X

#1

Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.07.2019 22:12
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schön, dass Du Dich für dieses Thema interessierst. Ich werde mich auch anstrengen, Deine Neugier, Deinen Spass und auch Dein Interesse (soweit mir das möglich ist) so lange als möglich am Laufen zu halten und immer wieder neu zu füttern.

Liebe interessierte Leserschaft, ob als Mitglieder im Forum oder als Gäste- ob als Dauerleser, oder "nur mal kurz Reingugger", das Ziel des Themas ist es, in einer Zeit zunehmender Schärfe politischer Wortgefechte und sich immer stärker unversöhnlicher Polarisierung politischer Meinungen ganz einfach mal ein fast unpolitisches Thema in die Runde zu werfen.

Nunmehr sind es ja schon 30 Jahre, die seit dem ständig zunehmenden innenpolitischen Brodeln in der DDR, letztendlich dazu führten- dass der Themenheld , unser Scheinwerfer, jetzt auf Reisen gehen kann.

Der andere Grund besteht ganz einfach darin, dass ich euch allen nun schon eine etwas längere, also zu lange Zeit nicht mit meiner Schreiberei belästigt habe. Vielleicht gelingt es ja, diese "Schreibblockade" dadurch zu überwinden, und zu alter Form zurück zu finden.

Mein neues Thema soll euch erfreuen und eventuell "AHA-Effekte" auslösen. Trotz dichterischer Freiheit im Interesse von Spass und Freude, wird euch hier kein BÄR aufgebunden- es ist nahezu alles zu 100 % wahr und tatsächliches Geschehen- nicht ausschließbare kleine Fehler sollte man der doch relativ langen, vergangenen Zeit und nicht einer bösen Absicht zuordnen.

Die Fortsetzung mit der ersten Folge kommt in wenigen Minuten.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Früher Beobachter, krelle, Büdinger, Fred.S., Ehli, josy95, prignitzer, matzelmonier79-2 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.07.2019 22:24
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hier die 1.Fortsetzung : Beginnend mit einem Zitat, der Text mit dem Alles begann !
(leider klappt das mit dem Einfügen aus einem anderen Thema aus der Zeit vom 08.04.2019 nicht- das könnt ihr dann ja selber dort nachkontrollieren und ist jetzt nicht sooo schlimm wichtig!) Also schreibe ich es sinngemäß.

Am 08.04.2019 hat also ein Mitglied aus dem Forum in einem Suche-Thema eine (aus meiner Sicht) doch recht kuriose und seltsame Suchanfrage geschrieben.
"(sinngemäß) auf Grund eines eigenen Anlasses weist er auf die inzwischen 30 vergangenen Jahre seit der Grenzöffnung hin, ein zu bildendes Freilandmuseum mit einem Grenzturm, für den ein Schweinwerfer gesucht wird...".. wer kann da helfen..."

Kurz gesagt und mal Hand auf`s Herz- die meisten Leute (auch ich) werden sich gesagt haben, der Mann ist doch blöd... Wer soll denn so etwas haben, und wenn es wirklich so einen Verrückten gibt, warum sollte der das Ding denn einfach mal so weg geben- oder : Da wird dann wohl einer richtig Kohle machen wollen....

Den letzten Teil hab ich dann natürlich nicht gedacht- iss eben einfach soooo......

Aber dennoch, das große Grübeln begann ! Warum ?

Das sag ich euch gleich.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Büdinger, krelle, Fred.S., Ehli, josy95, prignitzer, matzelmonier79-2 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.07.2019 22:38 | nach oben springen

#3

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.07.2019 23:23
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja wirklich und ohne Quatsch! Etwas, yso ein kleines Bisschen war da schon von "Großem Grübel" . Wie kann man sich das vorstellen ?

Ganz einfach. Man liest den Beitrag und sagt sich: Mann oh Mann, manche Leute sind wohl echt Träumer- klopf, klopf, klopf sagt das Unterbewußtsein. Da war doch was. Quatsch sagt der Verstand- das kommt doch gar nicht in Frage. Das Grübeln ist im Gange !

Damals, noch nicht ganz 30 Jahre her- als die Grenze schon offen war und ein Turm nach dem anderen fiel - als viel mehr Türme fielen als beim Schach, wegen dem "Schach Matt" der DDR.
Damals, da war dann auch der BT-11 (Beobachtungsturm -11 m hoch) am Postenpunkt 330 (BT-Werra) im Grenzabschnitt TREFFURT dran.
Ich gebe es heute ehrlich zu. Die Gefühle (meine) waren hin und her gerissen, einerseits Traurigkeit , andererseits Freude und Hoffnung.
Wie ist das zu verstehen?
Meine Situation kann man so beschreiben: seit 1974 Berufssoldat bei den Grenztruppen der DDR, nicht aus niederen Beweggründen , sondern aus Überzeugung und echter Staatstreue(damals). Nicht irgendein Offizier, sondern der befehlshabende Offizier in diesem Grenzabschnitt (seit Jahren), kein Karrierist, sondern mit Land und Leuten verbunden (ich weiß das das selten ist und von sehr vielen Leuten nicht unbegründet angezweifelt wird- trotzdem, es war einfach so) .
Also einerseits habe ich mit eigener persönlicher Kraft sowohl die militärischen, aber besonders auch die zivilen Kräfte der Stadt TREFFURT mobilisiert um unsere Grenzübergangsstelle in Treffurt an der heutigen B 250 zu errichten, andererseits zusehen zu müssen wie die zementierte Macht, Autorität der Grenze und nicht zuletzt wohl auch wissentlich ein Teil der beruflichen Daseinsberechtigung sehenden Auges auch mit jedem fallenden B-Turm zu Staub und Bruch wird.
Deshalb der Streit der Gefühle. Der war aber nicht ganz so schlimm, weil man ja aus den Erleben der letzten Wochen sicher war, dass die BGS- und Zoll- Beamten auf der anderen Seite doch nun tatsächlich k e i n Messer zwischen den Zähnen hatten, oder im Gewande verborgen hielten.
Es konnte also trotz einem wirklich nur klitzekleinen Teil Wehmut, ganz sicher nur besser in der Zukunft werden- auch für uns als Grenztruppen.
Das Ergebnis kann man nun heute wirklich leider drehen und wenden , wie man will. Das machen auch viele- ganz nach ihrem eigenen Erfolg oder Frust.
Es ist besser geworden- so sehe ich das. Auch wenn es die Grenztruppen schon lange nicht mehr gibt und ich seit 1992 aus dem Bundeswehrkommando -OST- mit damaligem Sitz in ERFURT, ausgeschieden bin.

Aber zurück zum Scheinwerfer....... (gleich)


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Büdinger, krelle, Fred.S., Ehli, josy95, prignitzer, matzelmonier79-2, Damals87 und hslauch haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.07.2019 23:25 | nach oben springen

#4

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.07.2019 23:39
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, der Scheinwerfer- da rückt er nun heran, der Tag an dem die 330 fallen soll .

Die 330, das ist ja der Postenpunkt 330 (BT Werra) , also der BT-11 der am linken Werra-Ufer steht und von dessen Punkt der Werra-Ausfluss aus der DDR in die Bundesrepublik gesichert (bewacht ?) werden sollte. Seine Zeit war gekommen, er wurde nicht mehr gebraucht. Ein Volk, das tausend Meter rechts davon, an der heutigen B 250, jederzeit hin und her kommen und gehen konnte, wann immer es wollte, ebenso Besucher , Gäste- einfach Jedermann - ein solches Volk brauchte solche Türme nicht mehr.

Andererseits fielen tausende Mark zu Schutt und Betonbrocken- auch im Ganzen, ohne Zerstörung zu nix mehr zu verwenden. Mein Nachrichtenunteroffizier trat an mich mit der Bitte heran, diesen Scheinwerfer bergen und damit vor der Zerstörung retten, zu wollen. Klar habe ich das gestattet- so kam das gute Stück in die Kaserne.

Die Ehrlichkeit war ein Fehler, oder nicht (aus heutiger Sicht) ? Warum wohl ?


Das sage ich euch gleich..........


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Büdinger, krelle, Fred.S., Ehli, josy95, prignitzer, matzelmonier79-2 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.07.2019 00:03
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was war da mit Ehrlichkeit ?
Noch heute bin ich darüber entsetzt, in welcher unverfrorenen Art und Weise sich einzelne Menschen Kraft ihrer Funktion oder Dienststellung die "Wende-Wirren" zu Nutze gemacht haben, um sich persönlich zu bereichern oder Dinge an sich zu bringen mittels hoher krimineller Energie.

Mein Nachrichtenuffz. war aber `ne ehrliche Haut. Da hat er doch beim Nachrichtenoffizier im GKK-304 (Grenzkreiskommando Eisenach) den Antrag gestellt, diesen Scheinwerfer persönlich käuflich zu erwerben. Voller Stolz hatte er ihm dabei berichtet, mit wie viel Kraft und Mühe er das Ding von so hoch oben, vollständig heil und einsatzbereit, komplett mit dem Rest Gestänge, einem tip-top Trafo dazu und einer Ersatzbirne jetzt in der Kaserne hat.

Ein Schelm, wer jetzt Böses denkt !

Das geht natürlich gar nicht! Noch während des Telefonats wurde schon die personengebundene Abhole-Garde des Nachrichtenoffiziers nach Treffurt in Marsch gesetzt, um das "militärische Ausrüstungsteil" (in Wahrheit: Objekt der Begierde) nach Eisenach in Sicherheit zu bringen. Der Fehler dieses Offiziers bestand darin, es am Schluss meinem Nachrichtenuffz. auch so gesagt zu haben.

Er kam völlig niedergeschlagen zu mir und bat mich Alles dafür zu tun, damit "die Eisenacher" das Ding nicht in die Hände bekommen. in der Kaserne gab es kaum eine Chance, das Ding zuverlässig zu verstecken- die Gefahr der Entdeckung und damit des Verlustes war zu hoch und die Zeit zu knapp.
So bat er mich darum, das Ding in meine private Garage zu verfrachten- es war ja gleich nebenan, ca. 50 Meter Luftlinie Entfernung in der Goethestraße 50 .
So geschah es denn auch.

In der Garage hatte mein Auto sowieso keinen Platz mehr, fast täglich kamen Kartons und Kisten mit Dokumenten, die dringend vernichtet werden sollten- wegen der Fernwärmeversorgung der Grenzkompanie war eine Vernichtung durch Ofenfeuerung einfach nicht möglich.
Die Zeit verging im Flug, neue Perspektiven kamen und neue Möglichkeiten den Dienst auch spontan für immer zu beenden- das machte dann auch der Unteroffizier und sagte mir zum Abschied, dass ich das Ding behalten könne, er kann es sowieso nicht mitnehmen in der Bahn- und eigentlich braue er es auch nicht.

Wie es weiter ging, erzähle ich euch aber jetzt noch nicht.
Also bis später- und schlaft gut.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Büdinger, krelle, Fred.S., Ehli, Schlutup, josy95, prignitzer, matzelmonier79-2, Damals87 und hslauch haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.07.2019 15:22
von Ratze | 1.512 Beiträge | 6782 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin
Interessant geschrieben, jetzt soll es aber weitergehen, oder? Wo geht das Ding nun hin?
Wird da bei Gerstenkaltschale das Ding übergeben?
Beim Ausräumen der Garage bin ich gern behilflich! Bücher aus dem Grenzdienst sind immer interessant!
Also sprich @Berndk5 wo geht der Scheinwerfer hin!!!!!


Fred.S., krelle, berndk5, josy95, prignitzer, matzelmonier79-2 und hslauch haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.07.2019 22:32
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na klar geht es weiter, jetzt und sofort! Wann das Ding auf Reisen geht ? - na morgen schon, also in ca. 18-18 Stunden.
Deshalb: sputen.
Ich hatte gerade versucht ein paar Bilder zu anzuhängen- Mist! plumps, war der komplette Beitrag weg. Blöd, nicht gespeichert.
Nun also ein neuer Versuch:

Angefügte Bilder:
NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Büdinger, Fred.S., josy95, prignitzer und krelle haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.07.2019 22:36 | nach oben springen

#8

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.07.2019 23:01
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es hat also geklappt- nicht nur die Türe.....
Nun hoffe ich, dass der geneigte , aber auch der kritische Leser sehen und erkennen kann, worum es geht.

Ein wirkliches, ein echtes Original. Ein paar kurze Erklärungen gestattet mir zu den Bildern.
Bild 1: -zeigt den reisekader von vorn, in seiner ganzen Pracht. Der davor auf dem Boden stehende Metallkasten ist aus Aluminium, mit einem mkit Dichtung versehenen an den 4 Eckken verschraubten Deckel. Der Kasten beinhaltet den Doppel-Trafo mit handgewickelten dicken Kupferwicklungen. So was gibt es heute wohl nicht mehr- wahnsinnig schwer, mindestens so schwer wie der Scheinwerfer, so. ca. 30-35 Kg. ! Und das ist nicht gemogelt ! Ist noch vollkommen funktional das Ding. Man schmeißt an der einen Strippe 220 Volt rein, und auf der anderen Seite kommen zarte 24 Volt (wimre) raus, um in den Scheinwerfer einzudringen..... ! Garantiert "naturbelassen" und fast schon 30 Jahre "unbefummelt" .
Im Hintergrund der Scheinwerfer. Ein echt tolles Ding. Vorne die Streuscheibe aus dickem Glas, manuell in den Rundrahmen des Deckels so eingesetzt, das es bequem und handlich gewechselt werden kann. Rahmen mit Scheibe sind natürlich mit Knebelschrauben sauber und jederzeit lösbar zur Wartung oder Reparatur am Gehäuse befestigt. Darin ist in gehörigem Abstand zur Rückwand (wegen der Hitze-Zirkulation) ein Parabolspiegel (sieht aus wie mundgeblasen und innwändig bedampft) mit spezielle Halteklemmen befestigt. Natürlich lassen sich die Halteklemmen lösen, um den Spiegel mal sauber zu machen oder im Schadensfall zu tauschen. VORSICHT ! Ein Ersatzspiegel ist nicht vorhanden und sehr wahrscheinlich weder im Regimentsstab oder im Herstellerwerk nachbestellbar !
Bild 2: -zeigt dann eine Seitenansicht des "Geräts" . Sichtbar ist auch der Teil des 2-teiligen Gestänges, was neben dem SW auf der Holzplatte liegt und ebenfals damals mit geborgen wurde. Es ist nur aus Transportgründen falsch zusammengeschraubt, die Teile gehören jeweils an die rechte und linke Seite des Gehäuses und werden dann nach Unten geführt um den SW aus dem Turminneren bewegen zu können. Das Ganze war dann noch durch Gegengewichte so austariert, das ein problemloser 360° Schwenk, sowie eine Höhenverstellung nach Oben oder Unten möglich war.
Bild 3: zeigt noch die Verewigungs-Inschrift des ehemaligen Gefreiten Britschka von seiner letzten Schicht an der Werra- die so genannte goldene Werra-Schicht. Das musste zwar nicht generell die letzte Schicht gewesen sein, war aber wohl halt die letzte an der Werra.
Da der Inschrift zu entnehmen ist , dass es 88- I war mit 2 + h , also 2 Tagen und Stunden bis zum Entlassungstag, lässt sich die tatsächliche Grenzdienstzeit gut zuordnen.

Sofort geht es weiter ..........


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Büdinger, Fred.S., josy95, prignitzer, krelle, matzelmonier79-2, Damals87 und hslauch haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.07.2019 23:29 | nach oben springen

#9

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.07.2019 23:52
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eigentliche Fortsetzung zu #5 :

Nun war ja der Scheinwerfer in der Goethestraße 50 in der Garage gelandet, das arme Auto musste draußen bleiben- kein Platz war mehr vorhanden.

Die Zeit verging, es war aber keine Zeit, eine neue Verwendung zu schaffen, oder auch nur daran zu denken.

Der verständnisvolle Leser wird sich denken können, dass es auch bürgerpolitisch in der noch frischen Nachwende-Zeit wohl nicht sehr klug gewesen wäre, in irgendeiner Garten-Parzelle diesen Fast-Flak-Scheinwerfer erstrahlen zu lassen........ Man sollte da wohl besser nicht mit dem Feuer spielen.

Man hatte ja auch gar keine Zeit dazu- eigene Existenz erhalten, neue Orientierung, Existens ausbauen- es war ein mehrfacher Wechsel- man hatte halt andere Sorgen.

Der Umzug kam- neuer Platz war im Überfluss vorhanden. Entsorgungsabsichten waren aber schwierig umzusetzen- zu viele unangenehme Fragen möglich, zu hoher Aufwand für Tarnung- das eine oder andere auch zu schade zur Vernichtung- vielleicht kann man es ja doch noch mal brauchen, wer weiß !

DAS waren die Gedanken aus dieser Zeit.

Was war das Ergebnis der Überlegungen? Also einfach still und leise den ganzen Kram verladen, wieder ausgeladen und verstaut.

Weitere, rund 25 Jahre konnten ähnlich wie bei Dornröschen ins Land gehen. Nur dass in dieser Geschichte kein Prinz kam, sondern ein User im Forum `ne völlig sinnlos erscheinende Frage stellte.

Dass die Frage nun doch nicht sinnlos war, liegt aber nur darin begründet, dass sie im Forum gestellt wurde.

In jeder anderen Konstellation hätte ich das Ansinnen abgelehnt. Gewinninteresse oder andere komerzielle Überlegungen scheiden aus, etwas weg geben was von anderen zum Gewinnstreben mißbraucht wird- wozu den Versuch machen, wenn es ein Risiko sein könnte. Das waren reale Überlegungen.

Fortsetzung im Anschluss........


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Büdinger, Fred.S., josy95, prignitzer, krelle, matzelmonier79-2 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 00:21
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nun noch ein letzter Beitrag am Tageswechsel....

Jetzt kennt ihr, liebe Leser die Geschichte des Scheinwerfers bis zum gestrigen Tag- dem 02.Juli 2019 .

Ergänzen muss ich noch, dass es natürlich schier endlose Mail- und PN-Kontakte mit dem Fragesteller gab, bis er zum "Abholer" aufsteigen/befördert werden konnte.

Ehrlich gesagt ist auch immer ein unausgesprochenes Hauptproblem die "Gretchenfrage": Ist das Alles wahr, oder nur ein ganz großer wichtigtuerischer und gemeiner Bluff ? Kannman dem trauen, der das Ding abholen will - macht der womöglich einen Reibach mit dem Ding ?

Das es meinerseits kein Bluff war, konnte ich nur einerseits mit meinem Ansehen im Forum in die Wagschale werfen- weil ich andererseits natürlich (auch durch wirkliche berufliche Belastungen bedingt) auch einfach nicht "den Bock hatte", so eine blöde Bergung durchzuziehen. Eine Bergung, die gesundheitlich nicht so ganz ungefährlich war, und wo man hinterher aussah, wie eine ..au . Warum ausgerechnet heute, das hat ja noch Zeit !!!

Na, es kam der Tag, wo es nun doch keine Zeit mehr hatte- etliche Wochenenden waren schon mit nicht eingelösten Fotoversprechen vergangen.
Da nun aber der Donnerstag, 04.Juli 2019 der D-Day sein sollte und meine Zusage von den Lippen, oder den Tippfingern weg war- da half nix mehr.
Nun mein Bergungsergebnis von gestern habt ihr ja auf den Fotos gesehen- und ... es hat gar nicht weh getan..... !

Ein kleines Bisschen Stolz ist da, und natürlich auch Freude. stolz, Wort gehalten zu haben- Freude, weil der Kollege Scheinwerfer wohl wieder einen neuen und sinnvollen Job bekommen wird. Noch dazu einen völlig friedfertigen. Einen Job, in dem er wohl niemals wieder flüchtende Personen zum Zweck des treffsicheren Feuers ausleuchten muss.

Nachsatz für unsere ehemaligen Genossen in den Schutz- und Sicherheitsorganen: Im Licht dieses Schweinwerfers sind keine Kugeln geflogen ! Das ist sehr wichtig. Aber: Von dem Platz an dem er eingesetzt war flogen die Kugeln, die den Herrn Genau einige Jahrzehnte zuvor beim Fluchtversuch töteten.
Er wurde nur (wimre) neunzehn Jahre alt war aus Treffurt und wollte von Ost nach West. Wer will kann das bei der FU Berlin nachlesen.

Es geht nicht um Polemik, nicht um Anklage oder Verruf! Diese Zeit hatte andere Bedingungen- erfreuen wir uns der heutigen Zeit- auch wenn diese nicht Konfliktfrei ist. Erfreuen wir uns daran, dass es diese Grenze nicht mehr gibt. Auch wenn noch lange nicht Alle so ist wie es sein könnte oder sollte.
Ohne Hass, ohne Wehmut, aber auch ohne Schuldzuweisungen.

Morgen geht es weiter. Es wird arbeitstechnisch ein sehr harter und komplizierter Tag für mich- aber um 14 Uhr startet der Abholer zu seiner 2,5 stündigen Anreise nach Treffurt. Dieser Termin steht !
Vielleicht gibt es da morgen(also heute) auch ein paar Bilder- die Informationen gibt es aber auf jeden Fall.

Bis später............


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Büdinger, Fred.S., josy95, prignitzer, krelle, matzelmonier79-2, GKUS64, Damals87 und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 09:25
von Ratze | 1.512 Beiträge | 6782 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Viel Erfolg bei der Verladeübung und dem neuen Eigner beim Aufbau eine Verletzungsfreie Verrichtung und Erfolg beim "Turmmuseum"


nach oben springen

#12

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 09:43
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich finde es gut, das solch "Teile der Grenzgeschichte" nicht entsorgt werden oder als "Gewinnbringer" eingesetzt werden. Auch ist es sehr gut das es noch private Initiativen gibt so etwas zu erhalten. So manch "staatliche" Institution hat ja so ein gewisses "Geschmäckle".
Auch wenn ich mit diesem Staat und dessen Politik zur Zeit nicht einverstanden bin, so ist es aber um so wichtiger sich vor Augen zu halten, das diese Grenze Vergangenheit ist. Es ist gut das diese Grenze verschwunden ist, es hat einfach zu viele sinnlose Opfer gegeben.

@berndk5 , danke für diese Geschichte!


Fred.S., Ratze, krelle, Bastler100, polsam, hslauch und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 09:44
von GKUS64 | 3.160 Beiträge | 9480 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Werfer

Einen Werfer ohne Schein,
den braucht doch eigentlich kein Schwein.

So dachte man gleich nach 89 auch bei Treffurt
Na vielleicht…??? , die Garage ist ein sichrer Ort!

Nach 30 Jahren, was es alles gibt
Da meldet sich ein User, der so alten Plunder liebt.

Der Erich ruft Hurra,
da hab ich einen da!

Endlich kommt das Ding jetzt fort,
ein Problem ist jetzt nur noch der Transport.

Das wird gelöst, da bin ich sicher,
der Fall der Mauer brachte spätes Glück und manch Gekicher!!


Fred.S., matzelmonier79-2, krelle, der 39., berndk5, Bastler100, hslauch und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 13:39
von matzelmonier79-2 | 91 Beiträge | 793 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds matzelmonier79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fehlversuch !


zuletzt bearbeitet 04.07.2019 14:25 | nach oben springen

#15

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 15:09
von matzelmonier79-2 | 91 Beiträge | 793 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds matzelmonier79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Habe versucht Bilder vom Hoffentlich richtigen BT-11 Scheinwerfer einzustellen. Hat leider nicht geklappt.
Sie sind aber in der Foto Galerie im Forum, unter"Treffurt", zu sehen.
Die Bilder sind von einer Info- Tafel direkt am ehemaligen Werrasperrwerk (Blaues Wunder) abfotografiert.
Ich hoffe, das ich keine Urheberrechte verletzt habe.
Wo soll das neue Grenzmuseum entstehen? Würe mich über weitere Info`s freuen.



matzelmonier79-2


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 16:51
von Damals87 | 511 Beiträge | 816 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Damals87
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

vielen Dank für diese Geschichte, auch für mich ist es immer wieder eine Freude, wenn solche historische Technik gerettet, funktionierend erhalten und interessierten Personen zugänglich gemacht wird, anstatt der Buntmetall- Gier der Nachwendejahre zum Opfer zu fallen.

Würde mich auch freuen, zu erfahren, wo das Museum entstehen soll.

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 16:57
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

..Achtung ! Achtung !
Nach der letzten Lagemeldung (SMS) nähert sich der "Schwertransport" aus nördlicher Richtung dem Verladeziel. Er soll laut Navigator wohl gegen 17:30 MESZ eintrudeln.................... Ergänzungsmeldung folgt..............
Zeit, schjnell Feierabend zu machen. Gut , dass schon alles vorbereitet ist.

Fortsetzung folgt....


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Ratze und krelle haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 21:39
von Schlutup | 5.382 Beiträge | 12455 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin Moin,

und ich dachte immer es geht um was großes :O)

Schlutup

Zitat von berndk5 im Beitrag #7
Na klar geht es weiter, jetzt und sofort! Wann das Ding auf Reisen geht ? - na morgen schon, also in ca. 18-18 Stunden.
Deshalb: sputen.
Ich hatte gerade versucht ein paar Bilder zu anzuhängen- Mist! plumps, war der komplette Beitrag weg. Blöd, nicht gespeichert.
Nun also ein neuer Versuch:


nach oben springen

#19

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 22:37
von berndk5 | 1.861 Beiträge | 15085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Schlutup , vielen Dank für Dein Interesse und zugleich Entschuldigung dafür, dass es vielleicht doch nicht von Interesse ist.
Vorschlag: Wer das nicht mag, sollte zukünftig einfach gar nicht mehr in das Thema rein schauen- es erspart ganz einfach Enttäuschung oder sogar Frust.
Ich wollte den Beitrag zitieren- geht nicht. Also müsst/könnt ihr seinen Beitrag (einer davor) selber nachlesen- oder eben nicht.

Es ging dem Beitragsschreiber nicht um höhere Politik oder spannende Grenzerstorys, es ging um Small-Talk, um einfaches, banales Allerlei. Etwas , über das man Schmunzeln kann- aber nicht muss. Mehr nicht. Und nach Möglichkeit , ohne gegenseitige Wort-Klopperei.

Das war das Ziel, und nur das.

Es geht gleich weiter, habe nur kurz mal noch `ne andere Baustelle. Bin gleich zurück......


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bis 1990 GR-1 und GKK-304, danach Bundeswehrkommando -OST- Sitz Erfurt; gedient in: Harbke,Lauchröden,Grossensee,Berka/Werra, Ifta, Schnellmannshausen und Treffurt; Mauerabbau in Berlin und Grenzanlagen-Rückbau in Thüringen;
Ehli hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2019 22:41 | nach oben springen

#20

RE: Ein Grenz-Scheinwerfer geht auf Reisen- kurios, aber wahr

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 04.07.2019 23:21
von mibau83 | 1.829 Beiträge | 4923 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von matzelmonier79-2 im Beitrag #15
Habe versucht Bilder vom Hoffentlich richtigen BT-11 Scheinwerfer einzustellen.



auf deinen bildern erkenne ich einen bt-9 (eckig).keinen bt-11 (rund).
scheinwerfer waren aber, vermutlich, die gleichen. ;-)


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Aulosen84
Besucherzähler
Heute waren 385 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 2044 Gäste und 155 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16274 Themen und 695828 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen