Fernsehtip

  • Seite 5 von 14
20.03.2020 10:04
avatar  Alfred
#61
avatar

@Lutze,

je, einige wenige MA des MfS und anderer Truppenteile haben da leider großen Schaden angerichtet.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:09
avatar  Lutze
#62
avatar

Nun hat man Kid nach seiner Flucht aus Mexico-City zum Staatsbürger der DDR gemacht,
das er dadurch Vergünstigungen seitens der Stasi erhielt,warum nicht,
eingerichtete Wohnung,Telefon,Führerschein usw.,aber was sollte der knallrote Lada?
als ein untergetauchter und gesuchter Spion,meinetwegen auch Kundschafter des Friedens,fällt man überhaupt nicht auf,
in einer Stadt,gerade wie Berlin,wo es von Schlapphüten nur so wimmelte,absolut unverständlich
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:12
#63
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #61
@Lutze,

je, einige wenige MA des MfS und anderer Truppenteile haben da leider großen Schaden angerichtet.


Ja, Lutze. Es war nicht DIE Staatssicherheit, es waren einige sehr wenige Leute, die offensichtlich unerkannt ihre unerschütterliche Träue zum sozialistischen Saat DDR nur zur eigenen Karriere vorgespielt haben, innerlich, charakterlich aber jedem anderen Dienstherrn genauso beflissen gedient hätten. Ich sage hier lieber nicht, was ich mit denen nach Bekanntwerden ihrer miesen Rolle gemacht hätte.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:14
avatar  Alfred
#64
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #62
Nun hat man Kid nach seiner Flucht aus Mexico-City zum Staatsbürger der DDR gemacht,
das er dadurch Vergünstigungen seitens der Stasi erhielt,warum nicht,
eingerichtete Wohnung,Telefon,Führerschein usw.,aber was sollte der knallrote Lada?
als ein untergetauchter und gesuchter Spion,meinetwegen auch Kundschafter des Friedens,fällt man überhaupt nicht auf,
in einer Stadt,gerade wie Berlin,wo es von Schlapphüten nur so wimmelte,absolut unverständlich
Lutze
@Lutze,

was ist denn an einem rotem Lada auffällig ?


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:16
avatar  Lutze
#65
avatar

Kam dieser Einfall etwa von dir @Alfred?
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:20
avatar  Alfred
#66
avatar

Nein, ich habe KID erst nach 1990 kennen gelernt.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:29
avatar  Ebro
#67
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #60
tolle Leute hatte die Staatssicherhei


@Lutze, tolle Leute hatte der BND, gucke mal nach Hansjoachim Tiedge!
Merkste was? Sowas gab es aus unterschiedlichsten Motiven überall!

Selbst Akademiker mit Diplom sind nur marginal intelligent

 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:31
avatar  Alfred
#68
avatar

Tiedge war aber nicht BND sondern vom BfV.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:32
avatar  Lutze
#69
avatar

Nun hau doch nicht alles in einem Topf @Ebro,
die Staatsicherheit war nun mal der gute Geheimdienst....
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:36
avatar  Ebro
#70
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #68
Tiedge war aber nicht BND sondern vom BfV


Sorry @Alfred, so gut kannte ich ihn ja nicht. Der Name schwirrte nur noch in meinem Gedächtnis rum.

Selbst Akademiker mit Diplom sind nur marginal intelligent

 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 10:48 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2020 10:58)
avatar  Alfred
#71
avatar

Hier mal was zu Tiedge.

https://www.spiegel.de/geschichte/hansjoachim-tiedge-wie-der-spionage-abwehrchef-1985-in-die-ddr-ueberlief-a-1048436.html

E
s gab da auch mal ein Buch von ihm, : "Der Überläufer " .


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 11:16
#72
avatar

Als ich Mitglied vom Forum wurde, hatten wir das selbe Thema gehabt.
Ich konnte mir damals die Strafe von KID nicht vorstellen
Habe gleich zwei PM von Usern erhalten, die mir mehr berichtet hatten.
thomas


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 12:13
avatar  Gert
#73
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #71
Hier mal was zu Tiedge.

https://www.spiegel.de/geschichte/hansjoachim-tiedge-wie-der-spionage-abwehrchef-1985-in-die-ddr-ueberlief-a-1048436.html

E
s gab da auch mal ein Buch von ihm, : "Der Überläufer " .


also nach dem Studium des Links muss ich sagen ein ziemlicher Loser Typ. Wie der auf seine Position beim BfV kam ist zwar erkärt aber aufgepasst haben die Herren des BfV trotzdem nicht. Wie kann einer mit diesem Lebenswandel, derart verantwortungslos und undiszpliniert ungestört an einem solch sensiblen und wichtigen Arbeitsplatz verweilen ? Ich denke, den Hellenbroich als Chef haben sie zurecht gefeuert, denn der hat auf der ganzen Linie versagt.@Alfred wäre ein solch versoffener, asozial lebender Mitarbeiter beim MfS möglich gewesen ?

Stil ist nicht das Ende des Besens.

 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 14:23 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2020 16:42)
avatar  Alfred
#74
avatar

@Gert,

ich hatte immer ein Sprichwort: "Durch saufen haben sich mehr Leute die Karriere versaut ,als dies der Karriere zuträglich war".

Auch in der DDR gab entsprechende Spezialisten, aber man hat die unter Beobachtung der entsprechenden Faktoren unter Kontrolle gehalten oder auch aus dem Dienst entlassen. Das waren Entscheidungen im Einzelfall.

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass eine "solche" Person in der DDR in eine solche Funktion gelangt wäre und die dann auch noch ausgeübt hätte. Tiedge schreibt ja auch in seinen Buch der "Überläufer" was zu seinen Motivationen. Bei e ... ist es ab und zu für wenig Geld zu ersteigern. Ist ganz interessant zu lesen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2020 16:20 (zuletzt bearbeitet: 20.03.2020 16:21)
avatar  Fred.S.
#75
avatar

Hallo KID,
Bist Du noch da? Oder hast Du Dich verdrückt.
Schau, ich habe mal für Dich ( für die anderen User natürlich auch ) die PDF eingesetzt. Wie ich es erlebt habe. mfg. Fred

Dateianhänge

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!