"10. Lübecker Grenzerstammtisch" am 21.09.2019

  • Seite 5 von 6
28.09.2019 13:39
avatar  Ratze
#61
avatar

Den kenne die ich, nehmen wir doch lieber Deinen! :)


 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2019 20:53
#62
avatar

Hat sich da etwa jemand über den "Spaziergang " lustig gemacht?😂
Ich hab es gerade so überlebt ,als Jüngste im Bunde🐣Hab halt nicht so viel Marscherfahru


 Antworten

 Beitrag melden
28.09.2019 20:55
#63
avatar

Marsch-erfahrung wie Ihr😉
LG Miss Piel 😋


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2019 20:12
avatar  Ratze
#64
avatar

Moin
Ich habe mich mal festgelegt.
Wenn wir den Punsch verdaut haben sind wir schon beinah beim 12 Treffen
Merkt Euch mal den 30.5
Dann können auch Gäste von weiter weg, oder die arbeitende Bevölkerung vom Stammtisch wie @Zange, @Krelle und @Pieli888 am Montag noch einen ganzen Tag die Beine hoch legen.
Entweder wir fangen in kleiner Runde am Freitag mit Abendessen an und beenden alles nach dem Abendessen am Samstag oder starten Samstag und machen nach Stadtrundgang am Sonntag Schluss.
So, da habt ihr mal meine neuen Planungen, wobei @ex Dieter seine Hilfe angeboten hat und auf die Unterstützung von @IM Kressin zähle ich auch.


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2019 21:03
#65
avatar

Ich versuche mal für den Sa 30.5.20 Urlaub einzureichen 😇


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2019 21:04
avatar  Ratze
#66
avatar

Super Idee


 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2019 13:48
avatar  krelle
#67
avatar

Wir sprachen beim 10. Lübecker Grenzerstammtisch u.a. über die Einrichtung einer Badestelle beim Mechower See. Hier der entsprechende Eintrag in der bundesdeutschen "Grenzlage" (Foto-Anhang). Mancher badete auch außerhalb der zugelassenen Stelle und wurde daraufhin belehrt...

Im nahen "Objekt" Schlagresdorf waren damals gelegentlich Hubschrauber abgestellt. Hierzu eine Übersicht über die Hubschraubereinsätze im September 1988.

Bildanhänge
imagepreview

Baden im Mechower See 10.

download

imagepreview

Einweihung Badestelle Mec

download

imagepreview

Hubschraubereinsätze Sept

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2019 14:03
avatar  Ratze
#68
avatar

Inoffiziell weihten 2 Mecklenburger die Badestelle bereits im Februar ein. Allein der Gedanke daran Jagd mit Kälteschauer über den Buckel. Der IM bei den Lübecker Nachrichten dokumentierte das und leitet es sicher an seinen Führungsoffz. im Bereich 8 GRgt weiter.


 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2019 17:38
#69
avatar

A.M. hat sich damals gerne beim ZKom Ratzeburg eine Tasse Kaffee abgeholt. Bei der GKSt Mustin hatte er damals auch Kontakt gesucht und war extrem neugierig.


 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2019 18:28
avatar  Ratze
#70
avatar

So war er hält. Es gab auch genug die ihm was erzählt haben und später vor Gerocht aussagen mussten . Ich hatte Glück wenig erzählt kein Zeuge


 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2019 20:42
#71
avatar

Genau richtig. Ich habe ihn immer an das HZA Lübeck-Ost verwiesen, Curtiusstraße 19. Habe damals aber keinen Verdacht geschöpft, daß er ein IM war.


 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2019 21:00
avatar  Ratze
#72
avatar

Ich glaube das hatte keiner, sonst wäre er früher aufgeflogen


 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2019 21:28
#73
avatar

Wahrscheinlich. Früher war die Stasi überall, heute will keiner da gewesen sein. Der frühere Finanzpräsident der OFD Hamburg war im Osten an der Grenze berüchtigt und gefürchtet; wenn ein Stasi Mitarbeiter beim Zoll durch die Gauck Behörde enttarnt wurde, ist er höchstpersönlich mit Chauffeur und Dienstwagen an der Ost Dienststelle erschienen und hat mit seinem Gehstock auf den Schreibtisch geschlagen und die Entlassungsurkunde schreiend ausgehändigt. Ich habe dieses von einer Zollbeamtin aus Rostock-Lage Anfang der 90er Jahre übermittelt bekommen, sie hat es selbst beim Zollamt Pomellen erlebt. Es war teilweise so krass, daß entsprechende Personen geweint und gewimmert haben sollen. Mit Aushändigung der Entlassungsurkunde mussten sofort auch alle Habseligkeiten aus den Diensträumen entfernt werden.


 Antworten

 Beitrag melden
02.10.2019 23:02
avatar  harbec
#74
avatar

... super, das hätte ich gerne einmal erlebt!

Gruß Hartmut


 Antworten

 Beitrag melden
03.10.2019 08:13
#75
avatar

Wenn der Dienstwagen des Doktors ( so wurde er im Osten genannt ) gesichtet wurde, herrschte dann bei manchen ´Mitarbeiternˋ, Heulen und Zähneklappern. Es soll extrem heftig gewesen sein, wenn der Doktor zugeschlagen hat!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!