Neu hier....

13.12.2018 17:12
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo Leute,
mal ein paar Worte kurz zu mir.Ich habe in GK in Dedeleben genau zur Grenzeröffnung gedient.Ausbildung hatte ich in Potsdam in der Heinrich Mann Allee.
Ich habe ja hier schon einige Beiträge gelesen und muss sagen,so einiges stimmt aber nicht wirklich.Zum Beispiel das gesagt wird,das der Turm am Hessendamm eine Führungsstelle war....! Sorry Leute,aber ich selber durfte drinne schlafen als A-Gruppe und da war keine Technik der gleichen vorhanden. Unsere Führungsstelle war genau gerade zu (Kaserne rechts raus und Strasse runter)am Kiebitzdamm.Hunde waren nur noch mit Hundeführer unterwegs usw....
Ansonsten denke ich,das selbe Spiel wie bei Euch auch....Es gab gute und richtig harte Zeiten.Ich muss aber gestehen,so richtig bekommt man diese Zeit nicht wirklich mehr aus den Kopf,hat mich irgendwie geprägt der ganze Zirkus.
Vielleicht treiben sich ja hier noch einige Kameraden von damals rum...? Würde mich jedenfalls freuen was von Euch zu lesen :-)

Gruß Oskar


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2018 20:02
avatar  mibau83
#2
avatar

Zitat von oskar im Beitrag #1

Ich habe ja hier schon einige Beiträge gelesen und muss sagen,so einiges stimmt aber nicht wirklich.Zum Beispiel das gesagt wird,das der Turm am Hessendamm eine Führungsstelle war....! Sorry Leute,aber ich selber durfte drinne schlafen als A-Gruppe und da war keine Technik der gleichen vorhanden. Unsere Führungsstelle war genau gerade zu (Kaserne rechts raus und Strasse runter)am Kiebitzdamm


hängt immer mit dem zeitraum zusammen wann jemand dort im einsatz war.

auf der führungsstelle in meinen ehemaligen abschnitt war ab herbst 1985 auch keine technik mehr, nur noch für 24h eine a-gruppe. die führungsstelle befand sich dann im kompaniegebäude.

die gk dedeleben war bis ende oktober 1983 die 8.gk im II.bataillon ohrsleben des grenzregiment 25 oschersleben. linker nachbar war die 9.gk veltheim im III.bataillon hessen.des gr-25.
zum 30.10.1983 wurde das grenzregiment 25 aufgelöst.

hernach war dedeleben die 1.gk im I.gb hessen des grenzregiments 20 halberstadt. die ehemalige linke nachbarkompanie veltheim, die 10.gk im III.gb, hinterlandskompanie ohne eigenen grenzabschnitt.

achso,willkommen im forum ddr grenze.


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2018 20:15
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

hi mibau 83,danke für deine antwort....na dann war ja die situation am hessendamm sogar ein paar jährchen vor schon anders. :-) zum schluss herrchte sowieso ne ganze menge chaos und bei einigen lagen die nerven ganz schön blank! der kc hatte sogar vor,die halbe kompanie vor dem Hauptgassentor antreten zu lassen.......ein glück,irgend jemand hatte ihm davon abgebracht...! also die bewohner von dedeleben und jerxheim von beiden seiten runter kamen in das bruch,ging uns ganzschön die hose mit grundeis.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!