringen kann. Alle Tore im Bereich 5. Kp 1986 ff.
Ich füge mal eine Karte an, die von einem Zugfürher der 4. KP gezeichnet wurde.
blaue Linie, Grenzzaun I, rote Linie GSZ Verlauf, gestrichelte Linie Sperrzonenverlauf mit KP der VP.
Die Tore heißen: Holzwerk, Kirchberg, Rotländer (bei Lankow), Tor 67, Waldstreife (Bahndamm Kleinbahndamm Gr. Thurow)
Kann jemand mit näherer Ortslage helfen?

[[File:GT Sperrzone.jpg|none|auto]]

02.09.2019 09:59von mibau83
Antwort

0

0

mal was zum begriff gassentore.

zu meiner grenzerzeit und dort wo ich war, waren gassentore die tore im grenzzaun 1. die tore im grenzsignalzaun hießen bei uns gsz-tore.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
02.09.2019 10:39von Ratze
Antwort

0

0

Also dann suche ich Tore im Grenzsignalzaun, nicht im Sperrelement I
Danke für den Hinweis.

04.09.2019 18:13von Ratze
Antwort

0

0

@mibau83 ich lese gerade einen Bericht MfS zu einer Flucht 86. Da sagt der Überprüfugnsposten Uffz. S. 5. KP Thurower horst aus, dass es das Fahrzeug am Gassentor "Kirschbaum" abgestellt hat um den K 2 zu kontrollieren.
Damit sind mindestens hier 86 auch die Tore im GSZ als Gassentore bezeichnet worden.

04.09.2019 18:36von mibau83
Antwort

0

0

hatte ja geschrieben, zu meiner grenzerzeit (83/84) und dort wo ich war (gr-3 in der rhön), waren bei uns in der grenzersprache, die tore im gz I gassentore und die im grenzsignalzaun gsz-tore.

kann anderenorts anders gewesen sein.

06.09.2019 22:49von vs1400
Antwort

0

0

zu meiner zeit, mibau 83, war es genau anders.

gruß vs

06.09.2019 23:09von Theo85/2
Antwort

0

0

hatte ja geschrieben, zu meiner grenzerzeit (83/84) und dort wo ich war (gr-3 in der rhön), waren bei uns in der grenzersprache, die tore im gz I gassentore und die im grenzsignalzaun gsz-tore.


So war es zu meiner Zeit bei uns auch. Anders herum ergibt doch keinen Sinn.

07.09.2019 17:34von Thunderhorse
Antwort

0

0

Zitat von Ratze im Beitrag #1
Moin
ich bitte um Hilfe, vielleicht hat jemand die Tore ja drauf.
Ich hatte gestern ein Treffen mit einem ehemaligen Gefreiten der KP Thurower Horst und wir sprachen u.a. über die Gassentore im GSZ.
Katja (Zufahrt zum FP Culpiner See) ist klar, aber es wurden noch Tore mit den Namen (vermutlich N - S) genannt, die ich nicht komplett unterbringen kann. Alle Tore im Bereich 5. Kp 1986 ff.
Ich füge mal eine Karte an, die von einem Zugfürher der 4. KP gezeichnet wurde.
blaue Linie, Grenzzaun I, rote Linie GSZ Verlauf, gestrichelte Linie Sperrzonenverlauf mit KP der VP.
Die Tore heißen: Holzwerk, Kirchberg, Rotländer (bei Lankow), Tor 67, Waldstreife (Bahndamm Kleinbahndamm Gr. Thurow)
Kann jemand mit näherer Ortslage helfen?

[[File:GT Sperrzone.jpg|none|auto]]


Hast eine PN.

07.09.2019 17:40von Thunderhorse
Antwort

0

0

Ob Gassentor oder Tor, grundsätzlich mit dem Bau des GZI waren es keine Gassentore mehr. Nur noch Tore.
Gassentore gab es in den Minensperren oder im Bereich von zwei-, dreireihigen Zaunanlagen.

Verwendet wurde der Begriff Gassentor für den vordersten Zaun, seitens der Grenzer, je nach Örtlichkeit bis zum Ende hin.

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!