Der Klimatarier, die neue Spezies

  • Seite 1 von 60
29.04.2019 15:32
#1
avatar

Wer macht mit und will Klimatarier werden ?

Was das ist, wie er lebt, was er anstrebt hier in einer eindrucksvollen Präsentation von Upfield, einer Holding under dem
Dach des Unilever-Konzerns.
https://www.klimatarier.com/de/index

Ein Schelm, wer arges dabei denkt, wenn empfohlen wird, statt Butter (Unilever-) Margarine zu futtern.
Zu Upfield :https://de.wikipedia.org/wiki/Upfield_Holdings

Fleisch war gestern, Chemie ist die Zukunft.
Guten Appetit allerseits.

.
.

.

 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 16:44
#2
avatar

... die werden alle immer bekloppter ... der beste Klimatarier kampiert auf dem Kompost
... so einfach kann es sein ...

... die sind schon überreif für die Klappsmühle ...

____________________________________________________________
Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

Die Dummheit ist wie das Meer. Sie bedeckt sieben Zehntel der Erde, wirft gern hohe Wellen ... und manche baden wohlig darin!

.

 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 17:32
avatar  RalphT
#3
avatar

Mein Kommentar dazu:
Die sind doch nicht ganz dicht!

Ich war letzte Woche im Thüringer Wald und habe mir eine schöne, deutsche, Thüringer Bratwurst reingezogen. Lecker!
Der Rest juckt mich nicht.

Statt dessen kam heute in den Nachrichten, dass jede fünfte Bestellung wieder zurückgeschickt wird. Da sollen se mal den Co2 Ausstoß ausrechnen.
Lieber nicht so viele Schuhe online bestellen. Das hilft schon.


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 17:58
avatar  furry
#4
avatar

Mich würde mal interessieren, welches denn die wahren Ursachen für die zunehmend gegenseitige Abgrenzung der Menschen in Nazis und Gutmenschen, in Veganer und Fleischfresser und nun auch noch in Klimatarier und Antiklimatologen (oder wie die bald genannt werden) sind.
Geht es den Gutmenschen, Veganern und Klimatariern wirklich um die Sache oder sind das nur kurzfristige Spinnereien auf einem sehr hohen Wohlstandsniveau?

Liest man bei den Klimatariern das 1. Gebot: Pflanzen statt Tiere und verweist hier nicht in einem Zug sondern erst im 2. Gebot auf auf regionale und saisonale Produkte, dann schließt für mich das 1. Gebot den teils unsinnigen Transport von pflanzlichen Lebensmitteln um die halbe Welt und deren biologisch bedingten Verderb mit ein.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 18:12
avatar  RalphT
#5
avatar

Zitat von furry im Beitrag #4
Mich würde mal interessieren, welches denn die wahren Ursachen für die zunehmend gegenseitige Abgrenzung der Menschen in Nazis und Gutmenschen, in Veganer und Fleischfresser und nun auch noch in Klimatarier und Antiklimatologen (oder wie die bald genannt werden) sind.
Geht es den Gutmenschen, Veganern und Klimatariern wirklich um die Sache oder sind das nur kurzfristige Spinnereien auf einem sehr hohen Wohlstandsniveau?
Ehrlich gesagt, ich blick da auch nicht mehr durch. Haben die Leute Langeweile? Also wenn man eine 8-Std.-Schicht bei Mercdes am Band hinter sich hat, dann ist man froh, wenn man anschließend was anständiges auf dem Teller hat und danach seine Ruhe hat.

@furry, die sollten mal für eine kleine Zeit nach Tschechien ins Riesengebirge oder in den Böhmerwald wandern und abends ein schönes, tschechisches Bier und dazu gute Hausmanskost essen. Dann begreift auch der letzte Trottel, wie schön das Leben sein kann.

Demnächst geht es wieder los.


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 19:01
avatar  Ehli
#6
avatar

Zitat von Büdinger im Beitrag #2
... die werden alle immer bekloppter ... der beste Klimatarier kampiert auf dem Kompost
... so einfach kann es sein ...

... die sind schon überreif für die Klappsmühle ...

Wir alle werden bald wieder Sammler,Jäger fällt weg,leben in Höhlen usw. bis wieder einer kommt und sagt: Menschheit muss abgeschafft werden,sie schadet der Natur.

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.
Albert Einstein

 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 20:39
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Vernunft und ein gesundes Maß sind wohl der richtige Weg.....
Es muß nicht jede Mahlzeit Fleisch sein und man sollte darauf achten wo das Fleisch herkommt, hier zählt der Tierschutz!

Ich esse Fleisch, aber dies aus keinem Tier-KZ und man sollte lieber die Kreuzfahrtschiffe und Billigflieger mit auf die Zielscheibe nehmen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 20:53
#8
avatar

Ausdruck von Langeweile bei Leuten, denen es zumeist gut bis sehr gut geht. Es wird nicht wenige geben, die wie bei jedem propagierten neuen Trend, auf diesen Zug aufspringen. Mit solchen Leuten, ob strenge Vegetarier/Veganer, Feinstaub/Stickoxidphobisten oder jetzt eben die Klimatarier eine Diskussion zu führen, wenn es im Familien- Freundes- oder oder Kollegenkreis dazu kommt, wird meist fruchtlos enden, weil keiner Argumentation zugänlich. Sollen sie so leben, wenn es sie glücklich macht und sie sich dann gegenüber anderen Menschen anderer Lebenskultur moralisch überlegen fühlen, so lange sie diese nicht mit mehr oder weniger Nachdruck missionieren wollen. Wie sagte doch mal der Alte Fritz ? Es soll jeder nach seiner Facon glücklich werden.
Habe mal bei der Bewertung nach Anfänger, Fortgeschrittener und Profi unter den Klimatariern in nachfolgendem Link nachgeschaut. Da habe ich sogar was vom Anfänger ( Maragrine statt Butter) und Fortgeschrittenen (Keine Lebensmittel wegwerfen) bei meinem Essverhalten gefunden, ohne das wegen der CO²-Bilanz zu tun. Nur weil´s mir schmeckt. Aber rotes Fleisch esse ich gern und Südfrüchte ebenfalls (zusätzlich zu Äpfel und Birnen von Hier). Wird bestimmt bald mal ein Artikel in den Zeitungen stehen und eine Talkshow das zum Thema machen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 20:56
#9
avatar

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #7
Vernunft und ein gesundes Maß sind wohl der richtige Weg.....
Es muß nicht jede Mahlzeit Fleisch sein und man sollte darauf achten wo das Fleisch herkommt, hier zählt der Tierschutz!

Ich esse Fleisch, aber dies aus keinem Tier-KZ und man sollte lieber die Kreuzfahrtschiffe und Billigflieger mit auf die Zielscheibe nehmen.


Weißt Du das immer so genau ? Ich glaube, da kann man sich auf das Etikett nicht so sehr darauf verlassen. Den Preis kann sich auch nicht jeder leisten, wenn man eine ordentliche Partion zum Sattessen nicht nur zu den Feiertagen auf dem Tisch haben will.


 Antworten

 Beitrag melden
29.04.2019 22:13
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Das Fleisch stammt aus einem BIologisch betriebenen Hof und ist "demeter" zertifiziert. Die höchste und strengste Stufe in Deutschland.
Und das Gute, es schmeckt wie "hausgeschlachtet"......


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2019 09:01 (zuletzt bearbeitet: 30.04.2019 09:15)
#11
avatar

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #7


Ich esse Fleisch, aber dies aus keinem Tier-KZ und man sollte lieber die Kreuzfahrtschiffe und Billigflieger mit auf die Zielscheibe nehmen.

Sich an den sog. Billigfliegern abzuarbeiten paßt wieder genau in den Mainstream der Öko-Faschisten.
Was ist denn ein Billigflieger ?
Es sind eine gewisse Anzahl von Plätzen im Flugzeug, die "billig" sind bei Frühbuchung.
3 Tage vor Abflug ist nichts mehr mit billig, sondern auch teuer.
Dann ist der Service an Bord eingeschränkt, eventuell das Bordpersonal reduziert. Kein warmes Essen, kein TV am Platz usw.
Die Sitze sind nicht "federkerngepolstert", die Sitzreihenabstände etwas enger, all das genügt auch für Zweistundenflüge.
Das Peronal arbeitet zum niedrigeren Tarif oder als Zeitsklave, wozu sie niemand zwingt.

Ansonsten muß auch ein "Billigflieger" kostendeckend in der Luft sein und technisch in Ordnung.
Ist eben vergleichbar mit der früheren 3.Klasse bei der Bahn, der sog. Holzklasse.
Erfüllt jedoch den Zweck und ist für weniger Verdienende die Alternative.

Es ist wohl eher der Versuch, den Menschen von unten anfangend das Reisen unmöglich zu machen, man kann doch mit dem Rad von
Hannover nach Garmisch in den Urlaub radeln oder einfach seine zukünftigen Urlaube auf Balkonien verbringen, zwischen Radieschen, Petersilie
und Balkontomaten.
Die Ferne kommt dann per TV ins Haus, eine Doku über die Provence, dazu ein Gläschen trockene Weinplürre aus BaWü und der Sonnenuntergang hinter Nachbars Schornstein, schon ist die Urlaubswelt in Ordnung.
Genügte doch vor 60 Jahren auch.
Nach 3 Wochen dann geht das Gebuckel weiter am Arbeitsplatz, mit frisch regenerierter Arbeitskraft, möglichst für "klimaneutralen" Export
von Autos und Airbusprodukten in alle Welt.
.
Wenigstens CO² gespart für das Weltklima und die Gewißheit, die Grünen bei Laune gehalten zu haben.

edit

.
.

.

 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2019 11:21
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Man muß nicht mit Dumpingpreisen und Werbung einen Bedarf wecken.....


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2019 11:52 (zuletzt bearbeitet: 30.04.2019 11:53)
#13
avatar

Um ein linkes Argument zu gebrauchen: Urlaubsflüge nur für Reiche?

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2019 13:19
#14
avatar

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #12
Man muß nicht mit Dumpingpreisen und Werbung einen Bedarf wecken.....


Was ist für dich ein "Dumpingreise" ?
Bei "Dumping" reist man unter Kostendeckung, welche Reise ist das denn ?
Ich glaube nicht, daß am Jahresende, wenn Bilanz gezogen wird, irgend ein Unternehmer was verschenkt hat.
Einige wenige Billigangebote deswegen zu verteufeln zeigt von wenig betriebswirtschaftlichem Verständnis (welches ich den Grünen
komplett abspreche).
Mit "Dumpingpreisen" stopft man lediglich saisonal vorhendene Lücken.

.
.

.

 Antworten

 Beitrag melden
30.04.2019 13:35
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Und warum gehen so viele Airlines pleite?

Die Menschen kennen ihre nächste Umgebung kaum, lassen sich aber per Flug in eine "Touristenburg" verfrachten, in meinen Augen einfach.....
Aber das ist wohl meine persönliche Meinung!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!