ICE-Anschlag: Tatverdächtiger in Wien festgenommen

27.03.2019 11:03
#1
avatar

ICE-Anschlag: Tatverdächtiger in Wien festgenommen

Laut Pressemeldungen hat die Polizei in Wien einen Iraker festgenommen, der für den Anschlag im Oktober 2018 auf der ICE-Strecke Nürnberg-München verantwortlich sein soll. Das Bayerische Landeskriminalamt kündigte für den Mittag eine Erklärung an.

Nach Berichten der Kronen-Zeitung machen österreichische und deutsche Behörden den bei einer Razzia am Montag festgenommenen Mann, der seit Jahrzehnten in Österreich leben soll, für den Anschlag auf den ICE bei Allersberg im Landkreis Roth verantwortlich. Unbekannte hatten damals ein Drahtseil über die Gleise gespannt, ein Zug wurde beschädigt, verletzt wurde niemand. Später fanden die Ermittler in der Nähe ein mehrseitiges Bekennerschreiben in arabischer Schrift.

https://www.br.de/nachrichten/deutschlan...in-wien,RLu8Bpz

Der verhaftete Verdächtige soll als anerkannter Flüchtling seit etwa zwei Jahrzehnten in Österreich leben und Mitarbeiter bei einer Security-Firma sein. Auf seinem Facebook-Profil verherrlichte er laut Presseberichten radikale Islam-Prediger, bezog sich auf den IS-Terroranschlag in Nizza und rief Muslime nach den Anschlägen von Christchurch zur Rache auf.


 Antworten

 Beitrag melden
27.03.2019 11:23
#2
avatar

Las das auch eben bei Google news Österreich.
Dem Vogel sollte man aber ganz drastisch zeigen, wo der Hammer hängt.
Seit 2 Jahrzehnten abgreifen in Österreich, was nur geht.
Und jetzt kommt das kranke Hirn in Aktion.
Vielleicht hilft das den Gutgläubigen in der Mitte des Kontinents ein klein wenig auf die Sprünge.
Obwohl, ich zweifle daran.


 Antworten

 Beitrag melden
27.03.2019 11:49
avatar  Lutze
#3
avatar

Dieser Typ wird sicherlich nach Deutschland ausgeliefert, das Strafmaß erahne ich dann schon,rgendwas .mit schlechter Kindheit und unzurechnungsfähig.....
Lutze


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!