X

#1

Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 31.01.2019 21:53
von obermatrose | 14 Beiträge | 132 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds obermatrose
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf Grund der Tatsache das ich von 100 Grenzschichten bestimmt 98 Bootsschichten hinter den Sperranlagen hatte bin ich wohl ach noch im 3 Diensthalbjahr am Kanten ein Dachs gewesen (Frischling) .Deshalb fehlte mir bei Landschichten die Rutine und da kam es auch zu Blödsinn. Wenn ich an Land war stand ich meist Brücke der Einheit (Glinicker Brücke) .Dienstbesprechung noch in der Kompanie man staune bekam ich Brückenposten Anweisung es war Sonntag besonders so gegen12 Uhr Richtung Krughorn aufzuklären. Es war Sonntag und Sommer ich als Postenführer hatte Fernglas und schaute in anderer Richtung auf die nackten Mädchen auf den Westberliner Booten. Dann ruft mein Posten Achtung Boot von Krughorn ,da kam schon der GMN Anruf vom Führungspunkt über Grenzmeldenetz ,was ist los Brücke ,ich antworte ich versuche schon ewig hier Meldung zu machen Scheiß Telefon ,gut ich schicke Techniker . Der Grenzverletzer der sich einen Jux mit seinem Sportboot machte war schon wieder im Westen .aber unsere Aufklärer hatten von Westberlin das ließ ich überlegen schon Stunden vor der Provokation gewusst und uns gemeldet. -------------Einander mal stehe ich Brücke und Schaue auf den gesperrten Vorplatz und es kommt ein Russen Lkw mit Gulaschkanone ins Sperrgebiet auf mich zu .Also hinter mir auf der Brücke standen die Russen mit einer Mannschaft und ich frage meinen Posten ob er weiß ob die schon ablösen, Nein, ich vor den Lkw und Kaschi runter und rufe STOI (stehen bleiben ) LKW hält an Plane geht auf und 40 Russen hüpfen runter auch mit Kaschi .Also zu heiß für mich Schwanz einziehen und mich klein machen und ans Gitter schnell Alarm klingeln Russenposten auf der Brücke . Die kommen schnell raus und krölen den russen Offizier an alle springen wieder auf den Lkw .Etwas später kommt Militär Polizei der Freunde der Offizier bekommt eine übergezogen und der Lkw wird rausgeleitet .Ich krieg ein Lob.------Wieder Brücke da kommt wenn ich denke es wird eine ruhige Schicht wieder einer über den langen Platz im Sperrgebiet gelatscht etwas ängstlich und unsicher und hält was vor sich in den Händen ich gröle halt zurück er geht weiter Aufregung ich schwitze .Vor dem Platz sind Schilder Halt Sperrgebiet Grenze muss der doch lesen . Er steht neben mir ich mache meinen Spruch sie sind festgenommen . Er sagt und zeigt mir die Hefte in der Hand ich bin vom Zirkus und das sind unsere Reisepässe nach Westberlin wir wollten hier über die Grenze . Hier ist nur Militär Übergang kommen Sie mit . Auf der Brücke war noch ein Offizier vom Meldewesen und der übernahm die leidliche Angelegenheit . Ich hatte noch zwei Landschichten berichte ich demnächst auch nicht besser aber nichts schlimmes.Aber auf dem Boot ist auch genug Aktien gewesen und ich bin auch selber rumgerußt auch obwohl es verboten war unter der Brücke mit Vollgas da stand das Boot .


Ehli, Fred.S., berndk5 und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 31.01.2019 22:13
von Ehli | 4.163 Beiträge | 25894 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich war zwar nicht bei den "Enten",aber schreib bitte weiter.
Ich habe auch eventuell noch ein paar Episoden aus Berlin auf Lager,zum Bsp. "Bergfest".
Wie habt ihr es begangen?
Ich warte erst mal ab,ob nicht wieder einer um die Ecke kommt und sagt,war alles schon mal da.
VG.Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
berndk5 und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.01.2019 22:20 | nach oben springen

#3

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 31.01.2019 22:27
von Sperrbrecher | 3.814 Beiträge | 14413 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Obermatrose
Die Aktivierung der Rechtschreibprüfung und eine ordentliche Verwendung von Satzzeichen, sowie ein paar Absätze
in Deinen Texten würden Deine interessanten Beiträge erheblich lesefreundlicher machen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie bewegte sich in engen Grenzen !
nach oben springen

#4

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 31.01.2019 22:40
von Jörg | 110 Beiträge | 1493 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jörg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu #1 Hier ein Bild von der Berliner Straße mit Blickrichtung Glienicker Brücke. Bis hier konnte man ohne Genehmigung . Ab dort brauchte man einen Passierschein , weill dort in der Schwanenallee noch Leute wohnten . Die mußten vom Posten Brücke der Bootskompanie kontrolliert werden.
Dieser von Obermatrose genannte Offizier vom Meldewesen war ein Paßkontrolleur der Abt lV . Da auf der Brücke wurden die ganz alten Paßkontrolleure " geparkt" , da das ja kein öffentl Grenzübergang war , sondern nur für die Millitärmission. Und die wurden ja von den Freunden kontrolliert. Also , was machte der PKE -Mann da !
Auch ich , als Maat hatte da einige Schichten gestanden. Und als Gruppenführer , der dreimal pro Schicht den KS Ablatschte , kam ich da oft genug vorbei !

Angefügte Bilder:
Ehli, Fred.S., berndk5 und Zange haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.01.2019 23:09 | nach oben springen

#5

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 31.01.2019 22:42
von Fred.S. | 2.749 Beiträge | 23841 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

3. Hallo, Sperrbrecher, ich überlege schon ob das fehlerhafte Schreiben,
nur uns Grenzmatrosen der Elbe und von den Raum Berlin zu eigen ist.
Denn man weist mich ja auch laufend auf meine Rechtschreibkünste hin. ein schmunzelnder Fred


zuletzt bearbeitet 31.01.2019 22:54 | nach oben springen

#6

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 31.01.2019 23:07
von Jörg | 110 Beiträge | 1493 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jörg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na, Obermatrose, vom Posten Glienicke Brücke konnte man aber auch mit dem DF kaum auf die nackigen Mädels auf den Booten auf WB Seite sehen!
Das Gerangel ums DF gab's im Sommer immer nur auf dem Boot. 😊


nach oben springen

#7

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 31.01.2019 23:11
von Fred.S. | 2.749 Beiträge | 23841 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

6. nur auf mein Boot nicht, Jörg. Ich hatte meinen privaten Feldstecher mit dabei
und Selber beobachtete ich mit ein Grabenspiegel. So konnten wir alle Drei auch so freundliche Szenen
wie Beri 70 es sagte und Du, beobachten. Fred


zuletzt bearbeitet 31.01.2019 23:12 | nach oben springen

#8

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 00:24
von Hanum83 | 9.135 Beiträge | 17699 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vertippt


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
zuletzt bearbeitet 01.02.2019 06:40 | nach oben springen

#9

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 11:13
von Fred.S. | 2.749 Beiträge | 23841 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu 6. noch mal. Hallo, Obermatrose, Beri70, Jörg und die Anderen in den Grenzgewässer um Berlin und Schaalsee.
Wie dicht konntet Ihr an den Sportbooten heranfahren.
Wegen der Besonderheiten hier im Elbabschnitt waren wir oft nur ein halben Meter von ein Sportboot entfernt
und konnten die Insassen über längere Zeit in Augenschein nehmen, wenn das Boot die gleiche Richtung wie wir hatten.
Noch eine Frage:
Hattet Ihr auch Badestelleen am westlichen Ufer, wo man dann verhielt um eine 'intensive ' Aufklärung durchzuführen?
Oft lag mein Boot in solchen Situationen besonders bei FKK-Stränden, neben ein Zollboot und gemeinsam mit den Zollbesatzungen
wurde der Bereich besonders " aufgeklärt ".
Eine Meldung über Badeabschnitte erfolgte nicht,
nur über die Sportboote in unseren Bereich.( Name des Bootes, Standort, Anzahl Insassen und eventuelle Grenzverletzungen auf Grund der Besonderheiten der Fahrrinne ). mfg. Fred


zuletzt bearbeitet 01.02.2019 17:20 | nach oben springen

#10

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 11:37
von grenzergold | 232 Beiträge | 192 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds grenzergold
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Elbe bot sich als Freizeit und Naherholungsgebiet nicht gerade an.
gg


Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 12:31
von Jörg | 110 Beiträge | 1493 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jörg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #9 Moin moin ! Besonders gut ging das im Abschnitt 1-2 , Griebnitzsee . Der war recht schmal und mehr wie so 20m waren das wohl nicht. Auf dem Jungfernsee wars viel Breiter . Richtige ausgewiesene Badestellen gabs auf WB Seite nicht. Mehr so ein paar wilde Badestellen. Meist Lümmelten sich die Damen auf den Jachten.
In einem Jahr , weiß leider nicht mehr welches , häuften sich die " Vorkommnisse" im Griebnitzsee mit Freizeitschlauchbooten in dem meist 2 leicht oder gar nicht bekleidete " Damen"sich auf unser Gebiet treiben liessen. Da mußten wir dann immer mit vollem Ruß hin . Die Damen wurden dann von uns zurückgewiesen , Belehrt und von so manchem Matrosen , der schon ewig nicht mehr auf Urlaub war, Ausgiebig beäugt ! 😎☺


Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2019 12:32 | nach oben springen

#12

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 12:46
von GKUS64 | 3.156 Beiträge | 9459 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die geschilderten erotischen Erlebnisse, leider nur visuell, beförderten ja auch unsere Motivation bzw. hellten unsere Stimmung beim Grenzdienst auf.
Bei meinen ersten Schichten in der GK Untersuhl als Posten wurde ich vom Postenführer zuerst mit den Gegebenheiten im Postengebiet vertraut gemacht. Im Postengebiet „Kreuz-Sand“ bestand die Besonderheit nun darin, dass das Dorf unmittelbar an das Postengebiet anschloss.
Als die Nacht anbrach, hatte der Postenführer nun noch eine Überraschung für mich auf Lager.
„Wir machen jetzt mal die große Dorfrunde“. Das hieß nun aber, wir verlassen das Postengebiet.
Ich, noch etwas ängstlich: „ Wenn jetzt Kontrolle kommt, sind wir dran.“ „Heute kommt nichts“
beruhigte er mich. Wir gingen also los, die Erwartungen und die Vorfreude auf mögliche Einblicke
in beleuchtete Schlafzimmer-Fenster stieg natürlich ungemein.
Steigt jetzt auch bei euch die Spannung? Bei mir war es damals jedenfalls so.
Die Runde ging nun bald zu Ende und meist blieb es bei den Runden auch nur bei den Erwartungen.
Außer der Anspannung, weil ja verboten, und mal ein kurzes Nachthemd im Dämmerlicht,
wurden unsere Visionen nicht erfüllt. Aber: „Vielleicht klappt es bei der nächsten Schicht“ war unsere Hoffnung und wir waren bis zur nächsten Woche motiviert!

MfG

GKUS64


Fred.S. und furry haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 14:28
von Fred.S. | 2.749 Beiträge | 23841 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

10. Hallo grenzergold,
Ich wage Deiner Behauptung zu widersprechen.
Es gibt Videoaufzeichnungen nach der Wende auch über den Grenzabschnitt der Elbe,
wo u.a. der Schiffsführer des Passagierschiff von Hitzacker den damaligen Zeiten ein bischen nachtrauert
in Hinblick auf die Passagierzahlen. Damals und Heute.
Wie überfüllt war jedesmal das Passagierschiff und mit gemeinen Worten gegen die Grenze und uns Bootsbesatzungen,
hetzte der Schiffsführer gegen uns während seiner Rundfahrt.
Der große Campingplatz von Klein Kühren, bei Elbkilometer 533 bis 534, auch dort sprach der Besitzer von 1970 von den damaligen Zeiten.
Das, grenzergold, war der größte Campingplatz am Grenzbereich Elbe, Einen gab es noch in den Raum Boizenburg auf westlicher Seite.
Ansonsten gebe ich Dir Recht das dieser Bereich wohl kein Freizeit und Naherholungsgebiet war, ABER, grenzergold, es war ein Publikumsmagnet für Bürger der damaligen BRD, die mit Bussen aus ganz Deutschland kamen. Nach meiner persönlichen Einschätzung war hierbei der Schwerpunkt
die Stadt Hitzacker, gefolgt von der zerstörten Autobrücke westlicher Seite aus bei Dömitz. HEUTE: ein Schmuckstück.
Lege mal ein Bild aus dem Bilderarchiv der Stadt Dömitz mit bei. Und noch ein Bild von Damals, Von hier aus, grenzergold, stand man und schaute in den ( im Hintergrund ) liegenden Ostteil Deutschland.
Nicht in jedern Buhnenfeld auf westlicher Seite der Elbe befand sich eine Badestelle und erwähnte FKK-Badebereiche waren auch sehr selten und sie lagen in meist geschützten Buhnenfeldern, d.h. Das Buhnenfeld umgeben von Schilf, Gestrüpp jeder Art. Publikumsmagnet war noch Schnackenburg mit seiner Landgrenze und der Elbgrenze. An den Fährstraßen traf man auch Touristen aus der gesamten BRD, die auch von den Fährstraßen in Richtung Lauenburg paddelten oder ein Sportboot führten. Es kam auch vor, das man im Bereich der Fährstraßen für eine Nacht in ein Zelt übernachtete, man wusste ja, das man sicher vor uns war, den der BGS.GZD und die Polizei liefen ja die Fährstraßen an. Zu jeder Tages- und Nachtzeit.
Ansonsten hast Du Recht, total Öde war es im Grenzbereich ab der Ortschaft Bleckede bis hin wo die Elbe wieder an Land überging.
Da sah man nur den westlichen Deich, wo ich dann 74 /75 versetzt worden war zum Bootszug Horst bei Boizenburg. mfg. Fred

Ich möchte ergänzen, grenzergold, nicht nur ein Magnet für die Bürger der BRD, sondern auch jedes halbe Jahr, wenn Bürger zu den BGS und der Bundeswehr eingezogen wurden. Mit großen Bussen kam man an den Fährstraßen, der erwähnten Straßenbrücke zu Elbe.
Bestimmt können aber andere User, die an der Landgrenze,ihren Dienst versahen, auch davon erzählen.

Angefügte Bilder:
1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2019 17:16 | nach oben springen

#14

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 18:32
von obermatrose | 14 Beiträge | 132 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds obermatrose
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf dem Boot war kein Fernglas von Nöten oder es sei denn es sollte frauenärztlich sein . Es kann in unserem Alter sich auch mal ein Rechtschreibfehler einschleichen wohl dem der noch keinen Schlaganfall hatte . Ich werde mich bemühen im nächsten Bericht den Wünschen gerecht zu werden gut das ich nicht mehr so empfindlich bin früher hätte ich gleich wieder zu gemacht .


Fred.S., Kulmbachpolier, furry, Grenzfuchs und Zange haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 18:47
von Fred.S. | 2.749 Beiträge | 23841 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

14. Hallo Obermatrose,
Das Bild mit der Parade interessiert mich.
An Feiertagen sind wir in Ausgangsuniform zur Theodor-Körner-Kaserne marschiert und dort auf dem Appellplatz fanden die Auszeichnungen statt.
Unsere Bootskompanie maschierte dann einmal vor der Kompanieführung und den anwesenden Gästen.
Meistens höchtens zwei Züge wegen dem Grenzdienst waren anwesend.
Aber Dein Bild, Obermatrose, man--- wieviel seid Ihr denn da gewesen.
Bild: Vorne in der Mitte, das bin ich. mfg. Fred

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 01.02.2019 18:47 | nach oben springen

#16

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 18:56
von Fred.S. | 2.749 Beiträge | 23841 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

11. Ja, Jörg, die Damen vor allen auf den Booten, egal welchen Alters,
zeigten uns ja auch lächelnd, alles was sie so " zu bieten " hatten.

Sagt mal Users von der Landgrenze und ihr von der anderen Seite der Grenze,
konntet ihr Euch auch an solche Begegnungen " erfreuen"?
Ich weiß das User aus meinen GR-8, die in den Raum Klein Kühren auf dem B-Turm auf dem Deich eingesetzt waren,
nur von Ferne die Ereignisse auf dem geschilderten Campingplatz mit sehen konnten. Fred


nach oben springen

#17

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 18:57
von Jörg | 110 Beiträge | 1493 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jörg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #14
Die DF aufm Boot waren auch Abends zur Beobachtung bestimmter Häuser wichtig . Wir wußten damals schon wo , wann und in welchem Haus in Babelsberg und Kl.Glienicke die Lichter zur Nachtruhe ausgingen !
Aufklärung Freundwärts ! 😂


Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2019 19:39 | nach oben springen

#18

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 19:09
von Ehli | 4.163 Beiträge | 25894 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das war nicht nur bei euch so,auch in Berlin wurden vor allen nachts die Ferngläser mit geschleppt.
Die Altgedienten kannten sich sehr gut aus,um welche Uhrzeit,man wo sein musste und welches Fenster zu beobachten war.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
Jörg, Jörg, Fred.S. und andy55 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 19:12
von hundemuchtel 88 0,5 | 3.159 Beiträge | 4635 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ja doch Fred, es gab eine Kiesgrube in Abschnitt 3, die Liegewiese endete kurz vorm Vorgelagerten, war immer sehr interessant im Sommer dort vobeizufahren am K6, wie ich erst vor kurzem von einem Zöllner erfuhr, war es den Badenden verboten sich dort zu sonnen, uns hat es gefreut!

auch wir an der "grünen" hatten unseren Spass

es gab aber ganz andere Episoden im GD die man nicht vergißt

gruß nach NB, Bernd


Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2019 19:14 | nach oben springen

#20

RE: Episoden im im Grenzdienst die man nicht vergißt

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 01.02.2019 19:24
von obermatrose | 14 Beiträge | 132 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds obermatrose
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich mach mir hier ein Spaß und versuche nach 40 Jahren und einem Schlaganfall vielleicht deshalb auch ein paar Fehler drin etwas aus den Erinnerungen vor zu holen .Damals am letzten Tag haben wir gerufen eins zwei drei die Scheiße ist vorbei und dennoch bleiben so Kleinigkeiten unserer Armeezeit hängen . Auf Grund das es bei mir Gott sei Dank keinen schwerwiegenden Grenzzwischenfall kam berichtet man auch ohne was mit seinem Gewissen rum zu schleppen . Antwort zu Deiner Frage zum Bild also nach der langen Zeit habe ich nur noch mit dem Wehrpassfoto 4 Fotos .Das was Du siehst wurde zu meiner Vereidigung im Konzentrationslager in Oranienburg aufgenommen . Die ganze Kompanie ,4 Züge ich war im 2 Zug .In Oranienburg das war keine schöne Zeit Stress pur. Unser KC Heckert war besessen davon das die Bootskompanie die beste Ausbildungskompanie wird da ja mal die Matrosen vornweg marschieren müssen .Ich werde versuchen nicht alles auf einmal sondern immer mal einen kleinen Gag was mit Erinnerungslücken dageblieben ist vielleicht auch nicht wichtig von mir zu geben .

Da ich mich noch nicht richtig mit den Beiträgen auskenne hänge ich mal hier von der Ausbildungskompanie ne Geschichte an .Nach einer endlos langen Zugfahrt durch die ganze DDR in Oranienburg angekommen und einem Schild zugeteilt mit BABK so was ist das Briefträger ? Da kommt einer an in Matrosenuniform ich denke ,Scheiße jetzt geht's an die Küste. Es klärte sich bald auf. Der 2 Tag in der Früh ,Kompanie raustreten ,unser Zugführer Knak oder so war 3000 m Lauf Heini im Park gings rund .Ohne mich denke ich mit ein paar gleichgesinnten erst mal eine durchgezogen ,wir kamen nach einer halben h am Ziel an und waren ab sofort seine Lieblinge .

Dann unser erster Urlaub Ausgansuniform an , Befehl wieder ausziehen Sportsachen an . Dann los die ganze Palette durchgezogen zuletzt Übungshandgranaten werfen . Frust ich damals gut in werfen das Ding nach vorn vorne der Stab mit Oberst Croman und schaut zu in Wurfrichtung ,wumm drei meter vorm Regimenter landet das Gerät . Alle gehen 5m nach hinten ,ich 2 Wurf kurz vorm Stab kommt ,s runter Dritter Wurf dann haben Sie es verstanden und sind ganz nach hinten . Gruppenführer fragt mich wolltest Du den Oberst umbringen ,nein aber ich wollte meine beste Leistung zeigen.


Jörg und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2019 20:07 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das Handbuch für den Grenzdienst ; Abarbeitung von Inhalten
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von berndk5
148 05.04.2019 16:32goto
von Kalmus • Zugriffe: 9608
Zwischenfälle im Grenzdienst
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von B208
76 29.10.2017 00:16goto
von berndk5 • Zugriffe: 11915
Krank im ( zum) Grenzdienst
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Batrachos
36 18.03.2014 22:20goto
von HG19801 • Zugriffe: 4874
Grenzdienst an der Küste
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
5 14.10.2013 15:18goto
von exgakl • Zugriffe: 2619
Mit der MZ in den Grenzdienst
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von utkieker
95 02.07.2019 09:40goto
von Fred.S. • Zugriffe: 9663
Grenzdienst nach dem 9.11.89
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
24 25.01.2013 18:24goto
von jecki09 • Zugriffe: 6400
ewiger Grenzdienst
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Krelle
12 01.05.2012 22:08goto
von damals wars • Zugriffe: 2372
Wie war bei Euch der letzte Grenzdienst?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Mozart
35 02.09.2014 10:21goto
von dittmar • Zugriffe: 7081
Grenzdienst im Untergrund
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von stutz
33 23.02.2011 23:50goto
von Wolle76 • Zugriffe: 6013

Besucher
12 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MartinHorn
Besucherzähler
Heute waren 1723 Gäste und 147 Mitglieder, gestern 2130 Gäste und 138 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16266 Themen und 695554 Beiträge.

Heute waren 147 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen