X

#21

RE: Kämpfer der Kampfgruppe, Politb. des Zuges

in Leben in der DDR 16.12.2018 17:39
von schulzi | 2.386 Beiträge | 3978 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #20
Darüber habe ich nicht geschrieben. Woher auch?

Das stimmt! Hab ich auch nicht behauptet.


nach oben springen

#22

RE: Kämpfer der Kampfgruppe, Politb. des Zuges

in Leben in der DDR 16.12.2018 18:00
von Freienhagener | 9.440 Beiträge | 26599 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal ohne Winkelzüge.

Die Truppe war letztendlich keine fanatische Kampfeinheit, wie im Westen nicht wenige denken.
Das und daß die Angehörigen es verstanden zu feiern, ist ihnen sicherlich nicht negativ anzurechnen.

Ich bin mit solchen Kollegen im Arbeitsalltag zurechtgekommen.

1989 hatte sich zwar ein Kampfgruppenkommandeur dazu hinreißen lassen, in der Leipziger Volkszeitung zum bewaffneten Kampf gegen die Demonstanten aufzurufen.
Aber keiner ist dem Aufruf gefolgt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


berndk5 und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2018 18:06 | nach oben springen

#23

RE: Kämpfer der Kampfgruppe, Politb. des Zuges

in Leben in der DDR 16.12.2018 19:45
von Bastler100 | 648 Beiträge | 4454 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bastler100
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nur mal was schnell dazu.
Zu meiner Zeit musste man nach Schmerwitz.
Es gab da vor paar Jahren einen Film im MDR darüber.( da kann man mich auch bewundern, aber der ist ja warscheinlich im Giftschrank verschwunden).
Zu 1998 ich kenne das aus Dresden gerade anders, da waren es mehrere Kampfgruppen die ausdrücklich den Befehl verweigerten das als Kontenrevolution anzusehen.
Ich vermute , hier wird schon der Politstellvertreter der Hundertschaft gemeint sein.
So und nun noch 2 links dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Zentralsch...Cr_Kampfgruppen

https://webcache.googleusercontent.com/s...e&ct=clnk&gl=de


Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.


nach oben springen

#24

RE: Kämpfer der Kampfgruppe, Politb. des Zuges

in Leben in der DDR 16.12.2018 20:51
von DoreHolm | 11.821 Beiträge | 22216 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #16
Zitat von Lutze im Beitrag #15
Letztendlich wurde umsonst geschafft,
die Deutsche Einheit hat diesen Kämpfern einen Strich durch die Rechnung gemacht
Lutze

Welche Rechnung denn?
Realistisch betrachtet ging es doch im Laufe der Jahre immer mehr nur noch um frauenfreien Spaß beim "Geländespiel" und anschließendem Feiern mit reichlich Essen und Alkohol.

Die Spezis in meinem Betrieb haben immer davon geschwärmt.
Entsprechend war auch der durchschnittliche Körperumfang. Sturmbahntauglich war der nicht.


Ja, da hast Du schon teilweise Recht mit der körperlichen Fitness und dem "Geländespielen". Die Jüngeren unter uns betrachteten das auch etwa wie Sport. Da wir meist zwei angesetzte Übungen zusammengelegt haben, waren es dann immer zwei Tage, also mit Übernachtung. Mal im Zelt, mal auch in einem betrieblichen Ferienheim (Kinderferienlager). Abends am Lagefeuer, mal weg von der Frau. Unser Zugführer war so hoch wie rund und kenner munkelten, wegen fehlender größe trug er Damenschlüpfer . Er hieß bei uns nur der Kugelblitz. Auch wenn eine Sturmangriff über´s freie Feld mal geübt wurde, ging es doch eher um Objektschutz, Straßenkontrollen und Operationen gegen gegenerische Kräfte im eigenen Hinterland. Und das haben sie allemal gebracht. Man sollte nicht vergessen, daß es sich hier zum größten Teil um Männer gehandelt hat, die eine militärische Ausbildung hinter sich hatten und mit Waffen umgehen konnten. Denen brauchte man nicht mehr zu erklären, wie eine Knarre funktioniert, wie man zielt, wie man sich tarnt und nicht zu unterschätzen, die politische Einstellung zum Staat, die sicherlich loyaler war als bei so manchem anderen Grundwehrdienstlern.
Zitat Freienhagener # 22: Die Truppe war letztendlich keine fanatische Kampfeinheit, wie im Westen nicht wenige denken.
Nein, das waren sie in ihrer Masse sicher nicht. Sonst hätten sie 1989 nicht die Gefolgschaft verweigert. Es waren genau so Arbeiter und Angestellte wie jeder Anderen, viele nicht mal Genossen. Sie hatten genauso mit den Problemen der späten DDR zu tun wie jeder auch.

Mal ein lustiges Erlebnis am Rande.
Ich hatte es vor geraumer Zeit schon mal geschildert: Die Hundertschaft auf dem Marsch durch den Wald. Es goß ziemlich. Da ein Auto auf dem Waldweg ( wimre ein Lada), die Sitze flachgelegt. Drinnen ein Pärchen, eng umschlungen, daß man die Gesichter nicht sieht. Was für ein Schock für die Beiden. Da freuten sie sich auf ein Schäferstündchen außerhalb des Ehealltages und ausgerechnet bei diesem Scheißwetter kommen da hundert Mann vorbeigelatscht und jeder klopft auf´s Dach und Gelache. Ehe die hundert Mann im Gänsemarsch dann endlich vorbei sind, vergeht schon einige Zeit. Ein unvergessliches Erlebnis für beide Seiten.


schulzi und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2018 21:12 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 1749 Gäste und 131 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16614 Themen und 719681 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 488 Benutzer (15.11.2019 16:38).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen