HsB auf den Brocken

  • Seite 4 von 4
17.01.2019 00:29von Gerri
Frage
HsB auf den Brocken

Fuhr zur DDR Zeit die HSB für militärrische Zwecke auf den Brocken ? Gruß Gerri

21.01.2019 22:19von vs1400
Antwort

0

0

Zitat von Rostocker im Beitrag #43


Mal so am Rande bemerkt---Wäre die Fahrt, Wernigerode über Halberstadt nach Ascherleben--nicht günstiger gewesen.Über Magdeburg,wäre ja ne Tagesfahrt gewesen. Naja bei der Route,brauchte man nicht mehr kontrollieren--da ging es wieder Richtung Landesinneren.


wimre, dann spielte die zeit der abfahrt aus der gk eine ausschlag gebende rolle.
anfangs meiner zeit in schierke musste ich es nehmen wie es kam, erst später konnte ich derartiges auch beeinflussen.

gruß vs

30.03.2019 18:05von Arnstädter
Antwort

0

0

Habe an Magdeburg auch noch Erinnerungen .Es war mein letzter KU vor meiner Entlassung.Habe mir nichts dabei gedacht ,bin in die Mitropa mit wissen
das dies nicht gerne gesehen wurde.Setzte mich an einen Tisch der mit einen Mann besetzt war.Fragte ihn ob er wenn die Trapo kommen sollte , ob er sagen
könnte das es sein Bier ist.Alles in Butter und nach den 3.Glas sah ich die Trapo durch dasFenster schauen ,kamen rein und nahmen mich mit.
Unter geleit kam ich in einen unterirdischen Bunker der am Bahnhof war.Dort gab es Zellen und es waren Armisten drinn.
Wer kann mir mehr darüber erzählen.

31.03.2019 12:12von Thüringer
Antwort

0

0

Ist doch ganz typisch für die damalige Zeit, die Stasi und deren Helfer war überall zugegen, auch in der Mitropa.Da hat dich einer angeschissen, der dich Bier trinkend, mitzählend und noch dazu in Grenzeruniform gesehen hat.Dazu noch diese unverschämte Frechheit deinerseits dies zu vereiteln, indem du deinem Tischnachbarn dein Glas hinüberschiebst.Die Trapo überzeugte sich mit Blick durchs Fenster ob die Meldung noch aktuell ist und ab gings zu den anderen in die Zelle.Diese gab es, wenn auch nur provisorisch in jedem größeren Bahnhof wo auch eine Dienststelle der Trapo bzw. ABV war. Ich war selbst bei der Reichsbahn daher kenne ich die Gegebenheiten von damals noch sehr gut.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
07.04.2019 00:03von S51
Antwort

0

0

Zitat von Arnstädter im Beitrag #47
Habe an Magdeburg auch noch Erinnerungen .....,kamen rein und nahmen mich mit.
Unter geleit kam ich in einen unterirdischen Bunker der am Bahnhof war.Dort gab es Zellen und es waren Armisten drinn.
Wer kann mir mehr darüber erzählen.


Soweit mir bekannt, war in Magdeburg der Gewahrsam der Trapo hinter einer Tür im Fußgängertunnel zwischen zwei Bahnsteigen. Von dort wurde man dann verteilt.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
avatar
S51
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!