Bunker

  • Seite 2 von 2
06.07.2020 13:50
#16
avatar

In meiner Gegend,(MOL und BAR)gibt es auch einige Bunker aus soz.Zeiten.Richtig interessant war die Bunkeranlage Wifo bei Zarrentin.Diese wurde vor einigen Jahren abgerissen.War aber aus WK2.Es rankten sich viele Geheimnisse und Mythen um die mehrere Stockwerke tiefen Bauwerke.So wurde von ertrunkenen Russen berichtet,die versucht hatten das Teil zu ertauchen.Für uns war es ein sehr entspannter Postenplatz,wo man ruhig ein bißchen schlafen konnte.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2020 16:49
#17
avatar

Zitat von Leisterförde im Beitrag #16
In meiner Gegend,(MOL und BAR)gibt es auch einige Bunker aus soz.Zeiten.Richtig interessant war die Bunkeranlage Wifo bei Zarrentin.Diese wurde vor einigen Jahren abgerissen.War aber aus WK2.Es rankten sich viele Geheimnisse und Mythen um die mehrere Stockwerke tiefen Bauwerke.So wurde von ertrunkenen Russen berichtet,die versucht hatten das Teil zu ertauchen.Für uns war es ein sehr entspannter Postenplatz,wo man ruhig ein bißchen schlafen konnte.

--------------------------------------------------------------------------------------
Postenplatz konnte man es nicht nennen--war eher Muniwache.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2020 18:19
avatar  B Man
#18
avatar

Zitat von spider im Beitrag #15
Zitat von Ehli im Beitrag #5
Habe noch was bei Wiki gefunden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Bunkeranlagen
Naajaaa ... Die "Liste" hat zwar etwas für sich, scheint aber mit heißer Nadel gestrickt zu sein.




Bei der Liste fehlt z.B ein Grossteil der GSSD Anlagen.

Soll und kann die Liste überhaupt vollständig sein ?

Was ist überhaupt ein Bunker ?

Für den einen ist ein Munitionslagerhaus schon ein Bunker, für den anderen eben nur ein Munitionslagerhaus.


Der Bunker Valentin ist ein schönes Beispiel für die trügerische Sicherheit die so ein Bauwerk bietet.
Während die einen noch am Beton giessen sind, bauen die anderen schon wieder was womit man ihn kaputt macht.
Während die einen viel Geld, Material und Manpower in den Betonklotz stecken, warten die anderen in Ruhe ab und machen ihn kurz vor Fertigstellung kaputt.

In Brandenburg hat die Wehrmacht Tschechen Bunker nachgebaut und dann kaputt geschossen.
Das Ergebnis hat man wohl nicht an alle weiter geleitet, man hat selber alles mit dem Blödsinn voll gebaut den dann andere umgangen und kaputt geschossen haben.

Je mehr ich mit damit beschäftige, desto weniger kann ich die Begeisterung von manchen für diese Bauwerke verstehen.

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
25.09.2020 22:26
avatar  B Man
#19
avatar

Gefechtsstand der Grenztruppen der DDR / Reserve-Führungsstelle Grenztruppen

Kennt das xxl Fertigteil Labyrinth einer ?
Gibts das Ding hier im Forum ?

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
25.09.2020 22:42
avatar  Ehli
#20
avatar

Meinst Du das ?
Ausweich-Führungsstelle Kommando Grenztruppen
https://www.youtube.com/watch?v=BqBnSSDSlrc
Ehli

Ehli
Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Ossi zu sein....
Ich hatte einfach Glück!

 Antworten

 Beitrag melden
26.09.2020 07:02
avatar  B Man
#21
avatar

Ja genau der ist das.

Sieht ziemlich improvisiert aus.
Eigentlich nur eine Ansammlung FB3 Bunker die man mit endlosen Gängen miteinander verbunden hat.
Die Gänge sind nur etwa 1,80m hoch.

Gruss Andreas

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2021 12:55
#22
avatar

Moin Moin,
das Bild ist aus einem YouTube Video.

Was sind das für Teile, die von der Decke hängen? Irgend ein Stein mit Holz und einer Gewindestange.
Hat einer Ahnung von euch, was das soll?

Gruß Schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2021 14:23 (zuletzt bearbeitet: 30.12.2021 14:23)
avatar  harbec
#23
avatar

... der letzte öffentliche Luftschutzbunker in Lübeck wurde die Tage an einen Privatmann verkauft.
Sind übrigens nicht ganz billig und bei Investoren sehr beliebt. Lassen sich "gut" als Wohnungen herrichten.
Als Erstes muss ein Bohrhammer angeschafft werden, um die Bilder aufzuhängen.

Gruß Hartmut


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2021 14:55
avatar  B Man
#24
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #22
Was sind das für Teile, die von der Decke hängen? Irgend ein Stein mit Holz und einer Gewindestange.
Hat einer Ahnung von euch, was das soll?


Das sind Fledihotels.

Damit möchte man Fledermäuse anlocken.
Leider wissen das die Fledermäuse nicht.
Die Flattermänner findet man nur selten in diesen Fertigteilbunkern.
Kein Kacka auf dem Boden, keine Bewohner.
Kann man aber schön Fördergelder für kasieren. Im Osten gibt es wahrscheinlich mehr Fledihotels wie Batmans Freunde.

Die brauchen schon ganz bestimmte Bedingungen die diese Bunker meist nicht bieten können.
Das sind z.B konstante Temperaturen und Feuchtigkeit.

Die gemeine deutsche Fledermaus fliegt übrigens sehr gerne hier hin zum Überwintern:
https://www.spektrum.de/news/kilometerla...content__author

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2021 20:04
#25
avatar

Zitat von harbec im Beitrag #23

Als Erstes muss ein Bohrhammer angeschafft werden, um die Bilder aufzuhängen.


Damit leben im Osten schon mehrere Generationen seit fünfzig Jahren.

In der Platte hast Du anders gar keine Chance...


Guten Rutsch!


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2021 20:11 (zuletzt bearbeitet: 30.12.2021 20:26)
avatar  marc
#26
avatar

Ne Schlagbohrmaschine SBM 481.2 aus Sebnitz hat's auch in der WBS70 getan.
Auch zur Multimax HBM 250 gab es, so man den bekam, einen Schlagbohrvorsatz.


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2021 20:24
avatar  B Man
#27
avatar

Vor 30 Jahren war das ne Schinderei auch mit einer guten Bosch oder AEG Heimwerkermaschine ein Loch in so eine Betonwand zu bohren.

Heute ist das auch mit einem Bohrhammer aus dem Baumarkt mit SDS Aufnahme ein Klacks ein Loch was man so zuhause braucht in Beton zu bohren.

Luftschutzbunker umzubauen oder im Bebauten Innenstädten abzureissen ist doch erst durch moderne Kernbohr und Sägemaschinen möglich.

Gruss Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!